Fast gestorben! Seine Krankheit ist so selten, dass kaum ein Arzt sie kennt 12.838
Ist die Gamerszene eine Gefahr? Scharfe Kritik an Seehofer aus den eigenen Reihen Top
Autos brennen: Großbrand am Flughafen Münster / Osnabrück 981
Dieser Mann hat das beste Buch des Jahres geschrieben 692
Trauergäste hören auf Beerdigung Klopfgeräusche aus dem Sarg 11.788
12.838

Fast gestorben! Seine Krankheit ist so selten, dass kaum ein Arzt sie kennt

Von Multipler Sklerose bis Leukämie: Jahrzehntelang pilgerte der 56-Jährige von Arzt zu Arzt, bekam zig Diagnosen - jetzt konnte ihm endlich geholfen werden!




Jörg Müller (56) leidet seit seiner Kindheit an dem seltenen Fiebersyndrom "Muckle-Wells".
Jörg Müller (56) leidet seit seiner Kindheit an dem seltenen Fiebersyndrom "Muckle-Wells".

Pirna - Jörg Müller* aus Pirna (56) sammelt Uhren. Weil Zeit, auch Lebenszeit, ihm wichtig ist. Denn mehr als einmal entkam er schon dem Sensenmann. Jahrelang pilgerte der EU-Rentner wegen Schmerzen und dauerndem Fieber von Arzt zu Arzt. Bis ihm in der Fachabteilung für Seltene Erkrankungen im Städtischen Klinikum Dresden - endlich - geholfen wurde.

Viel musste der tapfere Mann ertragen. Etliche Befunde stempelten ihm die Doktoren auf die Stirn. Von Multipler Sklerose über Morbus Wilson bis zu Leukämie. Unglaublich, sogar die Verlegenheitsdiagnose "psychosomatisch" blieb ihm nicht erspart. Jahrzehnte mit Morphium, Cortison, Antibiotika, und Botox gegen die Muskelkrämpfe.

Fieber, Atemnot und starke Schmerzen gehörten zum Alltag. "Wie glühender Draht, der die Knochen entlangfährt", beschreibt er seine Tortur. Als Jörg Müller nur noch mit Gehhilfen laufen und mit einem Beatmungsgerät Luft holen konnte, war der Tiefpunkt erreicht.

Mal wieder rief seine Ehefrau den Notdienst. Die Bereitschaftsärztin Dr. Grässler schaute genauer hin. Sie erkannte das autoimmune Geschehen und überwies Jörg Müller ins Friedrichstädter Krankenhaus. Dort wurde die seltene Erkrankung "Muckle-Wells" diagnostiziert.

Ein Beatmungsgerät steht auf Jörg Müllers Nachttisch. Er benutzt es zwölf 
Stunden pro Tag.
Ein Beatmungsgerät steht auf Jörg Müllers Nachttisch. Er benutzt es zwölf Stunden pro Tag.

In Deutschland ist Jörg Müller einer von 800. Eine Therapie gibt es inzwischen. "Die Spritze schlug an", ist Jörg Müller heute dankbar. Das verabreichte Mittel blockierte die Gene, die seine körpereigene Struktur angreifen. "Meine Rettung, sonst wäre ich an Organversagen gestorben."

Dabei war Jörg Müller als Junge eine Sportskanone. Er spielte Fußball, fuhr Ski und engagierte sich als Sanitäter. Doch da waren immer diese Fieberschübe. Wegen der erhöhten Körpertemperatur von über 40 Grad Celsius rief die Mutter oft die Gemeindeschwester.

Mit ihrem Spritzenköfferchen eilte sie etwa alle zehn Wochen herbei. "Meistens in den Ferien", erinnert er sich. Kurios, nach drei Tagen war der Spuk jedesmal vorbei. Mit 16 Jahren wurde dazu noch Asthma festgestellt.

Die zehnte Klasse bestand er mittelmäßig. "Weil ich nicht ganz politisch korrekt war", sagt er augenzwinkernd. Zum Beispiel wegen der West-Kaugummis, die er verteilte. Sein Humor ist wohl ein Grund, warum ihm seine spätere Ehefrau Heike nicht mehr von der Seite wich.





Dank der Diagnose und erfolgreichen Therapie fährt Jörg Müller inzwischen 
sogar wieder Auto.
Dank der Diagnose und erfolgreichen Therapie fährt Jörg Müller inzwischen sogar wieder Auto.

Mit 18 Jahren verliebten sie sich beim Zelten. Ein Jahr später stand der Hochzeitstermin fest. Da wäre sie fast abgesprungen. "Nach meiner ersten Kieferhöhlen-OP sah ich aus wie nach 'nem Boxkampf." Komplikationen traten auf. Der Blutsturz war erst mittels Druckverband zu stoppen. Mit einem Draht fixierten die Ärzte einen Tupfer von Innen, bevor sie die Nase tamponierten.

Seither wurde Jörg Müller siebenmal operiert. Einmal musste er reanimiert werden. "Da sah ich meine toten Verwandten rechts und links vom Glastunnel, bevor grelles Licht kam." Die Anästhesistin hatte ihn mit dem Defibrillator ins Leben zurückgeholt.

Plötzlich summt die Wanduhr. Jörg Müller besitzt zahlreiche Zeitmesser, Wecker, Chronometer. Zeit hat für ihn unterdessen eine besondere Bedeutung. Mindestens 13 weitere Jahre wünscht er sich. "Ich möchte noch goldene Hochzeit feiern."

*Name von der Redaktion geändert





Jörg Müller mit Zuckertüte bei der Einschulung. In der Freizeit spielte der 
aufgeweckte Knirps am liebsten Fußball.
Jörg Müller mit Zuckertüte bei der Einschulung. In der Freizeit spielte der aufgeweckte Knirps am liebsten Fußball.
Familienurlaub 1993 an der Nordsee: Jörg Müller mit seinem Sohn 
Sebastian.
Familienurlaub 1993 an der Nordsee: Jörg Müller mit seinem Sohn Sebastian.

Bei verzwickten Fällen übernehmen Spezialisten

Chefärztin Dr. Leonore Unger (57) wünscht sich eine Lobby für Patienten mit einer seltenen Erkrankung
Chefärztin Dr. Leonore Unger (57) wünscht sich eine Lobby für Patienten mit einer seltenen Erkrankung

Das Ärzte-Team vom Zentrum für Seltene Erkrankungen im Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt übernimmt die Fälle, bei denen die Kollegen nicht weiter wissen.

"Selten ist eine Krankheit, wenn einer von 2000 Menschen daran erkrankt", erklärt Chefärztin Dr. Leonore Unger. Mehr als 7000 seltene Erkrankungen kennt die Medizin bislang.

"Eine davon ist das Fiebersyndrom 'Muckle-Wells' von Jörg Müller", erzählt die behandelnde Ärztin. Unter ihrer Ägide konnte ihm geholfen werden. Sie diagnostizierte den Gendefekt, der sich symptomatisch wie eine Immunschwäche äußert. Obwohl ein Krankheitserreger fehlt, produziert der Körper Entzündungsreaktionen. Fieber gehört dazu. "Wer hin und wieder unter erhöhter Temperatur leidet, findet das nicht ungewöhnlich", sagt sie. Die "milden" seltenen Erkrankungen werden daher schwerer diagnostiziert.

Jörg Müller hatte Glück. Für die Behandlung von Muckle-Wells gibt es seit 2005 sogar ein zugelassenes Medikament. Die jährliche Therapie mit Canakinumab kostet allerdings 162.000 Euro. Die Krankenkasse zahlt. Das ist leider nicht immer der Fall. "Hier sind die Ärzte im Zwiespalt", sagt Dr. Unger. Wenn ein möglicherweise hilfreiches Medikament für eine bestimmte Krankheit nicht zugelassen ist, müssen die Kassen nicht zahlen.

Schwere Komplikationen wie Nierenversagen oder Unfruchtbarkeit werden oft hingenommen. "Patienten mit seltenen Erkrankungen brauchen endlich eine starke Lobby."

Fotos: Steffen Füssel, Thomas Türpe, privat

Möchtest Du mein neuer Kollege sein? Ich suche Reinigungskräfte in Berlin und Cottbus! 3.028 Anzeige
Nanu, royaler Besuch in Köln reist mit dem Zug an! 296
Im Knast erstochen! Einer der schlimmsten Pädophilen weltweit ist tot 20.672
MMA kommt nach Hamburg! jetzt Tickets abstauben! 3.088 Anzeige
Mädchen (15) nach Deutschland gelockt und zur Prostitution gezwungen? 2.537
Anne Wünsches Tochter bricht in Tränen aus: Fans stinksauer! 3.728
MediaMarkt haut geniale Angebote zum Semsterstart raus! 2.059 Anzeige
Nach Tod von Alphonso Williams: Promis in großer Trauer 1.984
Kleiner Junge klemmt Brief an Polizeiauto! So reagieren die Beamten 5.972
Deutschlands schönste Polizistin setzt ein Zeichen gegen Bodyshaming 12.306
Ex-Bundesliga-Profi Göktan spricht erstmals über Kokain-Sucht: "Dummheit und Gier" 706
Familie begräbt eigenes totes Kind und findet dabei lebendes Baby 9.114
Anschlag in Halle: Polizei verlor Stephan B. eine Stunde aus den Augen 2.692
19 Jahre zu Unrecht im Gefängnis: 74-Jähriger kommt frei und erhält Mega-Entschädigung! 5.534
Weiterhin keine Wilke-Wurst: Produktion nach drei Todesfällen weiter auf Eis 437
Familie unter Schock: Tochter (†10) wird aus Karussell in den Tod geschleudert 6.214
Judenhasser vor Gericht, Täter hält sich für "Hitler Nummer 2" 2.762 Update
Nach dramatischer Rettung: Freundin soll von Ex-Freund verschleppt worden sein 2.567
Frau öffnet nach Urlaub ihren Koffer und erlebt Schrecksekunde 94.268
Fußballmatch zwischen Nord- und Südkorea, doch kaum jemand kann es sehen 663
Erst Antrag, dann Trennung? Zerstört dieser GZSZ-Star Ninas Liebesglück? 13.697
Kettler-Pleite! Diese Kult-Kettcars fahren so nicht mehr 1.160
Endlich wieder Scheunenfest! Heute startet die 15. Staffel "Bauer sucht Frau" 670
Frau gerät in Propeller und verliert mehrere Körperteile 4.856
Flugzeug abgestürzt? Große Suchaktion über der Ostsee 28.024
Krankenhaus! Denisé Kappés in Sorge um Söhnchen Ben 1.298
Sie sind unter uns: Zombies sorgen in der Innenstadt für Angst und Schrecken 1.244
Lehrerin hat Sex mit Schüler: Ihr Ehemann zieht sofort die Konsequenzen 2.567
Nach Prügelei: Mann schießt 25-Jährigem in Hürth in den Rücken und flüchtet! 301
Bär kennt keine Grenzen: Treibt er jetzt in Bayern sein Unwesen? 138
Emotionaler Prozess um tödliches Rennen: Raser zeigen Reue, Staatsanwalt empört 2.756
Wird die Stuttgarter Innenstadt autofrei? So will OB Kuhn die Autos verbannen! 209
Droht Chaos bei der Lufthansa? Flugbegleiter zum Streik aufgerufen 356
Union gegen Freiburg: Erstes Bundesliga-Brüderduell der Schlotterbecks 67
Landwirte protestieren in Bonn! 93 Update
Darum zog die Polizei diesen Gold-BMW aus dem Verkehr 3.869 Update
Clevershuttle stellt Angebot überraschend in drei Städten ein 1.726
DFB-Direktor Bierhoff fehlt "Auswahl an jungen Spielern": Kommt jetzt die Drittliga-Reform? 926
Fix! Ex-Schalke-Trainer Domenico Tedesco zu Spartak Moskau 1.007
Condor nach Thomas-Cook-Pleite vor dem Aus: Ist das der rettende Anker? 4.236
Weihnachten im Oktober? Das ist der traurige Grund 2.855
Mädchen ist auf Party voller Angst: Teenager zwingt sie mit Schusswaffe zum Kuss 4.771
Tote Frau aus dem Rhein: Es ist die Vermisste (25) aus Bonn! 2.435
Gewalt-Eskalation: Zwei Mädchen (12 und 13) von Gruppe Jugendlicher verprügelt 2.013
Achtung Fans: Niederlagen Eures Teams können Euch umbringen 730
Nach Anschlag in Halle: Internet-Trolle verfassen widerliche Bewertungen für Kiezdöner 8.160
Pizzaverkäufer schlägt Räuber mit Wischmopp in die Flucht 171
Brutaler Überfall: 83-Jährige Frau mit Elektroschocker angegriffen 338
Nach Horror-Unfall: Tatort-Star will nie wieder aufs Motorrad steigen 4.072
Nach Terroranschlag in Paris: Polizei nimmt fünf Personen fest 2.351