Tragisch: 17-jähriger Häftling erhängt sich in Gefängniszelle

Herford – Ein tragischer Vorfall ereignete sich am Dienstag in einem Gefängnis in Herford. In seiner Zelle hat sich ein 17-jähriger Häftling das Leben genommen.

In der JVA Herford nahm sich der 17-jährige Syrer das Leben.
In der JVA Herford nahm sich der 17-jährige Syrer das Leben.

Nach Angaben der Anstaltsleitung hatte sich der junge Mann aus Syrien stranguliert, obwohl er unter Beobachtung stand.

"Er galt als suizidgefährdet", sagte der stellvertretende Leiter der JVA, Heinz-Herbert Droste, am Dienstag.

Der 17-Jährige sei am 22. Oktober aus der JVA in Iserlohn nach Herford verlegt worden. "Hier hat er eine Jugendfreiheitsstrafe abgesessen", sagte Droste.

Das Gefängnis in Herford ist eine von vier Anstalten für den geschlossenen Jugendvollzug in NRW. Die JVA will im Verlauf des Tages weitere Details bekannt geben.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Obwohl er unter Aufsicht stand, tötete der junge Häftling in seiner Zelle.
Obwohl er unter Aufsicht stand, tötete der junge Häftling in seiner Zelle.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0