Wie 187-Rapper Gzuz die USA erobert

Hamburg - Gzuz, Mitglied der 187 Strassenbande, ist nicht nur hierzulande ein Star. Mittlerweile wird der Rapper auch in den Staaten immer populärer.

Szene aus dem Musikvideo "Was hast du gedacht".
Szene aus dem Musikvideo "Was hast du gedacht".  © Screenshot/YouTube Worldstarhiphop

Zu verdanken hat der 29-jährige Hamburger das einer raffinierten Idee seiner Plattenfirma. Die hatte nämlich das Musikvideo zur ersten Single ("Was hast du gedacht") auf dem amerikanischen YouTube-Kanal WorldStarHipHop veröffentlicht.

Dank der enormen Reichweite des Kanals (9 Millionen Abonnenten) rasten die Zugriffszahlen bereits kurz nach dem Upload in die Höhe. Innerhalb der ersten drei Tage sammelte das Video satte 3,8 Millionen Aufrufe.

Hinzu kommt, dass unzählige Youtuber aus den Staaten den Clip für sich entdeckten und in eigenen "Reaction-Videos" thematisierten. Das Ergebnis: Stand heute haben mehr als 17 Millionen Menschen das Video gesehen.

Die nachfolgenden Gzuz-Singles wurden übrigens wieder auf dem Kanal seiner Plattenfirma veröffentlicht. Aber auch hier können sich die Abrufzahlen sehen lassen. Der Song "Drück Drück" steht nach drei Wochen bei 8,2 Millionen Klicks - "Was erlebt" haben sich nach einer Woche schon 2,5 Millionen Nutzer angeschaut.

Scheint so, als hätte sich der PR-Move von Gzuz-Plattenfirma voll ausgezahlt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0