Zoll fischt mehrere Drogenpakete aus der Elbe Neu Nach Verschmutzung: Badeverbot bei Werder dauert an Neu Lehrerin hat Sex mit dem Freund ihrer Tochter Neu Friedhof total verwüstet: Sie wühlten sich bis zu den Särgen durch! Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 59.671 Anzeige
1.841

Pendler sauer: Touristen nehmen uns die Plätze auf der Fähre weg!

Hafen-Fähren bei Touristen und Hamburgern immer beliebter

Viele Pendler, die auf die Hamburger Hafenfähren angewiesen sind, sind sauer. Die Schiffe sind oft mit Touristen überfüllt.

Von Oliver Wunder

Hamburg - Die "Große Hafenrundfahrt" gilt für viele Touristen in Hamburg als Pflichtprogramm. Doch sie hat ihren - oft stolzen - Preis. Deswegen nutzen Sparfüchse das HVV-Ticket für die Hadag-Fähren. Das geht vielen Pendlern gegen den Strich.

Viele Hamburger und Touristen genießen gerne den Ausblick bei der Fahrt mit der HVV-Fähre durch den Hafen (Archivbild).
Viele Hamburger und Touristen genießen gerne den Ausblick bei der Fahrt mit der HVV-Fähre durch den Hafen (Archivbild).

Der Frust darüber ist groß. Jetzt entlud er sich, als der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) auf Facebook dafür warb, mit den Hadag-Fähren den Hafen zu erkunden.

Der Beitrag rief genervte Pendler auf den Plan. Es werde völlig außer Acht gelassen, dass die Fähren von den Touristen völlig überlastet seien, schreibt ein Nutzer.

Und weiter: "Ich muss jeden Abend in Finkenwerder hoffen, überhaupt noch auf die Fähre zu kommen. Von einem Sitzplatz nach einem harten Arbeitstag ganz zu schweigen, die sind nämlich schon von den Touristen belegt, die an der Endstation einfach sitzen bleiben und wieder zurückfahren."

"Die Fähre ist ein öffentliches Verkehrsmittel, welches ihr als Touridampfer nutzt", kritisiert ein anderer Nutzer. Abokarten-Inhaber müssten wegen Überfüllung lange warten. "Ich finde es eine bodenlose Frechheit, seinen Stammkunden zu schaden."

Bereits in den vergangenen Jahren häuften sich die Beschwerden über zu volle Schiffe.

Die beliebte Fährverbindung nach Finkenwerder startet an den Landungsbrücken (Archivbild).
Die beliebte Fährverbindung nach Finkenwerder startet an den Landungsbrücken (Archivbild).

So stoppte die Wasserschutzpolizei im Jahr 2012 eine völlig überfüllte Fähre. Statt 250 Fahrgästen waren um die 400 auf dem Schiff, berichtete die Mopo. Im Notfall eine Todesfalle.

Im Jahr 2015 mussten mehr als 1000 Mal Fahrgäste an den Anliegern zurückbleiben. Die Hadag handelte und schuf mehr Kapazitäten, das wirkte sich positiv aus, wie das Abendblatt schreibt.

Doch die Fähren werden in Reiseführern, auf Schnäppchenportalen im Internet und auch von der Stadt Hamburg als günstige Alternative zur klassischen Hafenrundfahrt angepriesen.

Vor allem die Linie 62 von den Landungsbrücken nach Finkenwerder und wieder zurück gilt als Tipp, da sie elbabwärts an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbeiführt.

Viele Touristen bleiben einfach sitzen und fahren im Kreis durch den Hafen. Das blockiert Plätze, deswegen müssen seit wenigen Jahren alle Passagiere an den Landungsbrücken raus.

Der HVV reagiert auf Facebook auf die Kritik und teilt mit, dass die Hadag am Wochenende mehr Abfahrten ermöglicht, von 11 bis 18 Uhr gibt es einen Zehn-Minuten-Takt.

Berufspendler sollen mit einem bei Bedarf erhöhten Takt in der Woche entlastet werden. Außerdem ist auf den neuesten Schiffe Platz für bis zu 400 Fahrgästen.

So weit die Zahlen. HVV und Hadag argumentieren auch mit Emotionen: "Schon mal das Glänzen in den Augen derer gesehen, die sonst keine 'dicken Pötte' vor der Haustür haben?"

Die klassische Hafenrundfahrt gibt es hauptsächlich auf Barkassen (Archivbild).
Die klassische Hafenrundfahrt gibt es hauptsächlich auf Barkassen (Archivbild).

Man freue sich darüber, dass die zahlreichen Hamburg-Gäste die Stadt auch vom Wasser aus entdecken wollen. Der Hafen gehöre nun mal dazu.

Abgesehen davon nutzen neben den Berufspendlern und Touristen auch viele Hamburger in ihrer Freizeit die Fähren.

An der Mischnutzung hält der HVV fest: "Es wäre fatal, wollten wir den Freizeitverkehr von anderen Fahrtmotiven trennen, nur einer von beiden Gruppen die Fahrten ermöglichen! Nur miteinander klappt es."

Die genervten Pendler beruhigen diese blumigen Worte nicht. Sie bringen sich aber konstruktiv ein und machen sogar Lösungsvorschläge!

Die Nutzung durch Touristen könne beispielsweise nur zu bestimmten Zeiten wie die Mitnahme von Fahrrädern geregelt werden, schreibt ein Hamburger. Außerdem könnte ein generelles Ausstiegsgebot in Finkenwerder erlassen werden.

Jetzt ist es am HVV und der Hadag die Ideen aufzugreifen und zu handeln, damit Pendler ihren Arbeitsweg ohne Probleme hinter sich bringen und Touristen den Hafen genießen können.

Fotos: dpa/Markus Scholz, dpa/Axel Heimken, DPA/Ulrich Perrey

In Hand gebissen und in Schritt gepackt: 93-Jährige verjagt Räuber Neu Beamter gratulierte Hitler: Entlassung rechtens Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 14.598 Anzeige Bloß nicht essen! Netto lässt Corned Beef zurückrufen Neu Das war's! Modemarke Bench macht alle Läden dicht Neu
5000 Häuser zerstört: Dutzende Tote bei Taifun Neu Achtung! Ticketautomaten der Bahn können jederzeit explodieren Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 5.857 Anzeige Mann schlägt ohne Grund auf tauben und blinden Hund ein Neu Bekannter missbraucht dreijähriges Mädchen 17 Mal Neu Gewalt eskaliert: Mitarbeiter der Deutschen Bahn brutal attackiert Neu Bergung zu riskant: Wasserbombe in Kieler Förde wird gesprengt 162 Polizei pöbelt auf Twitter heftig gegen Mesut Özil 6.027
Griechenland brennt! Endlose Rauchwolken über Athen 1.700 Keine Lust mehr aufs Zölibat! Nächster Pfarrer aus Fulda legt Amt nieder 165 Terrorgruppe unterstützt? Angeklagter auf freiem Fuß 817 In 4000 Metern Höhe: Hund büxt aus Käfig aus und öffnet Luke von Flugzeug! 1.501 Steinbrocken fällt aus Klagemauer und verfehlt Frau nur knapp 405 Özil-Bashing geht weiter! AfD-Weidel schießt gegen Ex-Nationalspieler 3.739 Maite Kelly sauer! Namen für Diät-Werbung missbraucht 974 Gefährliche Bakterien: Behörden warnen vor Bad in der Ostsee! 4.244 Unfassbar! Autofahrer verletzt Frau in Rollstuhl und flieht vom Tatort 98 Ab durch die Mauer! Auto parkt mitten in den Weinbergen 137 Haben AfD-Anhänger einen Mann bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt? 197 DFB weist Rassismus-Vorwürfe von Özil entschieden zurück 1.473 Update "Stockenblöd": Sophia Thomalla attackiert erneut Mesut Özil 6.391 Mehr Sprechstunden! Gesundheitsminister Spahn nimmt Ärzte in die Pflicht 482 Drama im Urlaub! Frau auf Wangerooge von Inselbahn überrollt 2.322 Update Andrea Berg hungerte: So viel nahm sie für ihr Heimspiel ab 2.836 SEK im Einsatz! Mann verbarrikadiert sich in Gartenhütte und droht mit Gasexplosion 609 Update Starke Vorbehalte gegen Muslime in Tschechien 1.337 Eine besondere Frau half Angelina Kirsch zum Erfolg 498 Vermisste Rentnerin (74) kurz in U-Bahnhof gesehen, danach nicht mehr 192 Freund mit kochendem Wasser getötet: 57-Jährige gesteht schreckliche Tat! 1.757 Auf dieser Position will sich der HSV noch verstärken 307 Streaming: Netflix- und Amazon-Konkurrent darf weiter aufrüsten 660 Rentnerin verfährt sich und wendet mitten auf der Autobahn 2.167 Verletzte in Asylheim: Erst prügeln sich Flüchtlinge, dann gehen sie auf Polizisten los 6.566 Lebensgefahr! 21-Jähriger nach Streit niedergestochen 362 Neue Masche: Darum dürft Ihr bei falscher Microsoft-Warnung nie zurückrufen! 1.701 Werden wir bald alle in Kapseln von Stadt zu Stadt geschossen? 1.291 Folgenschwere Abkühlung: Obdachloser löst Polizei-Großeinsatz aus 704 Mit diesen Tipps übersteht Ihr die Hitzewelle 2.138 Auch das noch! Knast-Drama um Herzogin Meghans Familie 6.073 Ribéry lobt Kovac, den Kritikern lacht er ins Gesicht 1.625 So kommentiert Anja Reschke von der ARD PEGIDAs "Absaufen"-Rufe 17.717 Er war psychisch krank! Mann stürmt in Kneipe und tötet zwei Menschen 5.483 Wie süß ist denn bitte Theodor? Wigald Boning und Frau Teresa sind Eltern 4.176 Stalkte Madonna Supermodel? Nach Lesbenkuss wurde sie ganz wild 3.102 Weiteres Opfer des CSD-Grapschers meldet sich 444