Aufregung in der Sachsenklinik: Dr. Maria Weber kippt im OP um

Leipzig - Geht da was?! Verwaltungschefin Sarah Marquardt und Dr. Rolf Kaminski werden von ihren Kollegen beim Tangoabend ertappt. Doch dahinter steckt eine traurigere Geschichte, als die Mitarbeiter der Sachsenklinik anfänglich vermuten.

Dr. Maria Weber (Mitte) leidet seit Tagen unter Kopfschmerzen. Während einer Operation bricht sie plötzlich zusammen.
Dr. Maria Weber (Mitte) leidet seit Tagen unter Kopfschmerzen. Während einer Operation bricht sie plötzlich zusammen.  © MDR/Saxonia Media/Kiss

Eine neue Woche, eine neue Folge "In aller Freundschaft"! In Folge 816, die am Dienstagabend unter dem Titel "Momentaufnahme" läuft, gibt es jedoch nicht nur ein Gefühlskarussell nach dem anderen, sondern auch mindestens einen schwierigen Patienten-Fall.

Christian Mertens kommt bereits zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit in die Sachsenklinik. Dr. Kai Hoffmann vermutet einen Herzinfarkt, doch alle Werte sind normal. Hoffmann übergibt den Fall an Dr. Maria Weber. Doch der jungen Ärztin geht es selbst nicht gut. Sie wohnt derzeit im Ruheraum der Klinik und klagt über Kopfschmerzen. Als sich Mertens Werte plötzlich verschlimmern und Maria ihn notoperieren muss, kippt sie plötzlich um.

Auch Sarah Marquardt ist nicht froh. Sie plagen Sorgen und Einsamkeit, weil ihr Sohn Bastian ausziehen möchte. Kann Dr. Rolf Kaminski die Verwaltungschefin trösten?

Die neue IaF-Folge läuft heute Abend um 21 Uhr im Ersten. Wer "Momentaufnahme" verpasst hat, kann sie entweder am 17. (17.05 Uhr) oder am 18. Juni (9 Uhr) auf RBB nachträglich schauen.

Titelfoto: MDR/Saxonia Media/Kiss


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0