Unter heftigem Applaus der CDU: Merkel will Burka-Verbot

TOP

Unfassbar! Einbrecher zerstören hunderte Geschenke für arme Kinder

TOP

Betrug bei Organ-Transplantationen in Jena und Leipzig

NEU

Räuber geht bei Überfall ohnmächtig zu Boden

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
5.187

Gerichtsmediziner enthüllt: So starb Karl May wirklich!

Radebeul - Abenteuerschriftsteller Karl May (1842-1912) starb möglicherweise an einer chronischen Vergiftung. Bei einem toxikologischen Gutachten seiner sterblichen Überreste wurden auffällig hohe Konzentrationen von Blei und Cadmium gefunden.
Karl May starb an einer chronischen Vergiftung.
Karl May starb an einer chronischen Vergiftung.

Von Guido Glaner

Radebeul - Es war kein Herzinfarkt, der den Abenteuerschriftsteller Karl May gestern vor 104 Jahren niederstreckte. Es war kein Lungenkrebs, wie auch gemutmaßt wurde. Das Rätsel um die Todesursache des „Winnetou“-Erfinders (1842-1912), das die Forschung jahrzehntelang beschäftigte, scheint jetzt gelöst.

Demnach starb Karl May an einer Bleivergiftung. Wer in Wildwest-Geschichten an einer „Bleivergiftung“ stirbt, hat meist eine Kugel verpasst bekommen. Da wäre es beinah romantisch, wäre auch Karl May - wie sein tapferer Held Winnetou - auf diese Art ums Leben gekommen. Aber mitnichten!

Toxikologische Untersuchungen des Rechtsmedizinischen Instituts an der Universität Leipzig haben ergeben, dass der Schriftsteller an einem giftigen Mix von Blei und Cadmium gestorben ist.

War es Mord? Wohl eher nicht. Die Experten vermuten, die Vergiftung geht auf Trinkwasser, Nahrung und Tabakrauch zurück.

Der Gutachter: Dr. Carsten Hädrich vom Rechtsmedizinischen Institut der Uni Leipzig.
Der Gutachter: Dr. Carsten Hädrich vom Rechtsmedizinischen Institut der Uni Leipzig.

Im Oktober 2014 waren aus dem Radebeuler Grab Karl Mays Proben entnommen worden. Die Gelegenheit dazu ergab sich, weil die Grabstätte wegen Einsturzgefahr geöffnet und restauriert werden musste.

„Wir haben die Totenruhe nicht willkürlich gestört“, sagt Ralf Harder, Vorstand der Karl-May-Stiftung. Mays Überreste haben die Grabstätte nicht verlassen.

„Allein einige Zähne und Knochenteile haben wir für die notwendigen Untersuchungen im Labor mitnehmen dürfen“, so Dr. Carsten Hädrich, zuständiger Gerichtsmediziner, zur MOPO. Das Gutachten wurde jetzt veröffentlicht.

Schon lange, eigentlich seit seinem Tod, war über eine Vergiftung Karl Mays spekuliert worden. Selbst Klara May, die Witwe des Autors, geriet dabei in ungeheuerlichen Verdacht.

Klara May eine Gattenmörderin? „Ganz und gar ausschließen lässt sich das nicht, aber es ist sehr unwahrscheinlich“, so Gerichtsmediziner Hädrich: „Blei und Cadmium, noch dazu in Kombination, gab es nicht in der Apotheke zu kaufen. Es waren Umweltgifte, wie sie etwa in Trinkwasser vorkamen. Wir gehen daher von einer zufälligen, umweltbedingten Vergiftung aus.“

Foto: Repro, Ove Landgraf, Alexander Bischoff

Schwiegertochter gesucht: Jetzt rastet auch Ingos Mutter aus

NEU

Kundin findet Feder in Chicken-Nugget und wird dafür gehasst

NEU

Tourist stirbt durch Blitzeinschlag im Zelt in Australien

1.090

Merkel verspricht: Flüchtlings-Situation darf sich nicht wiederholen

1.077

Soko sucht weiter nach Spuren im Fall der getöteten Studentin Maria 

1.173

Straße bricht ineinander und reißt Polizistin in den Tod

4.981

Unglaublich! Dieser Mann schenkt Dresden 120 Mio. Euro

9.571

PISA-Rückschlag für Deutschland in Mathe und Naturwissenschaften

693

Frau erfindet sexuelle Belästigung, um allein im ICE zu fahren

3.042

Urteil! Konzernen steht Entschädigung für Atomausstieg zu

923

Kein Mallorca mehr? Air Berlin streicht beliebte Strecke

2.850

14-jähriger Junge und Frau vor Schule erstochen

4.964

Diesen Comedy-Star wirst Du nicht wiedererkennen

9.979

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

665
Update

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

2.956

Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

2.965

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

6.669

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

2.127

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

542

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

2.929

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

5.548

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

1.562

Kinderschänder aus Prohlis soll wieder zugeschlagen haben

6.351

Diese verrückte Familie aus Minden rockt YouTube

285

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

198

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

3.544

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

2.537

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

3.063

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

6.775

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

424

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

1.224

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

9.253

Hat Vanessa Paradis der besten Freundin den Mann ausgespannt?

2.675

Twitter-Beef zwischen Serdar Somuncu und Lukas Podolski

4.614

Deutscher schafft coolen Balance-Akt in 247 Metern Höhe

1.297

Bauarbeiter filmt nackte Frau durchs Fenster

9.952

Zwei tote Männer in Arnstadt entdeckt

5.675
Update

Lehrerin macht Schüler auf Snapchat heiß und verführt ihn im Real-Life

7.752

AfD beantragt Abschaffung des Rundfunkbeitrags

4.734

Fußgänger von LKW am Flughafen überrollt

5.764

Hubschrauber-Rettung! Schwangere kracht gegen Baum

8.017

Jamie Olivers bestes Stück beim Kochen angebrannt!

3.500

Urteil für tote "Toiletten-Babys" in Erfurt gefällt

2.904