Wird hier bald die längste Fußgänger-Hängebrücke der Welt gebaut?

Die bislang längste Hängebrücke der Welt gibt es in Randa (Schweiz).
Die bislang längste Hängebrücke der Welt gibt es in Randa (Schweiz).  © DPA

Rotenburg/Fulda - Im osthessischen Rotenburg an der Fulda gibt es Pläne für eine 540 Meter lange Fußgänger-Hängebrücke als neue touristische Attraktion.

Sie soll in rund 50 Metern Höhe das Kottenbachtal überspannen, wie die Erste Stadträtin Ursula Ender (CDU) am Mittwoch sagte. Zuvor hatte die "Hessisch Niedersächsische Allgemeine" darüber berichtet. Dem Bericht zufolge soll es sogar die bisher längste Fußgänger-Hängebrücke der Welt werden.

Ein Investor, der noch nicht genannt werden möchte, wolle das Projekt finanzieren, sagte Ender. Die Gruppe Göbel Hotels, die mit dem Projekt in Verbindung gebracht wird, wollte sich zunächst noch nicht offiziell dazu äußern. Es sei noch nichts spruchreif.

Ender sagte, die Stadt begrüße die Pläne. "Wir sehen das sehr positiv. Wir sind froh, wenn jemand in Rotenburg investiert und eine neue Attraktion schaffen möchte." Für das Projekt wird laut Bericht zunächst mit etwa 35 000 Besuchern pro Jahr kalkuliert. Die Rotenburger Stadtverordneten werden am 26. Oktober über das Projekt beraten, wie Ender sagte. Zunächst müsse eine Bauleitplanung angeschoben werden.

Fußgänger-Hängebrücken sind häufig Touristen-Magnete. Je nach Konstruktion schmücken sich verschiedene Orte weltweit damit, das längste Bauwerk zu haben. Im Juli öffnete in Randa (Schweiz) die 494 Meter lange und 85 Meter hohe "Charles Kuonen Hängebrücke". Sie ist nach Angaben von Zermatt Tourismus die längste Hängebrücke der Welt.

Auch recht lang: Die "highline 179" in Reutte in Tirol (Österreich) ist 406 Meter lang und 114 Meter hoch. Sie schaffte es 2014 ins Guinness Buch der Rekorde als "längste Fußgängerhängebrücke im Tibet-Stil". Im Mai eröffnete an der Rappbodetalsperre im Harz eine 485 Meter lange Hängebrücke. In Nordbayern sind neue Attraktionen im Frankenwald im Gespräch, eine 380 und eine sogar 720 Meter lange Hängebrücke. Eine andere besonders lange Hängeseilbrücke befindet sich bereits in hessischer Nachbarschaft, es ist die 360 Meter lange Geierlay-Brücke im Hunsrück.

Auch in Hessen tut sich etwas. Im Januar wurden Pläne für eine Hängebrücke über den Diemelsee an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Sie soll Touristen nach Nordhessen locken. Die Brücke soll eine Länge von 420 Metern haben und in 40 Metern Höhe über den Stausee führen.

Gerechnet wird mit einer Investitionssumme von vier Millionen Euro. Ideengeber für dieses Projekt ist Gert Göbel, geschäftsführender Gesellschafter der Göbel Hotels. Er betreibt dort ein Seehotel. Nach dem Genehmigungsverfahren könnte die Brücke 2018 gebaut werden. Das Projekt befindet sich laut Planern derzeit im Prüfungsverfahren der Naturschutzbehörden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0