Vier Tote bei Flugzeug-Katastrophe

Top

Mann, Frau und ... Das sagen die Deutschen zum dritten Geschlecht

Top

Diese Bewerbung bringt einen Wirt auf die Palme

Neu

Erst heiße Küsse bei "Adam sucht Eva", doch dann eskaliert es komplett

Neu

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

78.722
Anzeige
1.204

Kampf gegen illegales Graffiti: Hier ist Sprühen erlaubt

Dresden - Zwischen Schmierereien und anspruchsvollen Graffiti ist der Unterschied häufig fließend. Sobald sie unerlaubt auf fremde Wände gesprüht werden, haben sie aber eins gemeinsam: Sie sind illegal und ihre Entfernung kostet viel Geld.
Im Jugendhaus Game in Prohlis stehen legale Spraywände bereit.
Im Jugendhaus Game in Prohlis stehen legale Spraywände bereit.

Dresden - Zwischen Schmierereien und anspruchsvollen Graffitis ist der Unterschied häufig fließend. Sobald sie unerlaubt auf fremde Wände gesprüht werden, haben sie aber eins gemeinsam: Sie sind illegal und ihre Entfernung kostet viel Geld.

Statt ständig Putztrupps loszuschicken, reagiert die Stadtverwaltung jetzt mit einer Werbekampagne für ganz legale Sprayflächen, den sogenannten "legal plains".

Insgesamt 115 Werbeplakate machen aktuell auf die sechs Standorte aufmerksam. Sozialarbeiterin Franziska Schuster (29) vom Jugendhaus "Game" an der Gamigstraße in Prohlis: "Unsere Wände für Sprayer kommen sehr gut an, werden regelmäßig neu besprüht."

Je angesehener die Sprayer sind, desto länger bleiben die Graffiti an der Wand.

Zuletzt hatte die Stadt rund um den Bahnhof Mitte Elektroschaltkästen mit Graffiti versehen lassen, dafür 1200 Euro in die Hand genommen.

Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel (49, CDU): "Neben der Bekämpfung illegaler Graffiti ist es ebenso wichtig, präventiv tätig zu sein. Ansprechende Gestaltungen vermeiden Schmierereien und helfen, dem Phänomen Graffiti differenziert zu begegnen."

Kontakt in die Sprayer-Szene

Statt illegalen Schmiererein, die unnötig Geld kosten, kann man in Dresden auch legal sprayen.
Statt illegalen Schmiererein, die unnötig Geld kosten, kann man in Dresden auch legal sprayen.

Immer wieder muss die Stadt öffentliche Objekte von illegalen Schmierereien bereinigen.

Seit 2012 konnte stadtweit eine große Anzahl von Strom- und Verteilerkästen von illegalen Graffiti befreit und beispielsweise in enger Zusammenarbeit mit dem Spike Dresden gestaltet werden.

Der Verein ist auf dem Gebiet der Graffitiprävention intensiver Kooperationspartner der Stadt.

Die Jugend- und Sozialmitarbeiter pflegen seit Jahren einen guten Kontakt in die Sprayer-Szene und kümmern sich erfolgreich um Graffiti-Projekte.

Fotos: Thomas Türpe (2)

Pilot fliegt diesen Riesen-Penis in die Luft

Neu

Gefährlicher Leichtsinn: Mann vor Augen seiner Freunde von U-Bahn erfasst

Neu

Darum legt sich Starkoch Jamie Oliver mit Coca Cola an

Neu

Tödlicher Unfall: Kurierdienst-Fahrer kracht mit Biker zusammen

Neu

Heftiges Erdbeben zerstört mehrere Gebäude und Straßen

Neu

Das ist der verrückte Tick von Cristiano Ronaldo

Neu

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

83.543
Anzeige

Das Alter dieser Frau wird Euch erstaunen

Neu

Popp Feinkost ruft etliche Salate zurück

Neu

Hier wird ne Runde Bierpong auf der Autobahn gespielt

Neu

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

15.945
Anzeige

Zeigt der MDR demnächst Amateurpornos aus der DDR?

Neu

Da arbeiten, wo andere Urlaub machen: Sie haben's gewagt

Neu

Crash im Feierabendverkehr: Taxi rast in Fußgänger

4.373

Neuer Starttermin für den BER soll im Dezember verkündet werden

709

Millionen trotz Air-Berlin-Pleite: So verteidigt der Ex-Chef sein Gehalt

469

Fahrer bei heftigem Crash aus Trabi geschleudert

7.928

So mangelhaft ist vegetarisches und veganes Essen

2.869

"Cold-Water-Challenge" endet für Familienvater tödlich

6.379

Hubschrauber und Flugzeug stoßen zusammen

4.676

Jan Böhmermann lässt Nazi-Themenpark entwerfen

3.943

Trump hebt Importverbot für Elefanten-Trophäen auf: Das ist seine Begründung

1.732

Hollywood-Beau Christian Bale hat sich so krass verändert

3.533

Horror-Entdeckung im Teltowkanal: Frau treibt im Wasser

2.624

User rasten aus: Wer bitte ist hier die Mutter (40)?

6.055

Unvorstellbar, wo bei dieser Patientin ein Zahn wuchs

4.575

Neonazi-Attacke auf Holocaust-Überlebenden: Täter ermittelt

3.088

Was machen diese Nackten in der Innenstadt?

5.468
Update

Drogenring ausgehoben: Vier Tonnen Kokain und 13 Millionen Euro Bargeld beschlagnahmt

4.364

Wie Feige: Mann mit Glatze prügelt im Suff auf Achtjährigen ein

3.350

Zwangsumzug! Elefanten-Mama Bibi tötete ihre zwei Jungtiere

5.267

Blutige Messerattacke in Asylheim: Wachmann verletzt

4.667

Spanner versteckt Kameras auf Messe-Toilette

1.438

Kein Scherz: Kabarettist geht für Gratis-Pinkeln vor Gericht

2.214

Politiker fordert DNA-Datenbank für Hundekot, jetzt fliegen ihm Eier um die Ohren

1.048

Bayer-Spieler Volland: Deshalb habe ich mich gegen RB Leipzig entschieden

2.181

Mysteriös: U-Boot mit 27-köpfiger Besatzung verschwunden

5.419

AfD-Fraktion will IQ-Test für neue Mitglieder

1.128

Auf Autobahn: Schwangere Ziege will zurück zu ihrem Bock

1.185

Hier wird demonstriert, um 7000 Jobs zu retten

414

Er versteckte sich im Rockermilieu, jetzt wurde der Flüchtige gefasst

2.972

Vier auf einen Streich: Hier ist Babykuscheln angesagt

816

Heldin auf vier Pfoten: Hündin rettet ihrem Frauchen das Leben

1.479

81-Jähriger crasht fünf Autos beim Einparken

2.952

Illegale Raser verlieren Rennen gegen Undercover-Polizei

8.832

"I bims" ist das Jugendwort des Jahres

3.887

Seit September vermisst: Polizei rettet 16-Jährige aus Bordell

23.824

Tödlicher Messerangriff in der Kita: Angeklagter verzieht keine Miene

4.686

Asylheim-Angreifer soll jahrelang ins Gefängnis

1.865

Ekelskandal bei Nordsee! Sieben Zentimeter langer Wurm im Essen

7.175

Frau hat mehrere Flaschen Schnaps intus, dann setzt sie sich ans Steuer

2.128

Familie feiert: Lotto-Jackpot dank toter Mutter geknackt

32.325

Zwei Frauen getötet: Das ist der Leipziger Stückelmörder

6.049

Jamiroquai muss Konzert schon nach einem Song abblasen

3.129