Nach Schüssen auf Linken-Büro weg aus Connewitz? "linXXnet" zieht um

Die Leipziger Linken-Politikerin und Stadträtin Juliane Nagel wird mit dem "linXXnet" umziehen.
Die Leipziger Linken-Politikerin und Stadträtin Juliane Nagel wird mit dem "linXXnet" umziehen.  © DPA

Leipzig - Das Büro der Partei "DIE LINKE" in Leipzig-Connewitz wird demnächst umziehen.

Einen entsprechenden Facebook-Post vom Samstag bestätigte die Leipziger Linken-Politikerin und Stadträtin Juliane Nagel (39) auf TAG24-Anfrage.

"Es gibt aber noch keine konkreten Umzugspläne", sagte Nagel. Auch die Gründe für den geplanten Umzug sind unbekannt.

In der Nacht zum 31. März 2017 wurde das Parteibüro zur Zielschiebe eines Angriffs. Höchstwahrscheinlich aus einem Auto heraus feuerten die Täter auf die Scheiben. Zwei Kugeln durchschlugen diese, verletzt wurde niemand.

Im "linXXnet", wie das Projekte- und Abgeordnetenbüro heißt, sind neben Nagel auch die Wahlkreisbüros von Linken-Chefin Katja Kipping (39) und dem Landtagsabgeordneten Marco Böhme (27).

Das "linXXnet" ist außerdem Sitz der Landesgruppe der Linken im Bundestag. Es befindet sich in der Bornaischen Straße 3d, in der Nähe des Connewitzer Kreuzes.

In der Nacht zum 31. März 2017 schossen Täter auf das "linXXnet" im Stadtteil Connewitz. Zwei Kugeln durchschlugen die Scheiben.
In der Nacht zum 31. März 2017 schossen Täter auf das "linXXnet" im Stadtteil Connewitz. Zwei Kugeln durchschlugen die Scheiben.  © Alexander Bischoff

Mehr zum Thema:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0