Mehrere Tote und zahlreiche Verletzte nach schwerem Unfall auf A81 Top Frau kann nicht fassen, was auf diesem Zettel an ihrem Auto steht Top Mann knackt Jackpot im Lotto, doch bekommt Gewinn nicht: Der Grund ist unfassbar Top Unglaubliche Verwandlung: Sie wog einst 165 Kilo und ist heute eine sexy Blondine Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 57.567 Anzeige
4.649

Verherrlichung von Grusel-Effekten: So machte die Stasi Jagd auf Gruftis

In Zeiten der DDR wurden aus Anhängern der Gothic-Szene Staatsfeinde gemacht... #Leipzig

Von Alexander Bischoff

Das ist kein Schülergekrakel, sondern allen Ernstes die originale Unterscheidungs-Kartei "negativ-dekadenter Jugendlicher in der DDR" des Ministeriums für Staatssicherheit.
Das ist kein Schülergekrakel, sondern allen Ernstes die originale Unterscheidungs-Kartei "negativ-dekadenter Jugendlicher in der DDR" des Ministeriums für Staatssicherheit.

Leipzig - Zu Pfingsten wird die Messestadt wieder zur Hochburg der "Schwarzen Szene". Was heute zur Normalität gehört, galt zu DDR-Zeiten als "negativ dekadenter" Jugendkult.

"Gruftis" wurden von der Stasi überwacht. Deren Spitzelberichte waren an Trivialität und Lächerlichkeit kaum zu überbieten, wie eine Ausstellung in Leipzigs ehemaliger Stasi-Zentrale zeigt.

Die wohl wichtigste Unterlage für den subkulturellen Einsatz des gemeinen Stasi-Spitzels war handgemalt: In acht Porträtzeichnungen wurde den Genossen der Unterschied zwischen Gruftis, Punkern, Trampern, Skinheads, Teds, Heavy-Metal-Fans, New Romantiks und Poppern visuell erklärt.

Darunter sind Kurzbeschreibungen zu lesen. Unter "Gruftis" ist unter anderem Folgendes vermerkt: "Verherrlichung von Gruseleffekten, Satans- u. Totenkult .... schwarz oder weiß gefärbtes, nach allen Seiten stehendes Haar ... totales politisches und gesellschaftliches Desinteresse".

Die Leiterin der Leipziger Außenstelle der Stasi-Unterlagenbehörde, Regina Schild (59), wird am Samstag ihre Archive für WGT-Besucher öffnen.
Die Leiterin der Leipziger Außenstelle der Stasi-Unterlagenbehörde, Regina Schild (59), wird am Samstag ihre Archive für WGT-Besucher öffnen.

Und trotz dieser letzten Einschätzung war die "Schwarze Szene", der laut den Unterlagen des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) 1989 rund 600 DDR-Bürger angehörten, dem SED-Staat ein Dorn im Auge.

"Allein aufgrund ihres Aussehens wurde sie von der Stasi in der Sonderkartei 'negativ-dekadente Jugendliche' erfasst", sagt Regina Schild (59), die Chefin der Leipziger Stasi-Unterlagenbehörde (BStU). So wurden aus eher unpolitischen, vorrangig von modischen Interessen geleiteten jungen Menschen erst "Staatsfeinde" gemacht.

Aus den Akten des MfS geht zudem hervor, dass fast alle „Grufti“-Cliquen mit Stasi-IMs durchsetzt waren. "Einerseits wollte das MfS wissen, was die Szene macht und wie sie sich entwickelt, andererseits wurde versucht, Angst und Misstrauen einzubringen", erklärt Stasi-Expertin Schild.

Allerdings waren die Erkenntnisse der Spitzel oft trivial, ihre Berichte geradezu lächerlich. So notierte ein Stasi-IM nach einem Konzert der Gruppe „Frontal“, dass die "Guftis" Totenkopf-Anhänger trugen und "... tanzten wie ein billiger Indianertanz". Am Ende forderte der beflissene IM die Stasi gar zur "Wiederherstellung der sozialistischen Ordnung" auf.

Zum Wave-Gotik-Treffen öffnet die Unterlagenbehörde am Samstag ab 11 Uhr ihre Archive. Die Ausstellung "Gruftis, Punks & Co." in der "Runden Ecke" (Dittrichring 24) dokumentiert anhand von Original-Dokumenten und -Fotos des MfS die Angst des SED-Staats vor Subkulturen und deren Überwachung durch die Stasi. Der Eintritt ist frei.

An Pfingsten verdunkelt sich die Messestadt zum 26. Mal: Das WGT startet am Freitag.
An Pfingsten verdunkelt sich die Messestadt zum 26. Mal: Das WGT startet am Freitag.
Ein Gothic-Mädchen in den Fängen der Stasi. Dieses Foto dokumentiert die erkennungsdienstliche Behandlung der jungen Frau Ende der 1980er jahre.
Ein Gothic-Mädchen in den Fängen der Stasi. Dieses Foto dokumentiert die erkennungsdienstliche Behandlung der jungen Frau Ende der 1980er jahre.
Leipzigs einstige Stasi-Zentrale, im Volksmund "Runde Ecke" genannt.
Leipzigs einstige Stasi-Zentrale, im Volksmund "Runde Ecke" genannt.

Fotos: Ralf Seegers, DPA

Riesige Rauchwolke! Was brennt hier? 1.304 Nach Reifenplatzer: 49-Jähriger wird aus Mercedes geschleudert 3.519 Welcher Promi zeigt sich denn hier so sexy? 7.448 Die Jagd nach dem Killer-Wels: Hat das Kükensterben nun ein Ende? 4.708 Update
"Klugscheißerpartei": Ex-Bürgermeister Buschkowsky schießt gegen SPD 680 Nach illegaler Einreise: Schleuser setzen Familien auf Autobahn aus 3.386
Politiker haben noch keine Lösung, wie es mit den Flüchtlingen weitergeht 2.405 War sie schwanger? Mann schlägt Ehefrau blutig und tritt ihr in den Bauch 3.899 Model schreibt, sie ist schüchtern und postet dann dieses Foto 5.099 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 4.140 Anzeige Fettexplosion! 13-jährige Tochter will Mutter helfen und wird selbst verletzt 1.136 Mann filmt sich bei Sex mit Hund: Doch er ahnt nicht, wer das Video ansieht 8.661 Gangsta-Rapper Bushido postet rührende Liebeserklärung an tote Mutter 4.555 Mann zahlt behinderten Kindern das Essen: Jetzt outet sich Spender 9.277 "Love Island"-Chethrin gesteht "gestörtes Verhältnis zum Essen" 1.662 Für den größten Hintern der Welt: Sie isst sechs Kilo Nutella im Monat 8.243 Foltervorwürfe: Wärter sollen in russischem Gefängnis Insassen misshandelt haben 1.381 Hunderttausende klicken sein letztes Video: Mann (†22) stirbt nach vier Stunden auf Ibiza 22.439 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 12.720 Anzeige Ärzte sind entsetzt: Busenstar hat krassen OP-Wunsch 8.351 Warum tut sie das? Wollersheim angeblich bei Promi Big Brother dabei 2.312 GZSZ-Fans stinksauer: Geht die Soap damit zu weit? 63.855 60.000 Aale starten jahrelange Schwimm-Reise in die Bahamas 260 Wie schrecklich! 46-Jähriger stirbt bei Autounfall, vier Kinder verletzt! 2.239 Peinlich! Schrieb der Ex-Senator für seine Doktorarbeit aus Kinderliteratur ab? 1.420 Auf Ostsee-Zeltplatz: 20 Vermummte prügeln auf Sachsen ein 32.505 Allein zurückgelassen! Tatort-Star Brambach stirbt fast den Hitzetod 12.101 22-Jähriger rast und kommt von Straße ab: 16-Jähriger stirbt 3.336 Horror-Unfall in Nachtclub: Farbpistole schießt Urlauber (18) die Augen weg 4.270 Rekord-Transfer? Bayern gewinnt wohl Rennen um kanadisches Mega-Talent (17) 3.768 Das Netz jubelt: Teenager blamiert sich mit dieser Aktion bis auf die Knochen 3.061 Messerangriff in Linienbus: Neue Details zur schrecklichen Tat 5.612 Vorsicht im Urlaub mit dem Auto: Die besten Sicherheits-Tipps 1.421 Bei Theater-Premiere: Hier geht's Jimi Blue Ochsenknecht an den Kragen 558 Bootsunglück reißt neun Mitglieder einer Familie in den Tod 8.554 Transporter kracht in Gegenverkehr: Frau in Lebensgefahr 310 Im Weltall: "Astro-Alex" spielt bei Kraftwerk-Konzert mit 1.222 Während der Arbeit! Traktor fackelt ab 6.819 Ski-Ass Neureuther wettert gegen Kommerz im Sport 1.570 Zerstörte Küstenwache Flüchtlingsboot und ließ Insassen im Meer zurück? 3.467 Neue LKA-Abteilung macht Jagd auf Top-Gefährder 246 Kleinbus und Auto kollidieren: Fünf schwer verletzte Kinder 1.898 Dürfen bald Ausländer in die Bundeswehr und bekommen dafür deutschen Pass? 4.376 Schrecklich! 19-Jährige sucht Job bei Ebay und wird vergewaltigt 20.581 Polizei sucht Vermissten im See, bis der plötzlich anruft 28.431 Autofahrer schleudert gegen zwei Bäume: Schwerste Verletzungen! 247 Einfamilienhaus brennt: Polizei findet Frauenleiche, Mann vermisst 3.901 Update Polizei hatte ihn schon, lässt ihn laufen und fahndet jetzt nach Messerstecher 6.042 "Brutal und sinnlos": Trotz Kritik kommen wieder 1000 Menschen zum Fischerstechen 3.384 Steuer-Einnahmen in NRW um 6,1 Prozent gestiegen! 104