Erneut Razzia bei Araber-Clan: Polizei nimmt 18-Jährigen fest

Berlin - Im Kampf gegen Falschgeld hat die Polizei am Mittwochmorgen mit einem Großaufgebot die Wohnung eines 18-Jährigen durchsucht.

Lagebesprechung bei den Einsatzkräfte in der Graefestraße.
Lagebesprechung bei den Einsatzkräfte in der Graefestraße.  © Morris Pudwell

Rund 40 Beamte waren in der Graefestraße in Berlin-Kreuzberg im Einsatz, sagte ein Polizeisprecher. Die Lage sei jedoch ruhig.

Das 18-jährige Mitglied einer arabischen Großfamilie werde verdächtigt, Falschgeld in Umlauf gebracht zu haben.

Der 18-Jährige befand sich während der Durchsuchung in der Wohnung, wie ein dpa-Fotograf beobachtete.

Bereits seit Wochen ermittelt die Berliner Polizei vermehrt in diesem Milieu. Erst Anfang der Woche wurden zwei Männer aus einem arabischen Familienclan in U-Haft genommen - dabei ging es allerdings um Drogen, wie TAG24 berichtete.

Zudem soll auch ein Zusammenhang zum Münzraub im März 2017 im Berliner Bode-Museum bestehen.

Ermittler des Landeskriminalamtes sicher die Beweise.
Ermittler des Landeskriminalamtes sicher die Beweise.  © Morris Pudwell

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0