Diese 4 Dinge solltest du bei Hitze auf keinen Fall essen

Leider: Bei hohen Temperaturen sollte man die Finger von Eis lassen.
Leider: Bei hohen Temperaturen sollte man die Finger von Eis lassen.  © DPA

Dresden - Ein Blick auf das Thermometer beweist: In Deutschland ist endlich der Sommer angekommen. Am Donnerstag soll in Sachsen sogar der heißeste Tag des Jahres werden! Bei dieser Hitze greift Klein und Groß zu gern in die Kühltruhe oder gönnt sich am Abend ein leckeres Steak vom Grill. Beides ist allerdings die völlig falsche Wahl!

Denn wie der britische Telegraph berichtet, gibt es einige beliebte Snacks, die man bei hohen Temperaturen lieber nicht zu sich nehmen sollte. Dagegen erleichtern uns manche Nahrungsmittel die Hitze sogar.

Welche das sind, erfahrt Ihr unten.

Am allerwichtigsten ist und bleibt es aber, ausreichend Wasser zu trinken. Oft merkt man nämlich gar nicht, wie wenig man getrunken und wie viel schon ausgeschwitzt hat!

Achtung! Diese Dinge solltet Ihr bei Hitze nicht zu Euch nehmen

Auf proteinreiches Fleisch sollte man in der Hitze lieber verzichten.
Auf proteinreiches Fleisch sollte man in der Hitze lieber verzichten.  © DPA
  • Alkohol: Viele haben es sich bestimmt schon gedacht - Alkohol ist bei hohen Temperaturen keine gute Wahl. Auch wenn ein kühles, spritziges Glas Sekt ziemlich verlockend klingt, sollte man darauf lieber verzichten. Alkohol kann nämlich die Dehydration, also die Austrocknung des Körpers, fördern.

  • Mangos: Klingt vielleicht komisch, aber auch das leckere gelbe Obst ist kein guter Hitze-Snack. Denn wer Mangos isst, muss, ähnlich wie bei Alkohol, häufiger auf die Toilette. Die Frucht enthält Kalium, was harntreibend wirkt - Ergebnis: Der Körper kann dehydrieren. Das kann übrigens auch bei Artischocken, Spargel und Fenchel passieren.
  • Fleisch: Liebe Grill-Freunde, Ihr müsst jetzt ganz stark bleiben! Denn laut Telegraph sollte man bei der nächsten Hitzewelle auch möglichst auf Fleisch verzichten. Denn das Verdauen des im Fleisch enthaltenen Proteins verbraucht eine Menge Energie. Es kommt zu einem Wärme-Prozess im Körper, der sogenannten Thermogenese. Wer sein Barbecue trotzdem nicht missen möchte, sollte auf Fleischsorten zurückgreifen, die wenig Proteine enthalten.
  • Eis: Ohje, dieser Punkt wird vielen schwer fallen. Aber Experten raten bei hohen Temperaturen von Eis und Eis-Getränken (Slush) ab. Die Erklärung ist eigentlich ganz simple: Denn bei der Verdauung von Eis, steigt die Kerntemperatur im Körper.

Das sind die perfekten Hitze-Snacks

Alles richtig gemacht! So eine Wassermelone ist im Sommer der perfekte Snack!
Alles richtig gemacht! So eine Wassermelone ist im Sommer der perfekte Snack!  © DPA
  • Wassermelone: Sie sieht gut aus, ist süß und einfach wunderbar saftig: Die Wassermelone! Abgesehen davon, dass sie eigentlich jedem schmeckt, kann einer ihrer Inhaltsstoffe noch etwas mehr: Nämlich vor Sonneneinstrahlung schützen. Das Pigment Lycopen lässt Obst und Gemüse in einem knalligen Rot erstrahlen. Anders als bei Melone, Papaya und Tomaten sind zum Beispiel Erdbeeren keine Lycopen-Lieferanten. Sie bekommen ihre schöne Farbe von einer anderen Verbindung.

  • Salate: Wer auf leckere Art und Weise hydratisiert bleiben möchte, sollte sich einen Salat mit Gurken, Sellerie und Radieschen gönnen. Diese Gemüsesorten bestehen zu 95 Prozent aus Wasser! Übrigens gehören Zucchinis und Erdbeeren auch zu diesen gesunden Flüssigkeitsquellen.

  • Tee: Auch wenn eine Tasse Tee für die meisten eher zu einem kalten Wintertag gehört, kann ein warmes Getränk auch bei Hitze helfen. Denn Tee bringt uns zum Schwitzen und das ist der wichtigste Weg, die Körpertemperatur zu regulieren und die Wärme-Balance aufrechtzuerhalten.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0