Horror im eigenen Hausflur: Junge Frau überfallen und missbraucht

Hamburg - Im Hamburger Stadtteil Marmstorf ist es am Samstagmorgen zu einem schrecklichen Überfall gekommen. Ein maskierter Mann attackierte eine 27 Jahre alte Frau in ihrem Haus und nahm sexuelle Handlungen an ihr vor.

In Hamburg-Marmstorf kam es zu einem schrecklichen Überfall. (Symbolbild)
In Hamburg-Marmstorf kam es zu einem schrecklichen Überfall. (Symbolbild)  © 123RF

Wie die Polizei am Montag mitteilte, sei die junge Frau von einer Bushaltestelle zu Fuß nach Hause gegangen. Als sie die Haustür des Mehrfamilienhauses schließen wollte, soll der maskierte Verdächtige diese aufgedrückt und ebenfalls das Haus betreten haben.

Im Anschluss soll er das Opfer gewaltsam zu Boden gedrückt und sexuelle Handlungen an ihr vorgenommen haben. Danach konnte der Mann unerkannt in unbekannte Richtung flüchten.

Die Frau konnte den Flüchtigen jedoch wie folgt beschreiben: Er soll circa 25 bis 35 Jahre alt und 1,80 bis 1,85 Meter groß sein. Der Mann sei von schlanker Statur. Er war zum Zeitpunkt der Tat dunkel gekleidet, maskiert und ist Brillenträger. Zudem sprach der Verdächtige ihren Angaben zufolge akzentfreies Deutsch.

Die Ermittlungen führt die Dienststelle für Sexualdelikte (LKA 42). Die Beamten suchen im Zusammenhang mit dem Überfall nun dringend nach Zeugen.

Personen die Hinweise auf den Täter geben können oder im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/428656789 bei der Polizei Hamburg zu melden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0