Dieser Mann masturbierte vor schlafenden Frauen in S-Bahn

Dieser Tatverdächtige soll vor zwei schlafenden Frauen in der S-Bahn onaniert haben.
Dieser Tatverdächtige soll vor zwei schlafenden Frauen in der S-Bahn onaniert haben.  © Polizeidirektion Bade Segeberg

Hamburg - Per Öffentlichkeitsfahndung sucht die Polizei nach einem Exhibitionisten, der in einer Hamburger S-Bahn-Linie gegen 6.00 Uhr morgens zwei Frauen belästigte.

Schon am 17. September 2017 soll der Mann die S3 an der Haltestelle Reeperbahn bestiegen haben und in Richtung Pinneberg gefahren sein. An diesem Sonntagmorgen soll sich der Gesuchte zu zwei schlafenden weiblichen Fahrgästen (21 und 22 Jahre alt) gesetzt und vor ihnen onaniert haben.

Um 6.15 Uhr verließ der Tatverdächtige den Zug am Kopfbahnhof Pinneberg, stieg in einen anderen Waggon ein und fuhr in Richtung Hamburg zurück.

Weil die bisherigen Fahndungsmaßnahmen nicht zum Erfolg führten, hofft die Polizeidurch das Fahndungsfoto auf Hinweise, um die Identität des Mannes festzustellen.

Hinweise nimmt die Krminalpolizei Pinneberg unter der Telefonnummer 04101 2020 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0