Darum wird bei "Shopping Queen" nie bei H&M und Zara gekauft

Top

Kein Schulz-Effekt! CDU hängt SPD bei Saarland-Wahl ab

Top

Echtes Wunder! Mutter gibt todkrankem Sohn Cannabis, und er wird gesund

Neu

Tragisch! Malinas letztes Lebenszeichen war eine Liebeserklärung

Neu
13.165

Exklusiv! Mord-Anklage gegen Leipziger Hells Angels

Neun Monate nach der Schießerei auf der Eisenbahnstraße hat die Staatsanwaltschaft Mord-Anklage gegen vier Hells Angels erhoben.

Von Alexander Bischoff

Vermummte Polizisten sichern nach der Schießerei die Eisenbahnstraße ab.
Vermummte Polizisten sichern nach der Schießerei die Eisenbahnstraße ab.

Leipzig - Knapp neun Monate nach der tödlichen Schießerei unter Rockern auf der Leipziger Eisenbahnstraße hat die Staatsanwaltschaft Mord-Anklage gegen vier Mitglieder des Hells Angels MC erhoben. Sie werden beschuldigt, den Anwärter der Streetgang United Tribuns (UT), Veysel A. (27), getötet zu haben.

Wer sind die Angeklagten, was wirft man ihnen konkret vor?

Hauptbeschuldigter ist Stefan S. (31). Er soll die Pistole geführt und während der gewalttätigen Auseinandersetzung ein ganzes Magazin leer geschossen haben. Die Schüsse trafen Veysel A. sowie die UT-Rocker Sairen O. (32) und Umut A. (35), die schwer verletzt wurden. Andere Projektile schlugen als Querschläger unter anderem in eine Spielothek ein.

Die Angeklagten Frank M. (45), Ferenc B. (40) sowie der ehemalige Chef der Leipziger Hells Angels, Markus M. (34), werden ebenfalls des gemeinschaftlichen Mordes beschuldigt. Sie sollen auf den am Boden liegenden Veysel A. eingetreten haben. Die Staatsanwaltschaft unterstellt allen Tötungsabsicht.

Die entscheidende Szene: Hells Angels gehen auf den Tribuns-Rocker los. Kurz darauf stirbt Veysel A. (r.).
Die entscheidende Szene: Hells Angels gehen auf den Tribuns-Rocker los. Kurz darauf stirbt Veysel A. (r.).

Woran starb Veysel A.?

Die Staatsanwaltschaft geht nach rechtsmedizinischem Gutachten davon aus, dass sowohl die Schussverletzungen als auch die gegen den Kopf geführten Tritte für sich genommen tödlich waren.

Wie ist die Beweislage?

Kompliziert. Die meisten Beteiligten verweigern die Aussage. Nur ein Ex-Rocker, der bei den Tribunes ausgestiegen ist, hat Angaben gemacht. Die Anklage stützt sich zudem auf ein 36 Sekunden langes Handy-Video von der Schießerei. Doch die Behörde verfügt nur über eine Kopie. Das Original wurde bis heute nicht gefunden. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Videofilmer aus dem Umfeld der Tribuns stammt und ursprünglich dokumentieren wollte, wie die im Kampfsport geschulten Migranten-Rocker die Hells Angels vermöbeln.

Warum sind die Hells Angels nicht mehr wegen schweren Landfriedensbruchs angeklagt?

Staatsanwalt Guido Lunkeit hat diesen Vorwurf letztlich fallen gelassen, weil aus dem Video klar hervor geht, dass die United Tribuns die vor einem Bistro stehenden Hells Angels angegriffen haben. Von den Höllenengeln ist bis zu diesem Zeitpunkt keine Gewalt ausgegangen.

Warum waren die Hells Angels überhaupt auf der Eisenbahnstraße?

Der Gewaltausbruch hatte eine Vorgeschichte. Am Vormittag des 25. Juni war der spätere Schütze Stefan S. auf dem Weg zu einem Tattoo-Studio auf der Eisenbahnstraße. Und zwar in voller Hells Angels-Montur. Da die Tribuns die Straße als ihr Revier betrachten, werteten sie das als Affront und schlugen den Höllenengel zusammen. Stunden später marschierten dann die Hells Angels fast in Charter-Stärke auf der Eisenbahnstraße auf, um bei einem gemeinsamen Bistro-Besuch zu demonstrieren, wer in Leipzigs Rocker-Szene das Sagen hat.

Wann und wo findet der Prozess statt?

Das Landgericht hat den Prozess noch nicht terminiert. Die 1. Schwurgerichtskammer verhandelt normalerweise im Gerichtsgebäude an der Leipziger Harkortstraße. Empfiehlt die Gefahrenprognose der Polizei jedoch höchste Sicherheitsvorkehrungen, könnte auch in einem speziell gesicherten Gerichtssaal in Dresden verhandelt werden.

Nach der Schießerei fixieren mit Maschinenpistolen bewaffnete Polizisten einen Rocker der Hells Angels.
Nach der Schießerei fixieren mit Maschinenpistolen bewaffnete Polizisten einen Rocker der Hells Angels.
Im September trafen sich Mitglieder und Sympathisanten der Tribuns zum Trauermarsch.
Im September trafen sich Mitglieder und Sympathisanten der Tribuns zum Trauermarsch.

Fotos: R. Seegers, privat, DPA

Hohe Fehlerquote bei Registrierung von Flüchtlingen

Neu

Wer keine Angst hat, kann jetzt Urlaubs-Schnäppchen machen

Neu

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

1.859
Anzeige

In Urlaubsort! Frauenleiche in Koffer entdeckt

Neu

Tausende protestieren in Russland gegen Korruption

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.645
Anzeige

Marc Terenzi schwänzt Dinner bei Hanka! Das hat Konsequenzen...

Neu

Mit Hammer auf Radler eingeschlagen: Blutspur führt zu Täter-Wohnung

2.737

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.859
Anzeige

Drama im Einkaufszentrum! Rolltreppe rast in Affen-Geschwindigkeit hinab

2.797

Witwe des HSV-Managers zweifelt an Unfalltod

2.104

Krasse Vorwürfe gegen Bachelor-Traumpaar: Ist ihre Liebe nur gespielt?

1.814

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

8.241
Anzeige

Bewaffneter Joker versetzt eine ganze Stadt in Angst und Schrecken

1.290

Sie wollte Streit schlichten: Mann schlägt Schwangeren in den Bauch

3.135

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.946
Anzeige

AFD-Petry wird Spitzenkandidatin und erleidet Schlappe auf Parteitag

2.027

Vorbestrafter Reichsbürger schießt in Innenstadt um sich

8.845

Geburtstagsfeier eskaliert komplett! 17 Streifen müssen anrücken

3.232

Frau bittet Polizei um Hilfe und landet hinter Gittern

2.056

Panik im Tierpark! Gaffer ärgern Löwin, dann springt sie plötzlich

7.894

Tupper-Fans aufgepasst! 500 Läden in Deutschland geplant

2.069

Heftige Gasexplosion! Mehrere Gebäude stürzen ein, über 30 Menschen verletzt

1.447

Schlangenlinien auf A4: Lasterfahrer mit 2,4 Promille unterwegs

2.412

Radrennfahrer knallen ungebremst in Auto. Mehrere Verletzte

3.040
Update

Helden in der Not: Polizeibeamte löschen Brand mit Cola

1.322

Wie Rapunzel! Frau war 20 Jahre nicht beim Friseur

2.802

"Kein Kölsch für Nazis": Diese Stadt macht gegen die AfD mobil

1.589

Spektakulärer Raubüberfall auf Luxus-Juwelier

3.858

Ärzte geben Sex-Monster Schmökel auf. Jetzt kommt er in den Knast

8.757

Besitzerin droht der Ruin! In ihrem Garten liegen zehn Tonnen Munition

5.551

Neue Asphalt-Decke: "Walzenrennen" auf dem Sachsenring

1.578

Ursprungsland der Reformation: Doch 80 Prozent drücken sich vor der Kirche

821

Dieser Dussel fiel 32-mal durch die Führerscheinprüfung

5.250

Frau am Alex zusammengeschlagen und schwer verletzt

5.809

Kein Witz! Durch dieses Haus fährt ein Zug!

7.083

Dem ölreichsten Land der Welt geht der Sprit aus

5.504

Nimm die Eier in die Hand! Darum sollten Männer schon früh zum Hodencheck

5.833

Der ging ins Leere: Helene Fischers Kuss-Abfuhr an ihren Florian

29.903

Dieses Geheimnis steckt hinter dem "Sandmännchen"-Lied

2.963

"One-Direction"-Star und Cheryl Cole sind Eltern geworden!

1.476

Al-Kaida-Anführer in Afghanistan bei US-Angriff getötet

2.090

Ups! Zeigt die Katze hier mehr als gewollt?

49.755

War es Mord? Slowakischer Politiker von Zug überrollt

2.750

Massenschlägerei! Großfamilien gehen aufeinander los

7.334

Mega-Veränderung: Wird bei Vapiano bald alles neu?

6.197

Eine Stunde Schlaf geklaut! Seit Sonntag stehen alle Uhren auf Sommer

1.652

Rentnerin legt falschen Gang ein und zerquetscht Kinderwagen

15.224

Polizei warnt: Darum bekommt Mordkommission ständig Pizza geliefert

7.787

Rührend! Junge verkauft Bilder, um todkranken Bruder glücklich zu machen

1.528

Keine Pommes auf Dates? Frauen wütend über Sex-Studie

3.523

Das Foto ist der Grund, warum dieser Junge noch lebt

9.317

Familie sorgt sich um Christine Kaufmann

3.347

Held der Schulkantine: Klassenkamerad rettet Jungen vor Erstickungstod

3.954

Nach Unwetter-Drama: 85 Tote und fast 700.000 Betroffene

1.282

TU-Professor: "Inzwischen ist PEGIDA ein verlorener Haufen von Leuten"

11.195