Langeweile? YouTuber klärt, ob Züge zwischen Brüste durchpassen

"Hey Stan" zeigt im Video in dieser Woche eine japanische TV-Show, in der Züge eine große Rolle bei der Vermessung von Brüsten spielen.
"Hey Stan" zeigt im Video in dieser Woche eine japanische TV-Show, in der Züge eine große Rolle bei der Vermessung von Brüsten spielen.

Bielefeld - Dass es auch in Ostwestfalen-Lippe jede Menge erfolgreiche YouTuber gibt, ist ja längst kein Geheimnis mehr. Mit knapp 250.000 Followern auf YouTube kommt aber auch ein sehr erfolgreicher Let's Player aus der Region.

Stanplay nennt sich der gute Mann, der aus der Nähe von Bielefeld kommt, aber auf Anfrage von TAG24 scheinbar nicht verraten will, woher er genau stammt.

Auf seinem Let's Play-Kanal zockt er hauptsächlich Clash Royale, CATS, Mobile Games und Indie Games, aber auch "andere Let's Plays auf deutsch und alles was geil ist", schreibt der Ostwestfale in seiner Kanal-Beschreibung. Täglich produziert er zwei neue Videos. Zu sehen sind diese ab 14.30 Uhr und ab 17.30 Uhr.

Neben seinem Let's Play-Kanal "Stanplay" betreibt er übrigens auch noch einen Comedy-Kanal unter dem Namen "Hey Stan". Hier ist er nur halb so rührig, wie auf seinem Zocker-Kanal. Jeden Samstag haut er hier Videos raus, in denen er sich mit den viralen Internethits auseinandersetzt. Jeden Mittwoch gibt's dann noch ein Video, in dem er seine Photoshop-Künste zeigt. Dabei konzentriert es sich voll auf die Wünsche seiner User.

In dieser Woche hat er aber mal wieder ein besonderes Fundstück für seine Zuschauer aufgetan. Eine japanische TV-Show in der es darum geht, ob Züge zwischen Brüsten durchpassen. Teile der Show kriegt man in seinem Video natürlich auch in Ausschnitten zu sehen.

Die Frauen gehen runter auf alle Viere und legen sich so über eine Modelleisenbahn, dass der Zug so grade zwischen ihren Brüsten durchpassen sollte. "Hey Stan" philosophiert im Anschluss darüber, ob es jetzt besser oder schlechter für Frauen ist, wenn die Züge zwischen den Brüsten durchpassen.

Neben YouTube ist er auch auf allen anderen wichtigen Plattformen unterwegs. Egal, ob Instagram, Twitch oder Google+. Garantiert ist, "Stani" hat dort bereits einen Account und ist aktiv. Allein Snapchat scheint ihn kalt zu lassen.

Als Ostwestfale hat er sich übrigens mit seinem Post auf Instagram geoutet, wo er über die A33 mit dem Fahrrad radelt. Ein Bild, das dem Netz gefällt und ihm bisher 1654 Likes eingebracht hat.

Kleiner Einblick in seine Werke gefällig? Hier die aktuellen Videos aus seinen Youtube-Kanälen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0