Highfield-Festival: Placebo-Auftritt wegen Trunkenheit abgesagt?

Frontmann Brian Molko und seine Placebo-Bandmitglieder mussten ihren Auftritt beim Highfield-Festival am Sonntag kurzfristig absagen.
Frontmann Brian Molko und seine Placebo-Bandmitglieder mussten ihren Auftritt beim Highfield-Festival am Sonntag kurzfristig absagen.  © DPA

Leipzig - Das wäre ein Skandal: Die britische Band Placebo ("Every You Every Me") musste ihren Auftritt beim 20. Highfield-Festival am Sonntag zehn Minuten vorher absagen. War die Band zu betrunken?

Mit den Songs "Every You Every Me", "Song To Say Goodbye" und "The Bitter End" landeten Placebo ihre größten Erfolge. Sieben Alben hat die Band seit 2006 veröffentlicht, verkaufte mehr als zwölf Millionen Exemplare.

Am Sonntag freuten sich die 35.000 Highfield-Besucher auf den Auftritt der erfolgreichen Band um Sänger Brian Molko (44). Doch daraus wurde nichts! Eine offizielle Mitteilung beendete die Vorfreude jäh.

"Aufgrund eines akuten Krankheitsfalles können Placebo Ihre Show auf dem #highfield17 leider nicht spielen. Die Band ist vor Ort, medizinische Hilfe wurde hinzugezogen, doch leider ist es für Placebo nicht möglich, die Show unter diesen Umständen zu spielen."

"Diese Umstände" sollen laut "Bild" übermäßiger Konsum von Alkohol gewesen sein. Fans wollen von der Security erfahren haben, dass die Band backstage "einen über den Durst" getrunken habe. Ob es tatsächlich am Alkohol lag, konnte bislang nicht bestätigt werden.

Kurzfristig sprangen die Toten Hosen für Placebo ein. Ein schwacher Trost für die Placebo-Fans.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0