Obduktion verrät: So grausam starb FDP-Politikerin Cornelia Jehle

Top

AfD vor Spaltung? "Alternative Mitte" wird nicht geduldet

Neu

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

15.204
Anzeige

War's das jetzt mit billigen Flugtickets?

Neu
25.132

Rotlicht-Report! Erst Haareschneiden, dann Sex

Leipzig - Nacktfriseuse Bea ist mit 55 Jahren eine der ältesten und erfahrensten Damen im Gewerbe.
Erotisches Haareschneiden vor dem Sex - ein Sonderservice von „Nacktfriseuse“ Bea.
Erotisches Haareschneiden vor dem Sex - ein Sonderservice von „Nacktfriseuse“ Bea.

Von Alexander Bischoff

Leipzig - Arbeiten in einem Club oder im Laufhaus? „Nein, das ist nichts für mich, ich brauche mein eigenes Reich“, sagt Bea und schüttelt die rote Mähne. Mit 55 Jahren ist die Leipzigerin eine der ältesten und erfahrensten Damen im Gewerbe. Die klassische „Alleinkämpferin“.

Eine Wohnung in einer Seitenstraße im Leipziger Westen ist Beas Reich. Keine dieser Schmuddelbuden mit gedimmten Licht. Alle Räume sind hell, sauber, und vor allem geschmackvoll eingerichtet. Auch die Frisierecke, die auf Beas Spezialität hinweist.

„Ich bin Nacktfriseuse - bei mir bekommen die Männer noch einen Haarschnitt, eine Kopfmassage oder eine Intimrasur dazu“, erzählt sie.

Das alles sei natürlich nur ein Rollenspiel. Mit ihren Preisen - die halbe Stunde 70 Euro, die volle ab 120 Euro - liegt sie deshalb auch etwas oberhalb des Durchschnitts.

Das Haareschneiden ist tatsächlich mal ihr Hauptberuf gewesen. „Ich bin Friseur-Meisterin und hatte sogar einen eigenen Salon“, erzählt sie. Damals, Anfang der 1990er Jahre, war das.

Als sie noch nicht die frivole Bea war, die Männer gerne im Netz-Catsuite empfängt.

Sondern die durch und durch bürgerliche Mutter zweier Töchter, deren Mann ein Hotel betrieb ... für das sie bürgte.

Mitte der 90er ging das Hotel pleite, der Gatte setzte sich nach Spanien ab. „Und ich stand plötzlich allein mit zwei Kindern und einem sechsstelligen Schuldenberg da.“ Die verzweifelte Friseurin schloss ihren Salon, stieg ins Rotlicht ein und wurde zur Bea.

Die Erzählungen von Bekannten, dass man horizontal weit mehr verdienen würde, als vertikal mit Schere und Kamm, sollten sich schnell bewahrheiten ...

Das war 1997. Und Bea ist noch immer dabei.

Denn aus dem Job in der Not ist mittlerweile eine lieb gewonnene Profession geworden. „Ich würde nie wieder tauschen und mich im Salon stundenlang an einen Frisierstuhl stellen“, sagt Bea, die mit ihrem Beruf offen umgeht.

Die Familie, Freunde und selbst die heute erwachsenen Töchter - alle wissen, womit sie ihr Geld verdient.

Wer zu Bea kommt, will vor allem Zuwendung und Aufmerksamkeit. „Die klassischen Stecher, die nur vögeln wollen, sind nicht so mein Klientel - meine Kunden wollen vor allem entspannen“, sagt sie im feinsten Szeneslang.

Was auch daran liegen mag, dass Bea zu den mollig-mütterlichen Liebesdamen gehört, die gern zuhören und Trost spenden. „Junge, schlanke Mädchen gibt‘s doch wie Sand am Meer“, feixt sie.

Und Bea, wie lange willst du den Job noch machen? „So lange es mir Spaß macht und noch jemand zu mir kommen will“, antwortet sie und lächelt keck. Damit das so bleibt, lädt sie auf den bekanntesten Rotlicht-Portalen im Internet gerade neue Fotos hoch.

„Der Gast soll ja sehen, wer und was ihn erwartet...“

Scharfe Klinge!  Mancher Mann lässt sich unterm Messer richtig verwöhnen, andere kommen nur zum Quatschen (und Frisieren).
Scharfe Klinge! Mancher Mann lässt sich unterm Messer richtig verwöhnen, andere kommen nur zum Quatschen (und Frisieren).

So kassiert der Freistaat

Bea (55) mit Pausen-Laptop auf ihrer "Spielwiese“. Eine Lebenskrise und hohe Schulden brachten sie ins Rotlicht.
Bea (55) mit Pausen-Laptop auf ihrer "Spielwiese“. Eine Lebenskrise und hohe Schulden brachten sie ins Rotlicht.

Der Umgang des Staates mit Prostitution ist geradezu schizophren.

Einerseits fällt sie als „sozial unwerte Tätigkeit“ nicht unter die Gewerbeordnung, Huren bekommen folglich keinen Gewerbeschein. Andererseits will der Fiskus am Rotlicht mit verdienen.

Weil es Sex nicht auf Rechnung gibt, hat sich bei der Besteuerung das „Düsseldorfer Verfahren“ durchgesetzt.

Ein Agreement zwischen Finanzamt und selbstständigen Prostituierten, die pro Arbeitstag eine Pauschalsteuer zahlen.

In Sachsen liegt die zwischen 15 und 25 Euro - je nach Qualität des Etablissements.

Laut Landesamt für Steuern und Finanzen nahm Sachsen 2014 über das „Düsseldorfer Verfahren“ insgesamt 780.715 Euro ein.

Die Gesamtsteuereinnahmen aus dem Rotlicht sind jedoch höher, da sich mehreren Prostituierte laut Landesamt auch unter anderen Berufsbezeichnungen wie „Masseurin“ registrieren und besteuern lassen.

Fotos: Fotojump (2), PR

Wieso geht Tillich seinem neuen Minister an den Hintern?

Neu

Pinkel-Panne beim Präsidenten!

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

73.432
Anzeige

Immer noch keine Spur! Wo ist der entflohene Straftäter?

Neu

Nach tagelanger Flucht: Vergewaltiger von zwei Männern festgenommen

Neu
Update

Halloween im Heide Park! TAG24 verlost 2x5 Freikarten!

3.045
Anzeige

Stammt der Mensch ursprünglich aus Deutschland?

Neu

Frau tot im Esszimmer gefunden! Kannte sie den Täter?

Neu

17-Jährige prügelt Einbrecher mit Baseballschläger in die Flucht

Neu

An dieser Uni studieren zum Wintersemester 26 Flüchtlinge

Neu

Vater verbannt Mädchen (3) aus dem Haus, weil es Milch nicht trinkt: Polizei findet Leiche

Neu

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

21.924
Anzeige

Asylbewerber stirbt nach heftigem Streit

Neu

Geht's noch?! Mann lässt Frau an Kasse vor, um sie zu begrapschen

1.667

Hier bekommst Du das beste für deinen Körper

3.806
Anzeige

Dreister Dieb klaut bei Kontrolle Polizei-Ausrüstung

1.415

Neue Katastrophen-App hat diesen riesigen Vorteil

962

Geständnis! Zwei Frauen setzten Ex als Denkzettel nackt im Wald aus

1.460

Mädchen (3) kann nicht sprechen, braucht aber nur 90 Minuten Schlaf

1.500

Nach schwerem Busunfall! 13-Jähriger erfüllt kleinem Bruder letzten Wunsch

226

Lkw-Fahrer rast zu schnell in Baustelle! Autobahn bleibt für Stunden gesperrt

4.518

Sie sollte doch die neue Beate werden! Oliver serviert Tutti ab

5.022

"Reichsbürger" muss nach Polizistenmord lebenslang in den Knast

1.123

Mit diesen Geschäftszahlen wollte Air Berlin tatsächlich weitermachen

1.327

Seine Trauringseite kennen alle! Millionär stirbt beim Surfen

2.929

Mann rastet aus und beißt Polizisten blutig

957

Irrer Raserunfall: Auto hebt ab und fliegt 58 Meter durch die Luft

2.168

Ne, oder!? Hier liegt der erste Schnee in Deutschland

6.198

Mysteriöse Schussgeräusche und dubiose Szenen: Zeugen alarmieren Polizei

1.583

Janni und Peer schmieden in luftiger Höhe Zukunftspläne

906

Dieser SPD-Politiker will AfD wie NPD behandeln

2.167

Außergewöhnliches Gesamtpaket! Kroatin verzaubert "The Voice of Germany"

1.283

Bricht in diesem Bundesland bald die Vogelgrippe aus?

903

Video: Das ist das abgefahrenste Elfmeter-Tor, das Du je gesehen hast

6.323

Nach brutaler Nazi-Attacke am Bahnhof: So geht es dem Opfer

2.934

Entlarvt dieses Detail ein millionenschweres Gemälde als Fälschung?

2.696

Verdächtiger schweigt nach Fund der verstümmelten Frauenleiche

1.660

Große Trauer bei AC/DC: George Young ist tot

9.948

Liebespaar küsst sich auf Zebrastreifen, wenig später ist die Frau tot

5.288

Setzt diese deutsche Stadt bald massiv auf Videoüberwachung?

1.096

Rote-Rosen-Star beim Fremdknutschen erwischt!

17.051

Ben Tewaag am Hauptbahnhof überfallen und geschlagen

2.206

Darum wandert Sophia Vegas jetzt aus

2.357

"Kriegsschauplatz" Kreisliga: Schlägerei führt zu Spielabbruch

5.623

Blutiges Drama! Jugendlicher greift mehrere Menschen mit Axt an

7.523

Er wird in Russland festgehalten! Künstler fordern Freilassung ihres Regisseurs

394

So viele Kinder in Deutschland leben jahrelang in Armut

573

Preisschock! Darum wird der Apfelsaft jetzt erheblich teurer

1.693

Fahrer flüchtet vor Polizei, weil er gejagt werden möchte

941

Flieger sitzt immer noch fest: Air Berlin sauer auf isländische Flughafen-Betreiber

959

Trotz Panne! TSG-Coach Nagelsmann steht zum Videobeweis

63

Sie wird vom Weißen Hai angegriffen! Wie das Mädchen sich rettet, ist unglaublich

4.460

Das Strafmaß für Ex-Drogeriekönig Schlecker sinkt!

1.821
Update

So viele Rechtsextreme gibt es bei der Bundeswehr

1.448

Giftalarm bei Brand! 18 Feuerwehrleute verletzt

1.517
Update