Guttenberg wünscht sich das Ende der Großen Koalition

Top

Nach schwerem Erdbeben: Zahl der Todesopfer weiter gestiegen

Top

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

3.632
Anzeige

Pädophiler Straftäter: Per WhatsApp zum Missbrauch verabredet

Neu
25.647

In Tierbordellen werden Affen als Sex-Sklaven zur Prostitution mit Menschen gezwungen

Die Zuhälter haben das grausame Geschäft wie einen Kinderpornoring aufgebaut.
Tierschützer schlagen Alarm. Orang-Utans werden in Indonesien für Sex gejagt.
Tierschützer schlagen Alarm. Orang-Utans werden in Indonesien für Sex gejagt.

Jakarta - Es klingt unglaubwürdig und widerlich, ist aber wahr: In Indonesien werden Affen zur Prostitution gezwungen. In speziellen Tier-Bordellen werden sie von Menschen missbraucht.

Als die ersten Berichte über die Vergewaltigungen von Affen durch Menschen bekannt wurden, konnte das niemand glauben. Doch inzwischen bestätigt auch Mimikama: Kein Fake! Der Verein, der über Internetmissbrauch und Fake News aufklärt, konnte feststellen, dass die inhaltliche Aussagen keine Fantasie der Autoren sind.

Auch der deutsche Schauspieler und Dokumentarfilmer Hannes Jaenicke setzt sich schon lange für das Schicksal der Orang Utans ein und hat bewiesen, was aus menschlicher Profitgier mit den Tieren noch alles passiert: Sie werden abgeschossen, dienen - und das im wahrsten Sinne des Wortes - als Kindersatz, Kickboxer und Pausenclowns.

Wer jetzt weiter liest, sollte starke Nerven haben! Denn so unwürdig werden die Tiere behandelt:

In abgelegenen Dschungeldörfern im indonesischen Regenwald werden Wellblechhütten errichtet und mit dreckigen Matratzen ausgelegt. In dieser versifften Atmosphäre "arbeiten" die hilflosen Orang-Utan-Weibchen. Regelmäßig werden sie kahl geschoren und für ihre Freier, von denen sie missbraucht werden, billig geschminkt.

Viele Weibchen werden erschossen, ihre Babys geraubt.
Viele Weibchen werden erschossen, ihre Babys geraubt.

Dutzende Männer fallen jeden Tag über ein Weibchen her, vergehen sich an ihr und quälen es am ganzen Körper. Was sie bei den Tieren damit auslösen, interessiert die Tierbordell-Besucher nicht.

Was nach Sodomie klingt, ist in Wirklichkeit viel mehr: Denn die Menschen dahinter haben das grausame Geschäft wie einen Kinderporno-Ring aufgebaut: Gut organisiert und absolut professionell.

Die benötigten Tiere werden in freier Wildbahn gejagt und ans Tierbordell verkauft.

Besonders grausam: Oft werden Weibchen erschossen und ihr erst wenige Tage altes Junges in die Sex-Sklaverei verkauft. Denn den jungen Äffchen kann die Angst vorm Menschen besser genommen werden als älteren Tieren.

Wurden sie auf die verschiedenen Bordelle verteilt, werden sie deshalb zunächst als Haushaltshilfen abgerichtet. Entscheidet der Zuhälter, sie seien soweit, beginnen die Vergewaltigungen. Nur wenige haben "Glück" und "arbeiten" als Gogo-Affen in Bars.

Mehrfach ausgezeichnet: Hannes Jaenicke (re.) wurde unter anderem 2011 mit dem Querdenker-Ehrenpreis für sein Engagement im Natur- und Umweltschutz geehrt.
Mehrfach ausgezeichnet: Hannes Jaenicke (re.) wurde unter anderem 2011 mit dem Querdenker-Ehrenpreis für sein Engagement im Natur- und Umweltschutz geehrt.

Was sind das für Menschen, die so etwas Widerliches, Krankes und Abartiges machen? Die traurige Antwort: In Indonesien gibt es viele bettelarme Menschen.

Mit einem Tier Sex zu haben ist billiger, als zu einer menschlichen Prostituierten zu gehen. Und es geht dabei nur um Sex, egal mit wem. Für manche macht es aber auch gerade den Reiz raus, wenn ein rasiertes Affenweibchen vor ihnen liegt.

Die Orang-Utans greifen ihre Vergewaltiger nicht an oder wehren sich. Denn es sind sehr gutmütige Tiere. Irgendwann resignieren sie und lassen ihr Schicksal passieren, bis sie in dieser Gefangenschaft sterben. Maximale Lebensdauer: 15 Jahre. In freier Wildbahn werden sie bis zu 50 Jahre alt.

Dazu kommt Korruption. Rettungsaktionen durch Tierschutzverbände können meistens nur mit Hilfe der Polizei durchgeführt werden.

Festgenommene Freier oder "Zuhälter" sind allerdings nicht selten nach einem Tag wieder auf freiem Fuß. Und auch die Dorfbewohner wollen sich das lukrative Geschäft nicht wegnehmen lassen, leisten massiven, oft bewaffneten Widerstand.

Fotos: Barbara Walton/EPA/dpa, Roland Weihrauch/dpa, Tobias Hase dpa/lby

Geiselnahme und Misshandlung! Ärztin wurde für Rentner zum Alptraum

Neu

Feuerwehr in Aufregung: Radioaktiver Gegenstand entdeckt

Neu

43-Jähriger schneidet eigenem Vater von hinten die Kehle durch

Neu

Student stellt sich als Bürgermeister auf, nun steht er vor Gericht

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

60.251
Anzeige

Drei Männer feiern laute Party: Gefängnis!

Neu

Betrunkene schließt sich vorm Amt mit ihrem Kleinkind im Auto ein

Neu

Davor brauchst Du jetzt keine Panik mehr zu haben!

86.673
Anzeige

Bekommt diese hübsche Studentin aus Halle bald die Krone aufgesetzt?

Neu

Mega-Deal mit US-Firma: Lovoo-Gründer jetzt Multi-Millionäre?

Neu

Tag der Entscheidung bei Air Berlin: Droht erneut Streik?

Neu

Jetzt will Löbau seinen Panzer zurück

Neu

Merkel: Deutschland ist im Kampf gegen den Terror gewappnet

Neu

Ist das der Einkaufswagen der Zukunft?

Neu

Schwerer Unfall auf der B249: Eine Frau tot, zwei weitere Personen verletzt

496

Weil er ins Bett gemacht hat: Mann prügelt Jungen (3) ins Koma!

3.057

Briefwahl-Ergebnis dreist manipuliert! Wie sicher ist die Bundestagswahl?

839

Kunde beschwert sich bei Möbelhaus und bringt alle zum Lachen!

10.564

Wie süß! Melanie Müller zeigt uns ihre kleine Tochter!

13.278
Update

Groß geworden: Kommt ihr drauf, wessen Promi-Tochter das ist?

5.548

Petry über AfD: "Verstehe, wenn die Wähler entsetzt sind"

6.408

Gerade aus Psychiatrie entlassen: Mann köpft Baby

13.309

Wildpinkeln: Richter verurteilt Frau mit haarsträubender Begründung

3.207

99-jähriger Rollstuhlfahrer wird bei Grün angefahren und schwer verletzt

162

Gerichtsurteil: Flüchtlinge können Familien leichter nachholen

5.934

Neue Abschiebungswelle: Sachsen lässt Tunesier ausreisen

5.079

Mann bedroht Bauarbeiter: Spezialeinheit nimmt 22-Jährigen fest

3.037

Deshalb solltet Ihr Eier nie auf Schüssel-Rändern aufschlagen!

6.728

"Symbolwahl": Diese Parteien sind bei Ausländern hoch im Kurs

844

Unfassbar! 38 tote Kaninchen mit abgeschnittenen Ohren entdeckt

2.721

Horror-Unfall! Extrem heiße Zellstoff-Masse verbrennt Arbeiter

2.498

Wagen überschlägt sich mehrfach auf A4: Fahrer schwer verletzt

3.254

Mit dem Güterzug in die Freiheit: Bundespolizei greift immer mehr Flüchtlinge auf

3.032

Schwarzfahrer bewirft Kontrolleure mit Steinen

2.163

Video: Frau pinkelt vor Einkaufszentrum in den Brunnen

9.467

Mächtig was los in "Bombenburg": Weltkriegs-Überbleibsel entdeckt, Autobahn dicht

215

Spotten statt helfen: Radlerin stürzt, und Tramfahrer macht sich lustig

3.009

Grausamer Mord an Vierjährigem: Sektenanführerin nach 29 Jahren angeklagt

1.457

Sie hatte große Angst: Mit diesen Fotos macht Stephanie allen Frauen Mut!

12.171

Flirtportal Lovoo für 70 Mio. Dollar an Amis verkauft

6.499

Sind das die dämlichsten Handy-Diebe aller Zeiten?

6.356

Schock-Video: So brutal geht diese Nanny mit einem Baby um

3.478

Aus Langeweile: Waffensammler schießt auf Polizisten

178

Nice! Chat-Slang schadet der deutschen Sprache nicht

414

Ihr glaubt nie, was der neue Besitzer aus dem Horror-Haus gemacht hat!

23.935

Drogenfund per Zufall! Wenn die Polizei zweimal klingelt...

296

Nach Marsch auf Bundesstraße: Polizei sammelt mutmaßliche "Reichsbürgerin" ein

1.552

Nach Aus von "The BossHoss": Neuer Gastgeber für "Sing meinen Song"

7.710

Enthüllt! Will Sophia deshalb ein Kind mit Gavin Rossdale?

2.881

Schock: Spielende Kinder entdecken im Erzgebirge Schlange

4.018

Wegen Masturbations-Geste: Daniel Baier muss 20.000 Euro blechen!

1.536
Update

Sprayer betrunken am Tatort eingeschlafen

105

Er ließ sich zu Ken umoperieren: Jetzt schockt er mit einem neuen OP-Wunsch

8.152

Millionenstadt schon wieder von schwerem Hochwasser heimgesucht

1.375

Kanzlerkandidat Schulz hält an verschärfter Mietpreisbremse fest

488