Mann verkauft Nazi-Trödel und Hitler-Bilder auf Flohmarkt

Auf dem Flohmarkt auf dem AGRA-Messegelände wollte der 46-Jährige die Nazi-Artikel verkaufen. (Symbolbild)
Auf dem Flohmarkt auf dem AGRA-Messegelände wollte der 46-Jährige die Nazi-Artikel verkaufen. (Symbolbild)  © DPA

Leipzig - Ein Stand auf dem AGRA-Flohmarkt sorgte am vergangenen Wochenende für zweifelhaftes Aufsehen.

Offenbar hatte der Besitzer des Standes (46) die Absicht, Kerzen, auf denen Hakenkreuze zu erkennen waren, zu verkaufen. Außerdem hatte der 46-Jährige mehrere Bilder von Adolf Hitler "im Angebot". Ein Flohmarktbesucher meldete dies am Samstagmorgen der Polizei.

Als die Beamten auf dem AGRA-Messegelände eintrafen, hatte der Standbesitzer an einer Kerze und einem Bild die Nazi-Symbole bereits größtenteils abgeklebt.

Trotzdem muss sich der 46-Jährige nun wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten. Gegen ihn wurde ein Verfahren eingeleitet.

Auch die Veranstalter sowie die Marktleitung wurden über den zweifelhaften Verkäufer informiert.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0