Von Welle erfasst: Deutscher Urlauber ertrinkt auf Mallorca Top Update Für diesen Fußballverein will Usain Bolt in Zukunft spielen Top Das solltet Ihr beim Verwendungszweck lieber bleiben lassen Top Gepäck war schon im Flieger: Reisender versteckt 59.500 Euro vor dem Zoll Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 52.909 Anzeige
8.464

Illegaler Fang: Fischer schlachten ersten Blauwal seit 40 Jahren

Aus Profitgier: Isländische Walfänger töten Blauwal

Seit 1986 ist die Jagd auf Blauwale verboten. Trotzdem sollen isländische Walfänger ein Tier nun absichtlich getötet haben.

Hvalfjörður (Island) - So etwas hat es seit 40 Jahren nicht mehr gegeben: Isländische Walfänger haben offenbar einen vom Aussterben bedrohten Blauwal getötet, obwohl das streng verboten ist.

Tierschützer sind sich sicher, dass es sich bei dem geschlachteten Tier um einen Blauwal handelt.
Tierschützer sind sich sicher, dass es sich bei dem geschlachteten Tier um einen Blauwal handelt.

Wie die Anti-Walfang-Organisation "Sea Shepherd" auf ihrer Website schreibt, weise das im Auftrag des Unternehmens Hvalur gejagte Tier alle Merkmale eines Blauwals auf. Von dem Fang gibt es Beweisbilder.

"Obwohl ich nicht ganz ausschließen kann, dass es sich um einen Hybrid handelt, sehe ich keine Merkmale, die darauf hindeuten. Auf den Fotos hat er alle Eigenschaften eines Blauwals", sagt Dr. Phillip Clapham vom "Alaska Fisheries Science Center".

Angesichts des Färbungsmusters sei es nahezu ausgeschlossen, dass ein erfahrener Beobachter das Tier als etwas anderes identifiziert hätte, erklärt der Experte weiter.

Daher stuft "Sea Shepherd" den Fang als ersten Fall eines absichtlich getöteten Blauwals seit 40 Jahren ein.

An Bord wurde der Wal zerlegt. Sein Fleisch soll nach Japan exportiert werden.
An Bord wurde der Wal zerlegt. Sein Fleisch soll nach Japan exportiert werden.

Er sei bereits am vergangenen Samstag erst harpuniert und dann zu einer Walfangstation im Osten Islands verschifft worden. Dort wurde das Tier laut dem Bericht geschlachtet. Fotos zeigen, wie Männer mit dem Tierkadaver posieren und sogar auf dessen Rücken klettern.

Das Töten von Blauwalen wurde von der Internationalen Walfangkommission im Jahr 1986 offiziell verboten. Die letzte dokumentierte Jagd eines Blauwals war da allerdings bereits acht Jahre her.

Die Tiere zählen bis heute zu den bedrohten Arten. Ihre Population wird auf 10.000 bis 25.000 geschätzt.

"Sea Shepherd" vermutet, dass das Fleisch des gefangenen Blauwals mit dem von Finnwalen vermischt werden soll, um den illegalen Fang zu vertuschen. Das isländische Unternehmen Hvalur habe seit dem 20. Juni bereits 21 Finnwale getötet, um ihr Fleisch zu verwerten.

Auch diese Walart gilt als gefährdet, ihre Jagd ist aber nicht verboten. Mit ihrem Fleisch wird viel Geld verdient. Hvalur exportiert es vornehmlich nach Japan. Dort gilt es als Delikatesse.

Fotos: Screenshot Facebook/Sea Shepherd

Abschiebung von Gefährder Sami A.: Opposition fordert Aufklärung Neu Große Suchaktion: Vater und Söhne treiben auf offenes Meer Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 8.212 Anzeige Europas größtes indisches Filmfestival startet! Neu Gefährlich: Schmerzmittel können Kopfweh verstärken! Neu 81-Jährige in Wohnung erstochen: Polizei nimmt Verdächtige fest Neu Die Idylle trügt: So schnell wird der Baggersee zur Todesfalle! Neu
BMW rast in Fiat: Frau stirbt nach Horrorunfall Neu Klare Ansage! Das hält Nico Schwanz von Bert Wollersheims Ex Neu Frankfurter Einkaufsstraße ist Deutschland-Sieger! Neu Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 9.045 Anzeige Model stillt Baby auf dem Laufsteg: Da wird die Bademode zur Nebensache Neu So frech grinste dieser Promi als Kind Neu
"Kreuzzügler von links": So platzt Palmer beim Thema Seenot-Rettung der Kragen! Neu Antisemitismus-Vorwürfe: Xavier Naidoo siegt bei Gerichtsprozess Neu Leichen entdeckt: Tötete ein Vater sich selbst und seine Tochter (5)? Neu Polizistin von Blitz getroffen: 24-Jährige schwebt noch immer in Lebensgefahr! Neu In S-Bahnen: NPD will mit Bürgerwehren für Recht und Ordnung sorgen Neu Kinder suchen Schutz bei Zeltnachbarn: Suff-Vater rastet bei Camping-Ausflug aus Neu Streik zum "Prime Day" bei Amazon: Kommen die Päckchen pünktlich an? Neu Tierärzte warnen! Darum solltet Ihr Euren Hund nie durch Felder laufen lassen Neu Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 2.310 Anzeige Bestbezahlte Promis: Dieser Box-Star setzt alle anderen k.o. Neu Unglaublich, was Wissenschaftler mit dieser Drohne vorhaben! Neu Zerstückelte Prostituierte in Hamburg: Täter noch immer auf der Flucht! 1.516 Zwillinge (20 Monate) stürzen in die Tiefe: Waren Dritte beteiligt? 1.878 Hardy Krüger jr. zieht gegen Verehrerin erneut vor Gericht 1.519 Rentner in Lindau überrascht Einbrecher und muss mit dem Leben bezahlen 1.187 Großeinsatz in brennender Obdachlosen-Unterkunft: Leguan gerettet 422 Was 'n Scheiss-Job! Hiddensee sucht Pferdeäpfel-Sammler 870 Er ist der geheimnisvolle Neue bei "Alles was zählt" 498 Himmlischer Beistand? Kirchendach bewahrt Gleitschirmflieger vorm Absturz 378 Auto rast in Lastwagen: Vater und Tochter (4) sterben 4.252 GZSZ-Schock! Fan-Liebling verlässt die RTL-Soap nach 5 Jahren 4.431 Mutter wird auf Straße immer wieder wegen Sohn beleidigt 4.841 76-Jähriger erwürgt: Wurde ein Einbrecher zum Mörder? 634 Update 21-Jährige denkt, sie hat nur eine Erkältung: Dann fällt sie ins Koma 2.995 Die Fussbroichs bohren im Sommerhaus am Limit: "Leck mich am Arsch!" 1.081 Angler freut sich über Mega-Hai am Haken, dann kommt das böse Erwachen 13.355 Führerloser Laster durchbricht Tor und rammt Auto 2.450 Update "Sommerhaus der Stars": Ehekrise bei den Büchners spitzt sich zu 6.172 Was hat der Besuch von Kanzlerin Merkel im Altenheim gebracht? 1.633 Speziell Schwule betroffen! Gesundheitsamt warnt weiter vor Hepatitis A 723 Mutter von Fußball-Profi Taison entführt: Doch dann entdeckt die Polizei etwas im Kofferraum 2.147 Deshalb bekommt er seit über einem Jahr keine Knöllchen mehr 4.276 "Lava-Bombe" schlägt in Touristen-Boot ein und verletzt 23 Passagiere 1.280 Explosion an Uni: Zwei Studenten verletzt 1.438 Feuer nach Massencrash: Acht Menschen verbrennen in ihren Autos 5.670 Neuntklässler droht damit, Schüler und Lehrer umzubringen 3.099 Dramatische Rettungsaktion: Feuerwehr rettet hilflosen Hund aus Dachsbau 999