Dicker Bauch schuld an kleinem Penis! So wird er wieder richtig groß

Infarkt statt Erektion: Dicke Männer haben zu wenig Testosteron - und damit auch ein höheres Herzinfarktrisiko.
Infarkt statt Erektion: Dicke Männer haben zu wenig Testosteron - und damit auch ein höheres Herzinfarktrisiko.  ©  Ralf Hirschberger/dpa

Köln - Männer mit dickem Bauch sind sicherlich sehr lustvoll beim Sex. Allerdings hapert es gelegentlich an einer durchaus wichtigen Sache: Die Erektion will sich partout nicht mit ins Spiel einbringen. Warum nur?

Sagen wir, wie es ist: Ein dicker Bauch gefährdet die Potenz. Das viele Bauchfett ist also nicht nur ein Gesundheitsrisiko für Herz und Stoffwechsel, sondern auch für die Manneskraft.

Den Zusammenhang von Übergewicht und Erektionsfähigkeit erklärt der Kölner Urologe und Autor ("Untenrum glücklich") Dr. Oliver Gralla: Bluthochdruck, Diabetes und Fettstoffwechselstörungen sind mögliche Folgen von Übergewicht.

Langfristig schaden sie auch den Blutgefäßen, denn Ablagerungen aus Fett und Kalk machen die Gefäßwände starr und lassen sie verstopfen. Der Fachbegriff dafür ist Arteriosklerose.

Sie verhindert auch, dass ausreichend Blut in den Gefäßen der Penis-Schwellkörper ankommt. "Das vermindert die Härte der Erektion", sagt Galla. Weil die Schwellkörpergefäße zudem besonders fein sind, verstopfen sie recht schnell.

Wer also Übergewicht UND Erektionsstörungen hat, könnte dies durchaus als Warnsignal für einen drohenden Herz-Kreislauf-Kollaps wahrnehmen. Gralla: "Das Risiko für einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall ist dann in den nächsten zehn Jahren um ein Vielfaches erhöht". In weltweiten Studien wurde das belegt.

Und darum ist der "Bierbauch" so gefährlich für die Potenz: Das Bauchfett ist hormonell hochaktiv, dadurch sinkt der Testosteronspiegel - und somit auch die Libido und schlussendlich die Erektionsfähigkeit. Genauso, wie man sich über längere Zeit einen sehr dicken Bauch anfuttert, ist auch die Erektionsstörung ein schleichender Prozess.

Kann man denn zu dick für eine Erektion sein? Nein! Aber bei bei extrem fettleibigen Männern verdeckt eine Fettschürze den Penis - er wirkt kürzer. "Zehn Kilo weniger Gewicht bedeuten zwei Zentimeter mehr Penislänge", sagt Gralla.

Wer also abnimmt, kurbelt nicht nur die Testosteronproduktion an, sondern wird auch von einem sichtbar größeren Penis überrascht.

Titelfoto: Ralf Hirschberger/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0