Der Tochter ein Haus gekauft: So tickt 187-Rapper Gzuz privat

Hamburg - Harte Schale, weicher Kern? In seiner Musik thematisiert 187-Mitglied Gzuz Waffen, Gewalt und Drogen. Doch abseits des Rampenlichts hat der Musiker auch eine ganz andere Seite.

Szene aus dem aktuellen Musikvideo "Warum".
Szene aus dem aktuellen Musikvideo "Warum".  © Screenshot Youtube/ WorldStarHipHop

Im Interview mit dem Playboy überraschte der Rapper nun mit sehr persönlichen Statements aus seinem Leben.

So hat der 29-Jährige an seine Kindheit gute wie schlechte Erinnerungen. "Ich war halt ein Scheidungskind, es gab viel Stress zwischen meinen Eltern. Eklige Sachen, so etwas macht man nicht vor dem Kind, weil es einen prägt."

Gerne erinnert sich Gzuz aber an seine Mutter, wie er dem Männermagazin verrät. "Sie war eine gute Frau. Mit ihr haben wir viel gesungen. Und sie hat immer Geld für den Urlaub zusammengehalten."

Heute liegt Gzuz das Wohlergehen seiner Familie sehr am Herzen. Nach eigenen Worten hat er für seine Tochter und deren Mutter ein Haus in Hamburg gekauft. "Da wäre meine Mutter wohl am stolzesten auf mich", sagt er im Interview.

Unglaublich aber wahr: Zu seinen musikalischen Vorbildern zählt Gzuz mit den "Ärzten" eine vergleichsweise harmlose Punkband. Der 29-Jährige lobt das Berliner Trio in den höchsten Tönen: "Geile Mucke, geile Typen. Die haben sich nie verbogen".

Wie bei den "Ärzten" gehe es auch in seiner Musik „um Rebellion und Schockmomente“ – allerdings mit einem Unterschied: "Was ich in meinen Texten erzähle, habe ich auch selbst erlebt. Drogen verkaufen, Typen langmachen. Wenn ich darüber rappe, wie ich meine Tochter ins Bett bringe, verkauft sich das eben nicht so gut."

2016 unterstützte Gzuz die Hamburger Hip-Hop-Formation "Beginner" auf dem Song "Ahnma". Ob er sich in der Zukunft auch eine Kooperation mit den "Fantastischen Vier" vorstellen könnte? Die Antwort darauf fällt direkt aus: "Nein, könnte ich mir nicht vorstellen".

Gzuz’ neues Soloalbum "Wolke 7" wird am 25. Mai veröffentlicht. Das komplette Interview erscheint am 16. Mai in der aktuellen Playboy-Ausgabe.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0