Warum zeigen so viele Frauen gerade ihre Brüste auf Twitter?

Netz - Es ist heiß, verdammt heiß in diesen Tagen. Doch dass auf Twitter unzählige Frauen sich an Freizügigkeit regelrecht überbieten und ihr Dékolleté posten, hat nicht nur mit der sommerlichen Hitzewelle, sondern auch mit dem Kampf gegen Sexismus zu tun.

Frauen zeigen sich solidarisch mit einer sexistisch beleidigten Französin.
Frauen zeigen sich solidarisch mit einer sexistisch beleidigten Französin.  © Twitter Screenshot Maureenhuard / Twitter Screensh

Den Anfang der neuen Oberweite-Bewegung machte eine Twitter-Userin namens "Celine B", die von einer Begegnung mit einem Herrn, der ihre Brust als "Dékolleté einer dreckigen Hure" bezeichnete.

"Meine Brüste und ich sagen: 'F*** You*", so die Französin energisch und sendete ein Foto ihrer zwei Argumente ebenfalls in die Twitter-Welt.

Viele Frauen hatten wohl ganz ähnliche Erfahrungen gemacht und starteten deshalb unter dem Hashtag #JeKiffeMonDecollete (übersetzt:" Ich stehe auf meinen Ausschnitt") eine regelrechte Frauenbrüste-Bewegung.

Ganz gleich, ob die Frauen dabei Tops, Kleider, oder nur ein Bikini-Oberteil tragen, werden unübersehbar Brüste in die Kamera gezeigt, um gegen Sexismus der Männerwelt vorzugehen.

Witzigerweise nehmen auch einige der Herren #JeKiffeMonDecolleté zum Anlass, Twitter-Fotos zu posten.

Statt ihren Brüsten zeigen die Kerle in dem Fall eben ihr Sixpack oder ihre Brustbehaarung.

Hier eine Auswahl der unter dem Hashtag #JeKiffeMonDecollete geposteten Ausschnitte

Auch Männer machen bei der JeKiffeMonDecollete-Bewegung auf Twitter mit


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0