Bei Leipzigs Kneipenkönig: Frau wird Messer in den Bauch gerammt

In der Fußballkneipe "Sachseneck" wurde einer 35-jährigen Frau ein Messer in den Bauch gerammt.
In der Fußballkneipe "Sachseneck" wurde einer 35-jährigen Frau ein Messer in den Bauch gerammt.  © Alexander Bischoff

Leipzig - Blutige Messerstecherei bei Leipzigs Kneipenkönig Jochen "Lolo" Nöske (64): Im "Sachseneck" wurde in der Nacht zu Sonntag eine 35-jährige Frau lebensgefährlich verletzt.

Nach Angaben der Polizei kam es gegen 1.50 Uhr in der an der Georg-Schumann-Straße gelegenen Fußballkneipe zu einem Streit zwischen einem 35-jährigen Mann und seiner Bekannten. Plötzlich soll der alkoholisierte Kneipenbesucher ein Messer gezogen und es der Frau in den Bauch gerammt haben.

Andere Gäste riefen sofort die Polizei, die kurz darauf mit einem Großaufgebot an dem Lokal erschien. Wie TAG24 vom Führungs- und Lagezentrum der Polizei erfuhr, erlitt die Frau lebensgefährliche Verletzungen und wurde noch in der Nacht notoperiert. Der Messerstecher wurde festgenommen und soll heute einem Haftrichter vorgeführt werden. Gegen ihn wird wegen versuchten Totschlags ermittelt.

Das "Sachseneck" gehört zum Imperium von Jochen "Lolo" Nöske, der in Leipzig und in Oberwiesenthal mehrere Gastwirtschaftsbetriebe führt.

Anfang der 90er Jahre erlangte Nöske als "Pate von Leipzig" zweifelhaften Ruhm, da er seine Geschäfte nicht immer mit sauberen Mitteln geführt haben soll, bei Konkurrenten gefürchtet war und auch bereits eine Haftstrafe verbüßen musste.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0