Barcelona: Zwei Deutsche ringen nach Terroranschlag mit dem Leben

Neu

20-Jähriger attackiert Polizisten und flüchtet mit Beil bewaffnet aufs Dach

Neu

Sicherungsseil bei Free-Fall-Tower reißt: 13 Kinder verletzt

10.677

Anstatt den Urlaub zu genießen, machen Deutsche lieber...

986

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

46.980
Anzeige
24.229

Rotlicht-Report! Erst Haareschneiden, dann Sex

Leipzig - Nacktfriseuse Bea ist mit 55 Jahren eine der ältesten und erfahrensten Damen im Gewerbe.
Erotisches Haareschneiden vor dem Sex - ein Sonderservice von „Nacktfriseuse“ Bea.
Erotisches Haareschneiden vor dem Sex - ein Sonderservice von „Nacktfriseuse“ Bea.

Von Alexander Bischoff

Leipzig - Arbeiten in einem Club oder im Laufhaus? „Nein, das ist nichts für mich, ich brauche mein eigenes Reich“, sagt Bea und schüttelt die rote Mähne. Mit 55 Jahren ist die Leipzigerin eine der ältesten und erfahrensten Damen im Gewerbe. Die klassische „Alleinkämpferin“.

Eine Wohnung in einer Seitenstraße im Leipziger Westen ist Beas Reich. Keine dieser Schmuddelbuden mit gedimmten Licht. Alle Räume sind hell, sauber, und vor allem geschmackvoll eingerichtet. Auch die Frisierecke, die auf Beas Spezialität hinweist.

„Ich bin Nacktfriseuse - bei mir bekommen die Männer noch einen Haarschnitt, eine Kopfmassage oder eine Intimrasur dazu“, erzählt sie.

Das alles sei natürlich nur ein Rollenspiel. Mit ihren Preisen - die halbe Stunde 70 Euro, die volle ab 120 Euro - liegt sie deshalb auch etwas oberhalb des Durchschnitts.

Das Haareschneiden ist tatsächlich mal ihr Hauptberuf gewesen. „Ich bin Friseur-Meisterin und hatte sogar einen eigenen Salon“, erzählt sie. Damals, Anfang der 1990er Jahre, war das.

Als sie noch nicht die frivole Bea war, die Männer gerne im Netz-Catsuite empfängt.

Sondern die durch und durch bürgerliche Mutter zweier Töchter, deren Mann ein Hotel betrieb ... für das sie bürgte.

Mitte der 90er ging das Hotel pleite, der Gatte setzte sich nach Spanien ab. „Und ich stand plötzlich allein mit zwei Kindern und einem sechsstelligen Schuldenberg da.“ Die verzweifelte Friseurin schloss ihren Salon, stieg ins Rotlicht ein und wurde zur Bea.

Die Erzählungen von Bekannten, dass man horizontal weit mehr verdienen würde, als vertikal mit Schere und Kamm, sollten sich schnell bewahrheiten ...

Das war 1997. Und Bea ist noch immer dabei.

Denn aus dem Job in der Not ist mittlerweile eine lieb gewonnene Profession geworden. „Ich würde nie wieder tauschen und mich im Salon stundenlang an einen Frisierstuhl stellen“, sagt Bea, die mit ihrem Beruf offen umgeht.

Die Familie, Freunde und selbst die heute erwachsenen Töchter - alle wissen, womit sie ihr Geld verdient.

Wer zu Bea kommt, will vor allem Zuwendung und Aufmerksamkeit. „Die klassischen Stecher, die nur vögeln wollen, sind nicht so mein Klientel - meine Kunden wollen vor allem entspannen“, sagt sie im feinsten Szeneslang.

Was auch daran liegen mag, dass Bea zu den mollig-mütterlichen Liebesdamen gehört, die gern zuhören und Trost spenden. „Junge, schlanke Mädchen gibt‘s doch wie Sand am Meer“, feixt sie.

Und Bea, wie lange willst du den Job noch machen? „So lange es mir Spaß macht und noch jemand zu mir kommen will“, antwortet sie und lächelt keck. Damit das so bleibt, lädt sie auf den bekanntesten Rotlicht-Portalen im Internet gerade neue Fotos hoch.

„Der Gast soll ja sehen, wer und was ihn erwartet...“

Scharfe Klinge!  Mancher Mann lässt sich unterm Messer richtig verwöhnen, andere kommen nur zum Quatschen (und Frisieren).
Scharfe Klinge! Mancher Mann lässt sich unterm Messer richtig verwöhnen, andere kommen nur zum Quatschen (und Frisieren).

So kassiert der Freistaat

Bea (55) mit Pausen-Laptop auf ihrer "Spielwiese“. Eine Lebenskrise und hohe Schulden brachten sie ins Rotlicht.
Bea (55) mit Pausen-Laptop auf ihrer "Spielwiese“. Eine Lebenskrise und hohe Schulden brachten sie ins Rotlicht.

Der Umgang des Staates mit Prostitution ist geradezu schizophren.

Einerseits fällt sie als „sozial unwerte Tätigkeit“ nicht unter die Gewerbeordnung, Huren bekommen folglich keinen Gewerbeschein. Andererseits will der Fiskus am Rotlicht mit verdienen.

Weil es Sex nicht auf Rechnung gibt, hat sich bei der Besteuerung das „Düsseldorfer Verfahren“ durchgesetzt.

Ein Agreement zwischen Finanzamt und selbstständigen Prostituierten, die pro Arbeitstag eine Pauschalsteuer zahlen.

In Sachsen liegt die zwischen 15 und 25 Euro - je nach Qualität des Etablissements.

Laut Landesamt für Steuern und Finanzen nahm Sachsen 2014 über das „Düsseldorfer Verfahren“ insgesamt 780.715 Euro ein.

Die Gesamtsteuereinnahmen aus dem Rotlicht sind jedoch höher, da sich mehreren Prostituierte laut Landesamt auch unter anderen Berufsbezeichnungen wie „Masseurin“ registrieren und besteuern lassen.

Fotos: Fotojump (2), PR

Als der Chef diesen Kassenzettel sieht, feuert er sofort seinen Angestellten

10.223

Achtung: Durch diesen neuen Schmink-Trend könntet Ihr blind werden

2.543

Spanische Zeitung meldet: Terror-Fahrer von Barcelona ist tot

5.989

Mit diesen Kerlen geht's im Bett heiß zur Sache

2.284

Ein Toter nach Messerstecherei in Wuppertal: Täter auf der Flucht

1.558

Tierschützer sauer! Nilgänse zum Abschuss freigegeben

141

Bis zu 60% Rabatt auf trendigen Schmuck!

3.693
Anzeige

Tourismus-Rekord! Ein Land fährt besonders auf Leipzig ab

1.019

Schock! Henssler verletzt: Was wird jetzt aus der neuen Show?

2.816

Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad

1.589

Tag24 sucht genau Dich!

46.963
Anzeige

Sensoren schlagen Alarm: Mitarbeiter aus Telekom-Hochhaus evakuiert

454

Die Identitären sind mit ihrer Mittelmeer-Mission grandios gescheitert und brechen ab!

3.042

Nach Brandanschlag: Flüchtling in Psychiatrie eingewiesen

188

Kurz vorm Ligaspiel! RB verpflichtet Cihan Yasarlar vom FC Schalke 04

1.765

Hier gibt's bald keinen normalen "Kaffee To Go" mehr!

1.501

Diese Powerknolle steckt voller Superkräfte für Euer Immunsystem

1.843

Hells-Angels-Gutachterin postet sich aus dem Prozess

2.378

Asylbewerber behalten ihren Schutzstatus trotz mehrfacher Reisen ins Heimatland

4.638

Messerattacke in Finnland: Mann sticht Passanten nieder - zwei Tote

4.442
Update

Eier-Skandal: Weiterer Giftstoff entdeckt!

2.051

Mutter der bei Rassisten-Demo Getöteten will Trump nicht sprechen

1.074

Krasse Vorwürfe: Dieser Seifenspender soll ein Rassist sein

2.977

Huch! Forscher finden heraus: Bier macht schwul

2.234

Reizgas-Attacke in Gesamtschule: 20 Verletzte

199

Aus Eifersucht! Mann übergießt Ehefrau mit kochendem Öl

1.761

Irre Idee: Marihuana-Plantage in Baumkronen

1.608

Erdogan ruft Deutsch-Türken zu Wahlboykott auf: Will er Merkel stürzen?

1.667
Update

Als Ersatz für eine vegane Pizza erhält eine 19-Jährige das...

3.457

Vor G20: Hunderte Berliner Linksradikale haben es nach Hamburg geschafft

1.316

Hat sich Katja Kühne diesen Bullen-Star geangelt?

6.929

SEK sichert Gelände: Terrorverdächtiger Tunesier jetzt in Abschiebehaft

386

Bei Soko-Dreharbeiten: Passant meldet Leiche in Leipzig, aber...

29.507

Er ist gefährlich! Wo steckt Steffen T.?

11.843

Lästerei unter C-Promis: Melanie Müller zieht über "Promi Big Brother" her

1.226

Mann will Brombeeren pflücken und entdeckt Kiffer-Paradies

3.002

Unfassbar! Mit so viel Promille war ein Mann mit seinem Rad unterwegs

1.865

Hund fällt elfjährigen Jungen an und verletzt ihn schwer

3.422

Rechte Politikerin erscheint mit Burka im Parlament und erntet Gegenwind

2.986

Brachialer Strafmarsch im Laufschritt! Fall um kollabierte Soldaten wird zum Skandal!

5.164

Geburt im Zug: Bundespolizist wird zur Hebamme

2.930

Barcelona-Attentat! 13 deutsche Touristen teilweise lebensgefährlich verletzt

5.303
Update

Gefasst: Polizei schnappt Sex-Täter mit Harry-Potter-Brille!

5.404
Update

Barcelona-Anschlag: SPD und CDU schränken Wahlkampf ein

1.763

Wollersheim nach Rippen-OP im Bikini: Die Kommentare sind überraschend

8.401

Gäste unter Schock! Mysteriöser Axt-Mann stürmt Geburtstagsparty

3.072

Herablassender Arzt schickt Mutter mit Säugling heim: Kurz darauf stirbt das Baby

16.401

Mann vor Augen seiner kleinen Tochter erschossen! Täter flüchtet

8.809
Update

Fans verwirrt! Was will uns Emma Schweiger mit diesem Foto sagen?

6.402

Schock-Fund! Menschliche Überreste in Krokodilbauch entdeckt

3.356

Dieser Comedian meint es ernst, hat jedoch keinen blassen Schimmer

868

Tiefe Bestürzung: Handballverein trauert um 21-jährige Spielerin

36.211

Drogendealer mit Kopfschuss ermordet

4.722

Audi-Fahrer reißt Friedhofsmauer ein: tot!

5.085