Er amüsiert das Netz: Das steckt hinter "Best of Kleinanzeigen"

Hamburg - Kleinanzeigen-Portale: Plattformen, auf denen schon viele Deutsche ihr Glück versucht haben - entweder beim Kaufen oder Verkaufen. Dass das dort aber gar nicht so einfach ist, haben wohl auch die meisten schon erlebt.

Bei ebay Kleinanzeigen werden täglich hunderte Sachen inseriert.
Bei ebay Kleinanzeigen werden täglich hunderte Sachen inseriert.  © Screenshot/Ebay Kleinanzeigen

Und so kommen immer wieder urkomische Annoncen oder Gesprächsverläufe zustande. Auf Facebook und Instagram ist eine Seite deswegen gerade der Renner: Best of Kleinanzeigen. Dort werden immer wieder witzige und amüsante Beispiele gepostet. TAG24 hat jetzt mit dem Mann dahinter gesprochen.

Marcel ist 26, wohnt in Hamburg und wird von den Usern gerne nur der "Adminrolf" genannt. Täglich postet er Screenshots von Kleinanzeigen-Portalen (wie ebay oder Facebook), die ihm Nutzer schicken. "Im Schnitt kommen so ca. 150 - 300 Einsendungen pro Tag rein", erzählt er.

Seine Facebook-Seite ging im März 2018 an den Start. Einige Wochen später kam dann Instagram hinzu.

Neben seinem Vollzeit-Job sichtet er täglich das zugesendete Material. Und das kostet jede Menge Arbeit und Zeit.

Vor allem auch, weil der 26-Jährige sich zusätzlich die Mühe macht, eigene Rubriken zu pflegen. So erweitert er regelmäßig die "Kleinanzeigensprache", eine Art Wörterbuch, mit Vokabeln, die tatsächlich in Unterhaltungen und Annoncen vorkommen.

Skurrile Beispiele sind: Dehael = DHL, Drostim = Trotzdem, Pauer Beng = Power Bank, Tchuligom = Entschuldigung und Turmi Leit = Tut mir Leid.

Geld verdient er mit der Seite nicht, der 26-Jährige will die Leute einfach nur unterhalten. Und das schafft er auch. Innerhalb sieben Monate hat er auf Facebook und Instagram knapp 600.000 Abonnenten.

Marcel aus Hamburg betreibt die Seite nebenberuflich.
Marcel aus Hamburg betreibt die Seite nebenberuflich.

"Die Community ist der Wahnsinn. Nicht nur, dass sie inzwischen eine beachtliche Größe hat, sondern weil auch viele Menschen mit so viel Elan und Engagement bei der Sache sind. Das beeindruckt mich jeden Tag wieder, wie vielen Leuten das Spaß macht, ein Teil davon zu sein", so Marcel.

Bei den Dutzenden von Geschichten ist dem 26-Jährige eine besonders im Gedächtnis geblieben: "Nett fand ich den Typen, der seinen Cousin hunderte Kilometer zu einer Warenübergabe schicken wollte. Auf den Einwand des Verkäufers, warum er sich das Produkt nicht senden lasse, weil dies doch viel günstiger als die Anreise wäre, antwortete er mit: 'Mein Cousin ist dumm, der macht das.'"

Mittlerweile sind auch andere auf den Hype aufgesprungen. In der "Late Night Berlin"-Show mit Moderator Klaas Heufer-Umlauf werden einige Szenen sogar mit Gästen nachgespielt.

Und die Fans der Seite können sich auf 2019 freuen. Denn wie der 26-Jährige TAG24 verriet, wird im kommenden Jahr ein "Best of Kleinanzeigen"-Buch erscheinen. "Dort wird sich hauptsächlich unveröffentlichtes Material befinden", erklärt der Hamburger.

Titelfoto: Screenshot/Ebay Kleinanzeigen


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0