Heiße Diskussion: Mit diesem Foto spaltet Hanna Weig (wieder) ihre Fans

Berlin - In wenigen Tagen ist es endlich soweit. Ende Juli wird Hanna Weig (22) ihrem Verlobten Jörn Schlönvoigt (31) das Ja-Wort geben.

Stolz präsentiert Hanna Weig ihre Figur.
Stolz präsentiert Hanna Weig ihre Figur.  © Screenshots Instagram Hanna Weig

Eigentlich hätte es nicht besser laufen können. Erst im letzten Jahr lernten sie sich kennen, nach wenigen Monaten Beziehung folgte schon die Verlobung.

Das Glück perfekt machte schließlich die Geburt ihrer Tochter Delia. Das ist mittlerweile schon sieben Monate her. Von überflüssigen Kilos ist bei ihrem Instagram-Post nichts zu sehen. "Sieben Monate nach der Geburt", schreibt sie stolz zu ihrem After-Baby-Body.

Neben vielen Glückwünschen zu ihrer Hammerfigur, gibt es aber auch viele User, die das anders sehen. "Viel zu dünn .. finde ich persönlich nicht mehr schön" oder "Als ob es das wichtigste ist wie man sofort nach der Geburt aussieht- finde es echt schlimm zurzeit wie jeder seine Post Partum Bilder postet, für was?" (Rechtschreibung übernommen), schreiben beispielsweise zwei User. Andere vermuten, dass sie mit Photoshop nachgeholfen habe. Denn die Wand im Hintergrund krümmt sich arg verdächtig.

Doch Hanna versichert: An den Fotos ist alles echt. Die Kritik kann sie nicht ganz nachvollziehen. "Warum dürfen bitte schlanke Frauen ihre Figur nicht zeigen ohne fertig gemacht zu werden?", fragt die 22-Jährige in den Kommentaren.

Es ist nicht das erste Mal, dass Hanna Weig einen Shitstorm wegen ihre Figur bekommt. Bereits kurz nach der Geburt postete die Influencerin ein Bild von ihrem After-Baby-Body (TAG24 berichtete). Schon da war von Baby-Speck nichts zu sehen. Was viele allerdings nicht wussten: Auch aufgrund der Schwangerschaftsvergiftung hat sie innerhalb kürzester Zeit schnell abgenommen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0