Drama um Malle-Auswanderer: Jens Büchner ist tot! Top Schwerer Crash mit vielen Verletzten Neu Update "Höhle der Löwen": Neuer Hottie für die Jury kommt! Neu Big Brother is watching you! Wird Berlin zur Überwachungs-Hauptstadt? Neu Bevor Du in der Zettel-Wirtschaft untergehst, hör Dir diesen Vorschlag an Anzeige
33.808

In Tierbordellen werden Affen als Sex-Sklaven zur Prostitution mit Menschen gezwungen

Die Zuhälter haben das grausame Geschäft wie einen Kinderpornoring aufgebaut.
Tierschützer schlagen Alarm. Orang-Utans werden in Indonesien für Sex gejagt.
Tierschützer schlagen Alarm. Orang-Utans werden in Indonesien für Sex gejagt.

Jakarta - Es klingt unglaubwürdig und widerlich, ist aber wahr: In Indonesien werden Affen zur Prostitution gezwungen. In speziellen Tier-Bordellen werden sie von Menschen missbraucht.

Als die ersten Berichte über die Vergewaltigungen von Affen durch Menschen bekannt wurden, konnte das niemand glauben. Doch inzwischen bestätigt auch Mimikama: Kein Fake! Der Verein, der über Internetmissbrauch und Fake News aufklärt, konnte feststellen, dass die inhaltliche Aussagen keine Fantasie der Autoren sind.

Auch der deutsche Schauspieler und Dokumentarfilmer Hannes Jaenicke setzt sich schon lange für das Schicksal der Orang Utans ein und hat bewiesen, was aus menschlicher Profitgier mit den Tieren noch alles passiert: Sie werden abgeschossen, dienen - und das im wahrsten Sinne des Wortes - als Kindersatz, Kickboxer und Pausenclowns.

Wer jetzt weiter liest, sollte starke Nerven haben! Denn so unwürdig werden die Tiere behandelt:

In abgelegenen Dschungeldörfern im indonesischen Regenwald werden Wellblechhütten errichtet und mit dreckigen Matratzen ausgelegt. In dieser versifften Atmosphäre "arbeiten" die hilflosen Orang-Utan-Weibchen. Regelmäßig werden sie kahl geschoren und für ihre Freier, von denen sie missbraucht werden, billig geschminkt.

Viele Weibchen werden erschossen, ihre Babys geraubt.
Viele Weibchen werden erschossen, ihre Babys geraubt.

Dutzende Männer fallen jeden Tag über ein Weibchen her, vergehen sich an ihr und quälen es am ganzen Körper. Was sie bei den Tieren damit auslösen, interessiert die Tierbordell-Besucher nicht.

Was nach Sodomie klingt, ist in Wirklichkeit viel mehr: Denn die Menschen dahinter haben das grausame Geschäft wie einen Kinderporno-Ring aufgebaut: Gut organisiert und absolut professionell.

Die benötigten Tiere werden in freier Wildbahn gejagt und ans Tierbordell verkauft.

Besonders grausam: Oft werden Weibchen erschossen und ihr erst wenige Tage altes Junges in die Sex-Sklaverei verkauft. Denn den jungen Äffchen kann die Angst vorm Menschen besser genommen werden als älteren Tieren.

Wurden sie auf die verschiedenen Bordelle verteilt, werden sie deshalb zunächst als Haushaltshilfen abgerichtet. Entscheidet der Zuhälter, sie seien soweit, beginnen die Vergewaltigungen. Nur wenige haben "Glück" und "arbeiten" als Gogo-Affen in Bars.

Mehrfach ausgezeichnet: Hannes Jaenicke (re.) wurde unter anderem 2011 mit dem Querdenker-Ehrenpreis für sein Engagement im Natur- und Umweltschutz geehrt.
Mehrfach ausgezeichnet: Hannes Jaenicke (re.) wurde unter anderem 2011 mit dem Querdenker-Ehrenpreis für sein Engagement im Natur- und Umweltschutz geehrt.

Was sind das für Menschen, die so etwas Widerliches, Krankes und Abartiges machen? Die traurige Antwort: In Indonesien gibt es viele bettelarme Menschen.

Mit einem Tier Sex zu haben ist billiger, als zu einer menschlichen Prostituierten zu gehen. Und es geht dabei nur um Sex, egal mit wem. Für manche macht es aber auch gerade den Reiz raus, wenn ein rasiertes Affenweibchen vor ihnen liegt.

Die Orang-Utans greifen ihre Vergewaltiger nicht an oder wehren sich. Denn es sind sehr gutmütige Tiere. Irgendwann resignieren sie und lassen ihr Schicksal passieren, bis sie in dieser Gefangenschaft sterben. Maximale Lebensdauer: 15 Jahre. In freier Wildbahn werden sie bis zu 50 Jahre alt.

Dazu kommt Korruption. Rettungsaktionen durch Tierschutzverbände können meistens nur mit Hilfe der Polizei durchgeführt werden.

Festgenommene Freier oder "Zuhälter" sind allerdings nicht selten nach einem Tag wieder auf freiem Fuß. Und auch die Dorfbewohner wollen sich das lukrative Geschäft nicht wegnehmen lassen, leisten massiven, oft bewaffneten Widerstand.

Fotos: Barbara Walton/EPA/dpa, Roland Weihrauch/dpa, Tobias Hase dpa/lby

Transfer-Hammer! Knipser Modeste kehrt nach Köln zurück Neu Leichtflugzeuge stoßen zusammen: Pilot stirbt 1.224 So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 5.916 Anzeige Mit Kippe und Rotwein aufm Sofa: Sophia Thomalla pfeift auf Bambi-Verleihung 1.662 Hunde-Weitspringen! Wie weit kann ein Hund eigentlich fliegen? 52 Das größte Volksfest des Nordens präsentiert ganz viele Neuheiten 1.978 Anzeige Ganz schön gruslig! Die Bauchrolle landet am Buzzer! 2.486 Update Deine Vagina verfärbt die Unterwäsche? Das kann ein gutes Zeichen sein 6.443
Neun Tore! Ronaldinhos Team besiegt Eintracht-Allstars 130 Seit 112 Jahren unter der Erde: FDP lädt Toten zu Veranstaltung im Bundestag ein 546 "Neue Klassengesellschaft"! Joachim Gauck ist in Sorge 244 Pfleger (†39) getötet! Messerstecher in Psychiatrie eingeliefert 1.235 Update Täter nach Brandanschlag vor Gericht, Opfer nicht vernehmungsfähig 117 50 Autos auf dem Nachhauseweg zerkratzt: Neunjähriger unter Verdacht! 1.911 Blutige Schlägerei zwischen zwei Männergruppen, einer schwebt nun in Lebensgefahr 3.343
Direktorin der Ausländerbehörde gesteinigt 11.285 "Sektenartig" und Kontakt zur Identitären Bewegung: Mitglieder der AfD-Parteijugend steigen aus 770 Fan brutal verprügelt und schwer verletzt: So hilft dieser Top-Club der Familie des Opfers! 1.014 Rentner fährt mit Auto durch Glaswand in Restaurant 1.772 Nach Groß-Razzia in Berlin: Linksautonome drohen Polizisten mit Rache 2.337 Frau bekommt Riesen Schreck, als sie aus dem Salat zwei Augen anstarren 1.281 Wegen seiner Tattoos: Der letzte Wunsch dieses Mannes ist ekelerregend 3.245 Riesige Abschiedsfeier: Familie und hunderte Fans trauerten um Star-DJ Avicii 1.601 Trümmer müssen abkühlen: So ist die Situation nach Gymnasium-Großbrand 256 Vor Club: Mann prügelt auf zwei Polizisten ein und verletzt sie 468 Typ kauft Geschenk für seinen Sohn, danach überwältigt ihn die Polizei mit gezogener Waffe 1.738 Dieses Bundesland will jetzt Video-Überwachung auf Schlachthöfen 376 Leiche bei Brand in Leipziger Mehrfamilienhaus entdeckt 1.246 Bundesparteitag der NPD: So läuft die Gegendemo! 802 Migranten sterben bei Bootsunglück vor Sardinien 2.713 Was macht ein Hängebauchschwein freiwillig in der Nähe eines Grillplatzes? 456 Eine Tote und über 200 Verletzte bei Demos gegen hohe Spritkosten! 3.103 Update Liebes-Killer Sommerhaus der Stars: Ohne die Show wäre Micaela Schäfer noch vergeben 1.020 Darmstädter räumt Eurojackpot ab und ist vielfacher Millionär 1.060 "FCB tut nur noch weh": Derbes Video zum FC Bayern ein Renner im Netz 2.839 Tödlicher Unfall: Mann wird aus Auto geschleudert und überfahren 1.907 Update Hyperloop: Rasen Container bald mit über 1200 km/h vom Hafen zum Ziel? 1.361 Meine Meinung: Furchtbares Fußballjahr für Löw und den DFB 523 Waldbrände hier, Wintersturm dort: USA versinken im Wetterchaos 2.711 Instagram-Video zeigt, wie sehr Poldi seine Heimat vermisst 505 Es steckte in der Windschutzscheibe! Autofahrerin hatte riesiges Glück 3.105 Affe klaut Mutter ihr Baby aus dem Arm: Was dann passiert, ist schrecklich 5.271 Weil er keine Drogen wollte: Mann (21) in Rücken gestochen 1.957 Es verschwand mit 44 Seeleuten an Bord: Verschollenes U-Boot entdeckt 8.314 Stich in den Unterleib: Mann wird beim Schwimmen tödlich verletzt 3.501 Alkohol! Horror-Crash nach Party: Junger Golf-Fahrer aus Wrack geschnitten 4.366 Reaktionen zum Merkel-Besuch: "Die Zeit für Betroffenheits-Besuche ist vorbei" 4.475 Forscher warnen: Italienischer Supervulkan könnte bald ausbrechen 4.537 Ergebnis einer Nacht: So sieht das Waffenverbot in der Berliner S-Bahn aus 793