Polizei fasst den Terrorverdächtigen aus Chemnitz

Der entscheidenden Hinweis nach dem Aufenthaltsort des Terrorverdächtigen kam von einem Landsmann.
Der entscheidenden Hinweis nach dem Aufenthaltsort des Terrorverdächtigen kam von einem Landsmann.

Leipzig/chemnitz - Wie die Polizei am Montagmorgen mitteilt, ist der gesuchte Terrorverdächtige Jaber Albakr (22) in der Nacht zu Montag im Leipziger Stadtteil Paunsdorf festgenommen worden. 

+++ LIVESTREAM von der Pressekonferenz +++

Nach "Spiegel"-Informationen hatte der 22-Jährige einen anderen Syrer am Leipziger Hauptbahnhof angesprochen, ob er bei ihm wohnen könnte. Dieser lud Albakr zu sich nach Hause ein. Als der Landsmann dann aber von der Fahndung erfuhr, informierte er am Sonntagabend die Polizei. 

Die Einsatzkräfte rückten gegen Mitternacht mit Hubschrauber, SEK und Bombenräumkommando an. Über der Hartriegelstraße kreiste ein Hubschrauber mit hellem Scheinwerfer und leuchtete die Umgebung aus.

Wie TAG24 aus Ermittlerkreisen erfuhr, fesselte der Syrer seinen Landsmann Albakr und hielt ihn so ein seiner Wohnung fest, bis das SEK eintraf. 

Die Polizisten nahmen den 22-jährigen Tatverdächtigen, der sich nicht mehr wehren oder flüchten konnte, gegen 0.42 Uhr in der Wohnung fest. Albakr wurde sicher identifiziert und wird nun nach Karlsruhe überstellt. Die bundesweite und internationale Fahndung wurde somit aufgehoben.

Der 22-Jährige steht im Verdacht, einen Sprengstoffanschlag geplant zu haben. 

Am Samstagmorgen wurde nach einem SEK-Einsatz im Chemnitzer Heckert-Gebiet eine erhebliche Menge an gefährlichem Sprengstoff gefunden. Der Hauptverdächtige war seitdem auf der Flucht.

UPDATE 12:20 Uhr: 

Statement von Ministerpräsident Stanislaw Tillich: "Ich danke der sächsischen Polizei für ihre engagierte und am Ende erfolgreiche Arbeit. Das war ein guter Einsatz unserer Sicherheitskräfte. Ich danke ausdrücklich dem mutigen und verantwortungsbewussten syrischen Mitbürger, der durch den entscheidenden Hinweis und sein Handeln den schnellen Erfolg möglich gemacht hat."

UPDATE 11.40 Uhr:

Der nach dem Bombenfund in Chemnitz festgenommene Terrorverdächtige Jaber Albakr soll am Montagmittag in Dresden einem Richter vorgeführt werden. Hintergrund sei ein bestehender Haftbefehl des Amtsgerichts in der Stadt, sagte ein Sprecher der Bundesanwaltschaft am Montag in Karlsruhe.

UPDATE 11.00 Uhr:

Der erste öffentliche Auftritt der Chemnitzer OB nach dem Sprengstoff-Fund im Heckert war kurz und überschattet von den Ereignissen des Wochenendes. 

Sichtlich angeschlagen sagte Barbara Ludwig (54, SPD) bei der großen Einweihung des Chemnitzer Modells am Roten Turm: "Mir ist nicht nach Feiern zumute. Ich werde auch nicht mitfahren. Nicht weil ich das nicht möchte, sondern weil die Betroffenen noch immer nicht in ihre Wohnungen zurück können. Wir haben schwierige Stunden in Chemnitz erlebt und werden uns in den nächsten Tagen intensiv mit dem Thema beschäftigen."

Der gesuchte Terrorverdächtige Jaber Albakr ist in der Nacht zu Montag im Leipziger Stadtteil Paunsdorf festgenommen worden. 
Der gesuchte Terrorverdächtige Jaber Albakr ist in der Nacht zu Montag im Leipziger Stadtteil Paunsdorf festgenommen worden.  © Holger Baumgärtner

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0