Schock im Serengeti-Park! Nashorn schleudert Auto umher

Hodenhagen (Niedersachsen) – Schockierende Szenen aus dem Serengeti-Park! Ein wütender Nashorn-Bulle ist auf das Auto seiner Pflegerin losgegangen und hat es wild umher geschleudert...

Der Bulle nahm den Wagen aufs Horn, als wäre es ein Spielzeug.
Der Bulle nahm den Wagen aufs Horn, als wäre es ein Spielzeug.  © Screenshot/YouTube/einsteingamer

Die lebensgefährliche Attacke ereignete sich am Sonntag um 18 Uhr kurz vor Parkschluss.

Als der letzte Safari-Jeep am Nashorn-Gehege hielt, wurden die zwölf Besucher, darunter ein sechsjähriges Kind, Zeugen eines schockierenden Szenarios.

Die Wärterin versuchte schon eine ganze Weile, das Nashorn mit ihrem Fahrzeug in die Stallungen zu treiben, doch das Tier ließ sich nicht einfangen.

Der Touren-Fahrer habe noch gescherzt: "Unsere Breitmaulnashörner wiegen 3 bis 3,5 Tonnen. Wenn so einer mal auf Euch zu gerannt kommt, dann heißt es nur volle Deckung nehmen", heißt es in einem Artikel der Bild-Zeitung.

Plötzlich eskalierte die Lage: Der Nashorn-Bulle attackierte das Auto der Pflegerin, nahm es aufs Horn und schleuderte es herum, als wäre es ein Spielzeug. Der Wagen überschlug sich mehrmals.

Ein Besucher filmte das schockierende Szenario mit dem Handy. Die Frau konnte sich in den Wagen ihrer Kollegen retten, die ihr zur Hilfe eilten. Bis auf ein paar blaue Flecken sei sie laut Park-Geschäftsführer Fabrizio Sepe nicht verletzt worden.

Er betonte, dass das edle Zuchttier seit anderthalb Jahren im Serengeti-Park lebt und sich noch in der Eingewöhnung befindet. Der Nashorn-Bulle dürfe nur aufs Gelände, wenn die Trucks der Besucher bereits verschwunden sind.

Er soll aber nun an einen Zoo abgegeben werden.

Erst im Mai wurde im Serengeti-Park ein Tierpfleger (24) durch die Attacke zweier Löwen schwer verletzt (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Screenshot/YouTube/einsteingamer

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0