Schockierend! Mutter zeigt Fotos aus ihrer Junkie-Zeit

Diese grausamen Fotos teilte Melissa Lee Matos mit der ganzen Welt.
Diese grausamen Fotos teilte Melissa Lee Matos mit der ganzen Welt.

West Virginia - Diese Bilder machen sprachlos! Melissa Lee Matos aus West Virginia hat auf ihrem Facebook-Account ihre tragische Geschichte mit der ganzen Welt geteilt.

Jahrelang war die junge Frau süchtig nach Heroin, überlebte keinen Tag ohne ihren Stoff. Bilder aus dieser schrecklichen Zeit ihres Lebens postete die US-Amerikanerin nun im Internet.

Völlig fertig und nicht mehr ansprechbar hängt sie in ihrem Badezimmer, das Gesicht übersät mit roten Pusteln.

"Hier seht Ihr, wie ich jahrelang aussah, jeden Tag. Das ist, was mein Ehemann ertragen musste. Das ist, was meine kleinen Mädchen zu Gesicht bekamen. Das ist, was meine Familie und Freunde mit ansehen mussten, in den wenigen Momenten, in denen ich das Haus verließ. Ich war krank. Ich bin gestorben", erinnert sie sich in dem bewegenden Post.

Nun gehe es ihr vor allem darum, mit ihrer eigenen Geschichte andere vor diesem Schicksal zu bewahren oder ebenfalls ins Leben zurückzurufen. Melissa selbst ist nun nämlich bereits seit einem Jahr und fünf Monaten clean.

"Diese Bilder habe ich noch nie jemandem gezeigt. Es ist so schwer für mich. Aber wie auch immer, zu viele Menschen sterben. Ich habe viele Freunde, die das sehen müssen. Es geht darüber hinaus, was meine Worte erreichen könnten. Das ist mit Abstand das grausamste, was ich je mit der Welt geteilt habe. Bitte lest und teilt es!", fordert sie ihre Freunde auf.

Und genau das taten sie. 50.000 Mal wurde der Betrag bereits geteilt, Zehntausende sprechen ihr in den Kommentaren ihre Bewunderung aus. Bleibt zu hoffen, dass Melissas Post vielen anderen Betroffenen die Augen öffnen und ihnen den richtigen Weg weisen kann.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0