Nach Überfall auf Club: Stadt will sieben Menschen ausweisen! Neu Für das Gericht war es ein schlechter Witz: Dieser Konzern kämpft gegen Apple Neu Ganz Gießen rätselt! Was passiert am Freitag bei MediaMarkt? Anzeige Experten warnen: Finger weg von Gesundheits-App "Vivy" Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! Anzeige
2.645

Autos rasen durch Fußgängerzone: Grünau hat einen neuen Brennpunkt

Baustelle auf der Lützner Straße in Leipzig sorgt für Verkehrschaos in Seitenstraße

Dank einer Baustelle hat Leipzigs Stadtteil Grünau einen neuen Brennpunkt. Statt die Umleitung zu nehmen, rasen die Autos durch eine Fußgängerzone.
Stadteinwärts ist die Lützner Straße gesperrt. Autofahrer, die vor der Baustelle stehen, können nur nach rechts in die Straße "Am Kirschberg" abbiegen.
Stadteinwärts ist die Lützner Straße gesperrt. Autofahrer, die vor der Baustelle stehen, können nur nach rechts in die Straße "Am Kirschberg" abbiegen.

Leipzig - Verkehrschaos in Grünau: Eine Baustelle auf der Lützner Straße sorgt derzeit für mächtig Ärger. Statt die Umleitung zu nehmen, irrlichtern die Autofahrer durch eine 30er- und sogar eine Fußgängerzone.

Seit Montag wird in der Lützner Straße auf Höhe der Straße "Am Kirschberg" gebaut. Der Verkehr läuft einspurig an der Baustelle vorbei. Wer in Richtung Innenstadt unterwegs ist, muss die Umleitung über die Kiewer Straße nehmen.

Doch genau das tun nur die wenigsten Auto- und Lkw-Fahrer. Stattdessen fahren die meisten bis zur Baustelle vor und biegen dann nach rechts in die Seitenstraße "Am Kirschberg" ab.

Hier landen sie aber in einer Sackgasse. Die einzige Straße entlang der Plattenbauten ist für den Verkehr in Richtung Innenstadt gesperrt. Nur Linienbusse kommen durch.

Und so entsteht in der kleinen Seitenstraße Tag für Tag ein riesiges Verkehrschaos. "Die Autofahrer biegen an der Baustelle rechts ab und landen dann in der Sackgasse. Doch anstatt umzudrehen, versuchen viele dem Linienbus in Richtung Innenstadt zu folgen", schildert ein völlig entnervter Anwohner, der unerkannt bleiben möchte, die Situation.

Das Verwirrende dabei: Der Verbindungsweg zur Heilbronner Straße ist für den Verkehr stadtauswärts freigegeben.

Wer in die Sackgasse "Am Kirschberg" einbiegt, stößt auf der linken Seite auf die gesperrte Verbindung zur Heilbronner Straße. Viele Autofahrer nehmen den Weg trotzdem.
Wer in die Sackgasse "Am Kirschberg" einbiegt, stößt auf der linken Seite auf die gesperrte Verbindung zur Heilbronner Straße. Viele Autofahrer nehmen den Weg trotzdem.

Autofahrer, die diesen Weg nicht nehmen, machen die Sackgasse auf andere Weise unsicher. Am Ende der Sackgasse ist eine Fußgängerzone, die nur für den Lieferverkehr freigegeben ist.

"Die Autofahrer nehmen den Weg trotzdem ohne jede Rücksicht, um auf die Heilbronner Straße zu kommen", ärgert sich der Anwohner.

Das Problem: In der Fußgängerzone liegen ein Behindertenwohnheim, zwei Kindertagesstätten, ein Jugendtreff und ein Sportverein. "Die Nachbarn und Mitarbeiter der Einrichtungen sind richtig sauer. Sie haben Angst um ihre Gäste und vor allem die Kinder", weiß der Mann zu berichten.

Man habe die Stadt schon über die Situation informiert. Die Verwaltung habe versprochen, die Beschilderung von Baustelle und Umleitung noch einmal zu überprüfen.

Aktiv eingreifen darf sie nicht. Denn der fließende Verkehr ist Sache der Polizei. Und genau die hat sich mittlerweile eingeschaltet. Am Donnerstagvormittag postierten sich zwei Beamte in der Sackgasse, um den Autofahrern klare Ansagen zu machen und notfalls hart durchzugreifen. Polizeisprecher Uwe Voigt bestätigt den Einsatz auf Anfrage von TAG24: "Wir sind da, um zu verhindern, dass Autofahrer die Fußgängerzone befahren und so Passanten, vor allem Kinder, gefährden."

Laut Voigt soll die Aktion nicht zu einem Dauereinsatz werden. Für die Anwohner ist die Präsenz der Polizei ohnehin nur eine provisorische Lösung. "Es ist schön, dass sich die Polizei um das Problem kümmert. Aber sobald die Beamten weg sind, fahren die Autos wieder wie wild durch die Fußgängerzone", ärgert sich der betroffene Anwohner.

Für ihn muss die Stadt etwas gegen das Verkehrschaos unternehmen. Schließlich ist die Verwaltung aus Sicht der Anwohner auch für die Situation verantwortlich.

Die Fußgängerzone am Ende der Sackgasse, rechts die beiden Kitas. Rücksichtslose Autofahrer versuchen über diesen Weg stadteinwärts zu fahren.
Die Fußgängerzone am Ende der Sackgasse, rechts die beiden Kitas. Rücksichtslose Autofahrer versuchen über diesen Weg stadteinwärts zu fahren.

Fotos: David Hagenbäumer

Beim Abbiegen übersehen: Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß auf B2 Neu Polizei rettet verletzten Uhu, doch der macht mächtig Probleme! Neu Mit dieser Aktion bekommt Ihr garantiert neuen Schwung ins Bett 11.719 Anzeige Das geht aber schnell! Zieht Pascal Kappès mit neuer Freundin in andere Stadt? Neu Auto mit schwangerer Mutter und Kind (5) überschlägt sich Neu Heul-Alarm! Wie Cristiano Ronaldo vor Wut auf deutsche Schiris die Tränen kommen Neu Shitstorm! Fans zweifeln an Schwangerschaft von Sophia Vegas Neu
Ordnungsdienst wird aufgestockt: So viele Stadt-Sheriffs bekommt Chemnitz Neu Frau sucht im Gleisbett nach Pfandflasche, dann kommt eine Bahn Neu Kein Fremdverschulden beim Tod des Journalisten im Hambacher Forst Neu
Stark! Ex-GZSZ-Star Sila Sahin steht zu ihrem After-Baby-Bäuchlein Neu Zwei Tote: Hat 45-Jährige die Wohnung von ihrem Ex angezündet? Neu Wanderer verunglückt tödlich in den Allgäuer Alpen Neu Gruppe dreister Diebe kriegt von Spaziergänger eins auf die Nuss Neu Weil er krank war: Kind quält Jungen (13) "aus Spaß", dann stirbt er Neu Widerlich! Sporttrainer vergeht sich an Jugendlichen Neu Hochstapler Postel: Wenn Jens Spahn Gesundheitsminister sein kann, bin ich Psychiater Neu Frau hat Date mit Traummann: Am nächsten Morgen folgt das böse Erwachen Neu Dramatische Suchaktion! Mann sieht Schwimmer in See untergehen Neu Kabinen-Nachbar klagt an: Hätte die Aida-Crew Daniel Küblböck retten können? Neu Mädels aufgepasst: Köln kickt gegen das Sex-Symbol der zweiten Liga 79 Transgender-Teenie ersticht Eltern, weil sie Geschlechtsumwandlung nicht akzeptieren 1.405 Zimmermann stürzt aus dem fünften Stock und stirbt 116 Boxweltmeister Manuel Charr unter Doping-Verdacht: WM-Kampf fällt aus 458 Privatsender sollen Geld bekommen, um gesellschaftlich relevante Beiträge zu machen 518 Schwesta Ewa neidisch auf Weggefährten: "Er wird öfter gebumst als ich" 2.092 Zwei Patienten sterben: Waren falsche Medikamente schuld? 1.100 Teenager wird von Auto angefahren und freut sich, wer hinterm Steuer sitzt 1.494 Doppelte Premiere: Er wird beim nächsten James-Bond-Film Regie führen! 468 Schon wieder neuer Rekord: Hier sank die Elbe so tief wie nie 1.021 Mitarbeiterin nascht an Wursttheke und bekommt acht Jahre später die Quittung 4.024 Diesen wichtigen Ratschlag gibt Til Schweiger seinen Kindern mit auf den Weg 482 Ist abtreiben Mord? Dieser Aktivist vergleicht es sogar mit Holocaust! 817 Nach Obduktion von totem Neonazi: Es war Selbstmord 14.051 Update Frust für Fußballfans: Sky entschuldigt sich 1.181 Mutter (27) und Kind (5) auf Flucht vor Polizei fast totgefahren: Raser muss lange hinter Gittern 1.215 Hat BiP-Philipp seine Pam betrogen? Gerda Lewis packt aus 2.745 Mega-Skandal in Yoga-Schule: Guru soll Frauen sexuell missbraucht haben 1.425 Tatverdächtiger stirbt bei versuchter Festnahme: Obduktion soll Aufschluss geben 2.040 Update Einfach legendär: Diese Ehrung erwartet Ex-DFB-Kapitän Lahm 600 Geiler Pott! Dieses Gerät will Laura Wontorra nicht mehr hergeben 1.436 Wegen Ticketzweitmarkt: Darf Bayern Fans aus Allianz Arena aussperren? 1.763 Update Sylvie Meis verrät: Dieser Mann ist die große Liebe meines Lebens 3.039 Angler freut sich über fetten Fang: Was dann passiert, überrascht alle 3.305 Ex-VfB-Kicker kritisiert Sportvorstand Reschke und Transferpolitik 443 Vermisster Jugendlicher tot zwischen Heuballen gefunden: Dieses Detail soll Klarheit schaffen 2.948 Großbrand auf Mülldeponie hält Feuerwehr in Atem 3.270 Update Student ermordet und zerstückelt: Jetzt steht fest, wer das Opfer war 4.383