Huren über neues Gesetz gefrustet: "Bedroht unsere Existenz" 7.658
Vermisste Rebecca Reusch: Schwester Vivien will mit Statement Hoffnung wecken Top
Grandioser Haaland mit Doppelpack! Starker BVB besiegt schwaches Paris Top
Bei porta in Hannover sind gerade viele Artikel stark reduziert Anzeige
Kehrt Chryssanthi Kavazi schon bald zu GZSZ zurück? Top
7.658

Huren über neues Gesetz gefrustet: "Bedroht unsere Existenz"

Am Freitag berät der Sächsische Landtag über ein neues Prostituiertengesetz. Doch bei den Sexarbeiterinnen macht sich Widerstand breit.

Von Alexander Bischoff, Torsten Hilscher

Das Gesetz soll Prostituierte besser schützen, belastet sie aber zunächst durch Amtsgebühren.
Das Gesetz soll Prostituierte besser schützen, belastet sie aber zunächst durch Amtsgebühren.

Dresden/Leipzig - Sperriger Name für ein ambitioniertes Vorhaben: Der Landtag wird sich am Freitag mit dem Prostituiertenschutzgesetz befassen. Aber es gibt Widerstand.

Auf den ersten Blick klingt alles nach Verbesserung und Schutz: Weibliche und männliche "Sexarbeiter" sollen regelmäßige medizinische Untersuchungen und Beratung erhalten.

Es gibt darüber hinaus, so der Plan, nur noch kontrollierte Bordelle mit "Betriebskonzept". Auch eine Kondom- und sogar eine Anmeldepflicht für die Liebesdiener ist vorgesehen.

"Das Gesetz ist repressiv und gefährlich", sagt die Abgeordnete Sarah Buddeberg (35, Linke). "Denn in Sachsen sollen SexarbeiterInnen die Kosten für ihre Registrierung und Untersuchungen selbst tragen."

Fraglich sei auch, welche Behörden auf die Daten Zugriff bekämen.

Der Landtag muss das Bundesgesetz auf Landesebene umheben. Zunächst berät am Freitag der Sozialausschuss dazu.
Der Landtag muss das Bundesgesetz auf Landesebene umheben. Zunächst berät am Freitag der Sozialausschuss dazu.

Die gewerkschaftsähnliche "linke Freie ArbeiterInnen Union" setzt sich auch für Prostituiere ein: "Der Gesetzesentwurf legt guten Arbeitsbedingungen Steine in den Weg."

Kritisiert werden vor allem die Zwangsregistrierung und die Kosten. Immerhin würden 60 Euro für die Gesundheitsberatung, 40 für die Registrierung/Anmeldebescheinigung, 15 für einen Alias-Namen fällig. Die Beratung sei alle 12 Monate wahrzunehmen, bei Betroffenen unter 21 sogar doppelt so häufig. Man sehe auch nicht, wie das Gesetz vor Menschenhandel oder Zwangsprostitution schützen soll.

Selbst der Sächsische Städte- und Gemeindetag (Vertretung der Bürgermeister) ist sauer. Zum einen, so Geschäftsführer Mischa Woitscheck (51), über die späte Anpassung an Landesrecht. Das Bundesgesetz trat schließlich schon im Juli 2017 in Kraft.

Zum anderen wegen besagter Gebühren, die die sächsischen Kommunen nun eintreiben sollen. "Die Erhebung von Verwaltungsgebühren lehnen wir ab", so seine Ansage. Denn: "Der Schutzzweck der Vorschrift wird konterkariert, wenn die gesundheitliche Beratung durch die Prostituierten selbst finanziert werden müsste."

Das neue Gesetz soll Prostituierte schützen - doch im Gewerbe fühlt man sich davon eher diskriminiert

Lady Lucy arbeitet in Leipzig. Vom neuen Prostituiertengesetz fühlt sie sich und ihr Gewerbe diskriminiert.
Lady Lucy arbeitet in Leipzig. Vom neuen Prostituiertengesetz fühlt sie sich und ihr Gewerbe diskriminiert.

Vor allem Anmeldepflicht und Mitführungspflicht des sogenannten Hurenpasses stoßen im horizontalen Gewerbe übel auf.

"Unsere persönlichen Daten werden von den Behörden gespeichert und damit auch unser sexuelles Verhalten", sagt Lucy (32), die im Nordosten Leipzigs mit zehn Kolleginnen ein kleines Freudenhaus betreibt und selbst als SM-Klinikerin arbeitet.

Keiner wisse, wie in den Ämtern mit diesen sensiblen Daten umgegangen und wie lange sie gespeichert werden. "Vor allem für Frauen, die noch einem anderen Beruf nachgehen oder studieren, kann das schnell existenzbedrohend werden", glaubt Lucy. Ganz zu schweigen davon, wenn der Hurenpass, der neben dem Foto auch Namen, Geburtstag und -ort enthält, mal verloren gehe.

Auch der "Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen e. V.", der deutschlandweit die Rechte von Prostituierten vertritt, wettert gegen das neue Gesetz. "Dadurch werden viele Sexarbeiterinnen und Sexarbeiter in die Illegalität gedrängt, wo sie verstärkt von Menschenrechtsverletzungen bedroht sind", meint Vorstandsfrau Fabienne Freymadl.

Auch in Leipzig seien Kolleginnen nach Inkrafttreten des neuen Gesetzes plötzlich "unsichtbar" geworden, weiß Lucy. Auf einschlägigen Portalen tauchen sie dann wieder auf und bieten vermeintlich private "Seitensprünge" an.

Mischa Woitscheck (51), Geschäftsführer des Sächsischen Städte- und Gemeindetags, ist sauer über die späte Anpassung ans Landesrecht.
Mischa Woitscheck (51), Geschäftsführer des Sächsischen Städte- und Gemeindetags, ist sauer über die späte Anpassung ans Landesrecht.

Fotos: Imago, Matthias Rietschel, Andreas Weihs, fotojump

5 Tage Rom mit Direktflügen für nur 199 Euro: Hier geht's zur Buchung! 2.538 Anzeige
Polizei erteilt mehr als 100 Paris-Fans Betretungsverbot für die Stadt Dortmund Top
BVB verkündet krasse Neuigkeit zum Thema Emre Can Top
Wer sich hier bewirbt, bekommt vorab schon bis zu 6.500 Euro! 19.058 Anzeige
TV-Duell zur Bürgerschaftswahl in Hamburg: "Cum-Ex"-Skandal dominiert 174
Fortuna-Hammer! Sportvorstand Pfannenstiel will nicht mehr 1.169
Pink Floyd Tribute-Show in Hamburg: So bekommt Ihr kostenlose TIckets! Anzeige
Flugmodus ade: Bei dieser Airline darf jetzt telefoniert und gesurft werden! 1.662
Frau wird am Gehirn operiert und spielt nebenbei Violine! 2.906
Waldhof Mannheim sportlich top, doch hinter den Kulissen brodelt es: Ein "Unding"! 1.340
Familiendrama: Polizistin tötet vier Angehörige und richtet sich selbst 6.982
Eltern abgelenkt: Kinderwagen mit Baby rollt ins Wasser 3.492
Staatsschutz ermittelt wegen fremdenfeindlichem AfD-Malbuch 7.887
Dutzende kranke Robben an Nordseeküste gefunden 1.354
Frau aufgeschmissen! Busfahrer weigert sich, Blindenhund mitzunehmen 5.289
Messer-Attacke auf 18-Jährigen: Täter entsorgt Waffe, doch Polizei braucht nur 15 Minuten 2.026
Mann schneidet Frauen in Straßenbahnen die Haare ab 4.907
Coronavirus im Ticker: Kann das Formel-1-Rennen in Vietnam stattfinden? 150.646 Update
Christine Lieberknecht ist bereit, Übergangsregierung in Thüringen zu leiten 2.302 Update
Kleinbus explodiert auf Landstraße, mehrere Tote und Verletzte 4.667
Ashley Graham zeigt ihre Schwangerschaftsstreifen und wird dafür gefeiert 2.331
Dieter Bohlen legt Geständnis ab: Bereut er seine Ex-Ehen? 2.713
Frauen liefern sich üblen Fight in Arztpraxis! Situation gerät völlig aus dem Ruder 4.074
Erste Fotos zeigen die Motivwagen beim Kölner Rosenmontagszug! 510
Schauspiel-Star tot in Haus aufgefunden 5.466
Nach Vorwürfen von YouTuber Slavik Junge: Lufthansa kassiert Rassismus-Shitstorm 1.539
18-jährige Billie Eilish hat keinen Bock mehr auf Social-Media-Kommentare: "Es hätte mein Leben ruiniert" 1.105
Keira (†14) erstochen: Freundin des Täters muss vor Gericht 1.843
Brand in Pflegeheim: Mann stirbt trotz Reanimation 1.965
"Big Brother"-Cathleen: Werden ihr die Inzest-Vorwürfe zum Verhängnis? 3.125
Unglaubliche Szene bei Bochum gegen Stuttgart: VfB-Kicker Förster mit "Weltpremiere"? 6.631
Tierhasser schießt Katze "Holly" ein Auge aus 1.355
Coronavirus: Vier Betroffene noch immer in München in Quarantäne 554
Beunruhigende Schätzung: Zahl Demenzkranker wird deutlich steigen 1.006
187 Strassenbande: Gzuz in Handschellen abgeführt 2.571 Update
Naschkatze Barbara Schöneberger lässt es sich auf der "Intergastra" schmecken 775
Eishockey: Köln richtet Wintergame 2021 gegen Adler Mannheim aus! 388
Arbeiter wird wohl von einem Auto erdrückt und stirbt 5.801 Update
"Baby Mama Dance": Janine Pink twerkt mit verdächtigem Bäuchlein 2.077
Hund steigt in einen Bus, dann muss die Polizei anrücken 3.850
Karneval sehr politisch: Deutliche Kritik an Trump, Johnson und Erdogan 637
Nach Tod von Freundin Caroline Flack: Katie Price macht Schluss mit Social Media! 1.908
Erste Acts bekannt: Miley Cyrus kommt zum Lollapalooza nach Berlin! 1.506
Wegen Friedrich Merz: Clip zum Gesetz gegen Vergewaltigung in der Ehe verbreitet sich im Netz 8.877
Noch vor München und Hamburg: Leipzig hat den drittbesten Bahnhof Europas 1.635
34-Jährige ersticht Partner im Streit: Urteil gefallen 2.356
Jogger findet plötzlich 77 Meter langes Geisterschiff 4.602
Sylvie Meis zeigt sich im sexy Cocktail-Kleid, doch ihre Fans sind verwundert 14.217
Totraser-Prozess: Beteiligter legt Revision gegen mehrjährige Haftstrafe ein 1.747