Feuer in Leipziger Swingerclub: War es ein politischer Anschlag?

Leipzig - Das Feuer im Leipziger Swingerclub „New Palermo“ am Freitag ist gelegt worden.

Im Swingerclub "New Palermo" brach ein Feuer aus.
Im Swingerclub "New Palermo" brach ein Feuer aus.

„Unsere Brandursachenermittler haben eindeutige Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung gefunden“, sagte Polizei-Sprecherin Maria Braunsdorf am Dienstag. Details wollte die Beamtin nicht nennen.

Wie TAG24 aus Justizkreisen erfuhr, wird auch ein politisches Motiv für den Anschlag nicht ausgeschlossen. So ist den Ermittlern bekannt, dass die Betreiberin des Clubs früher in der vom Verfassungsschutz dem rechten Spektrum zugeordneten „Bürgerbewegung Grimma“ aktiv war und 2016 auch als Rednerin bei Legida auftrat. Konkrete Hinweise auf den oder die Brandstifter gibt es allerdings noch nicht.

Unterdessen postete die Betreiberin auf Facebook ein Foto, das massive Zerstörungen im Barbereich des Freudenhauses zeigt. Die Decke ist heruntergekommen, das Inventar verbrannt.

Die Zukunft des „New Palermo“ lässt die Betreiberin offen.

Von der Drehleiter aus öffneten Einsatzkräfte das Dach des Bar-Anbaus mit einer Kettensäge, um an Glutnester heran zu kommen.
Von der Drehleiter aus öffneten Einsatzkräfte das Dach des Bar-Anbaus mit einer Kettensäge, um an Glutnester heran zu kommen.