"IaF"-Comeback: Kehrt Knasti Alexander in die Sachsenklinik zurück?

Leipzig - Gibt es eine überraschende Rückkehr bei "In aller Freundschaft"? Möglicherweise kehrt der verurteilte Straftäter Alexander Weber in die Sachsenklinik zurück.

Alexander Weber mit seiner Freundin Dr. Kathrin Globisch. Kehrt der verurteilte Straftäter in die Sachsenklinik zurück?
Alexander Weber mit seiner Freundin Dr. Kathrin Globisch. Kehrt der verurteilte Straftäter in die Sachsenklinik zurück?  © MDR/Saxonia Media/Kiss

Wegen Steuerhinterziehung musste Alexander Weber in der Krankenhaus-Telenovela im Mai ins Gefängnis. Somit musste er auch seine Geliebte, die Ärztin Dr. Kathrin Globisch, zurücklassen.

Eigentlich dachte man, dass der fiktive Knastaufenthalt gleichbedeutend mit dem Ausstieg von Schauspieler Heio von Stetten ist. Doch für seine Fans gibt es Hoffnung.

Die Macher der Serie haben sich jetzt vielversprechend geäußert. "Die Rolle des Alexander Weber ist für die 21. Staffel (Dreh bis August, Ausstrahlung bis Dezember) tatsächlich abgedreht", teilte das Team "TV Movie" mit.

Eine Rückkehr von Alexander Weber ist also nicht ausgeschlossen. Aber: "Im Moment ist sie nicht geplant."

Sollte der Charakter Alexander Weber also tatsächlich in der aktuellen 21. Staffel noch auftauchen, wird er spätestens im Dezember zu sehen sein. Oder eben nicht. Wir dürfen gespannt sein.

Die nächste reguläre Folge von "In aller Freundschaft" wird erst am 24. Juli (21 Uhr) ausgestrahlt. Es ist Folge 817 unter dem Titel "Zweifel".


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0