Nach Messerattacke auf Flüchtlinge: 70-Jähriger in Haft
Neu
Flugzeug meldet Notlage an Stuttgarter Flughafen!
Neu
Ist Isabella zu langweilig für GNTM?
Neu
Nächste Stadt will Zuzug von Flüchtlingen verhindern
Neu
27.682

Wie krass! Stückelmörder transportiert Leichenteile in Leipziger Linienbus

Der Stückelmörder gesteht Doppelmord! +++ Leichenteile im Linienbus zum Baggersee #Thekla transportiert. +++ #Leipzig #Polizei

Von Alexander Bischoff

Legte gestern ein umfassendes Geständnis ab: Faouzi A. (37) gab in einer vom Verteidiger verlesenen Erklärung die Tötung zweier tunesischer Landsleute zu.
Legte gestern ein umfassendes Geständnis ab: Faouzi A. (37) gab in einer vom Verteidiger verlesenen Erklärung die Tötung zweier tunesischer Landsleute zu.

Leipzig - Nach dem Doppelmord an einem Ehepaar in Leipzig hat Killer Faouzi A. (37) die zersägten Leichenteile in einem Linienbus zum Naturbad Bagger transportiert. Der Tunesier legte am Montag ein umfassendes Geständnis ab.

Diese Vorstellung lässt erschaudern: Mitten im Berufsverkehr besteigt ein Mann in Flipflops einen voll besetzten Linienbus. In der Hand hält er einen Koffer, der offenbar sehr schwer ist.

Was kein Fahrgast weiß: In dem Gepäckstück befinden sich abgetrennte Beine und Köpfe zweier vor Stunden getöteter Menschen.

Insgesamt vier Mal fuhr Faouzi A. am 23. Juli auf diese Weise zum Baggersee in Leipzig-Thekla, um dort die Spuren seiner Bluttat zu versenken. Dies schilderte heute der Verteidiger des wegen Doppelmordes angeklagten Tunesiers. "Es ist seine Erklärung zur Sache", sagte Dr. Malte Heise zu Beginn.

Demnach war Faouzi A. nach längerem Gefängnisaufenthalt in Tunesien im Jahr 2013 über Lampedusa und Frankreich nach Deutschland eingereist. "Um sich hier eine neue Existenz aufzubauen", so Heise.

Die Mordopfer: Hadia († 32) und Ali T. (†37) wurden beide mit einem Hammer erschlagen. Anschließend stach ihr Mörder mit einem Messer zu.
Die Mordopfer: Hadia († 32) und Ali T. (†37) wurden beide mit einem Hammer erschlagen. Anschließend stach ihr Mörder mit einem Messer zu.

Drei Jahre lebte er zunächst in Dresden und landete wegen diverser Straftaten auch dafür einige Monate im Knast. "Dann hörte ich, dass es in Leipzig Arbeit und eine arabische Straße gibt", trug Heise A.s Darstellung vor. Gemeint ist die Eisenbahnstraße, auf der der Angeklagte sein späteres Opfer Ali T. (37) trifft. Man kennt sich aus der alten Heimat. Beide Männer stammen aus dem tunesischen Bizerta.

Ali lässt den Neuankömmling zunächst bei sich und seiner Frau Hadia (32) wohnen, verschafft ihm einen Job auf dem Bau. "Bei Murat auf der Baustelle bekam ich 50 Euro täglich, 20 musste ich an Ali für die Übernachtung abgeben", heißt es in der Erklärung.

Doch nach einigen Wochen geraten Ali und Faouzi nach dessen Darstellung in Streit. Es geht ums Putzen und Wäschewaschen. "Er hat mich schlecht behandelt und regelrecht erniedrigt", lässt Faouzi A. seinen Anwalt vortragen. Schwein und Hund habe ihn der Bekannte geschimpft.

Kurz vor dem Verbrechen eskalierte die Situation. Der Erklärung zufolge feuerten Bau-Boss Murat und Vorarbeiter Ali den Angeklagten. Zudem hätten sie ihm noch 1000 Euro Lohn geschuldet. "Doch Ali gab mir nur 750 Euro."

Das Leipziger Naturbad Bagger - hier brachte der Stückelmörder die Leichenteile mit dem Linienbus zum Ufer und versenkte sie anschließend im Wasser.
Das Leipziger Naturbad Bagger - hier brachte der Stückelmörder die Leichenteile mit dem Linienbus zum Ufer und versenkte sie anschließend im Wasser.

Anders als es die Staatsanwaltschaft in die Anklage schrieb, will Faouzi A. seinen Ex-Kumpel Ali nicht daheim überrascht und heimtückisch ermordet haben. Der Tunesier lässt die Tat so schildern: "Wir gingen gemeinsam in seine Wohnung. Dort beschimpfte mich Ali als Stinktier. Dann kam er mit einem Messer aus der Küche und sagte zu mir: Du verpisst dich jetzt, oder ich stecke dir das Messer in den Arsch." Danach sei noch Gattin Hadia mit einer Kelle erschienen und habe gemeint, auch noch das Küchengerät hinein zu stecken.

"Ich sah auf dem Schrank einen Hammer. Den habe ich dann genommen und Ali auf den Kopf geschlagen. Als sich Hadia auf Ali warf, habe ich auch ihr auf den Kopf geschlagen - ich war in einem mystischen Zustand“, so der Angeklagte in der Erklärung. Anschließend habe er mit dem Messer wild auf die beiden eingestochen.

Vor der Tat, so behauptet Faouzi A., habe er zehn Flaschen Bier und eine halbe Flasche Wodka getrunken, zudem fünf Joints geraucht. In seiner Erklärung führte er auch an, nach einem Motorradunfall in Tunesien an ständigen Kopfschmerzen zu leiden und Stimmen zu hören.

Nach dem Doppelmord ging Faouzi A. zunächst in seine damalige Bauarbeiterunterkunft zurück. Gegen 5 Uhr kehrte er in die Wohnung seiner Opfer zurück und begann, ihnen Beine und Köpfe abzutrennen.

Anschließend steckte er die Leichenteile in einen Koffer sowie eine große Reisetasche und machte sich damit auf den Weg zur nächsten Bushaltestelle...

Fotos: Ralf Seegers, privat

Horror-Crash! Busfahrer verstirbt noch an Unfallstelle
Neu
Dieser Star-Regisseur dreht neuesten Film nur mit Handy
267
Zurück am Set: Verrät Janina Uhse mit diesem Foto ihr GZSZ-Comeback?
1.111
Selfies auf dem Knast-Gelände: So kommen Häftlinge an ihre Handys
134
Einmal umgeknickt und aus der Traum!
7.554
Anzeige
Bachmann muss weg! AfD stellt Bedingungen für Zusammenarbeit mit PEGIDA klar
2.363
Missbrauchs-Skandal erschüttert Dresdner Semperoper!
12.727
Schon wieder! Weltkriegsbombe in Frankfurt gefunden
133
Hat eine Frau ihren Ehemann niedergestochen?
103
Elfjährige stirbt in Freizeitpark: Rechtsstreit hört einfach nicht auf
189
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.414
Anzeige
"Die Sozis sind tot und schon lange nicht mehr echt"
3.070
Furchtbar! Frau wird beim Gassigehen von Hund angefallen und mehrfach gebissen
1.221
Krasse Ansage! Bachelor Daniel Völz hat's satt
4.877
Schwiegermutter die Kehle durchgeschnitten! War es Notwehr?
167
Top-5-Kandidatin packt aus: Favoritin soll Bachelor dreist hintergehen
7.591
Autos nur noch Schrott, nachdem 1000-Tonnen-Güterzüge kollidieren
4.123
Wer hat den Riesen-Penis in den Schnee gemalt?
5.479
Schlimm! 19 Schüler verletzt - Schulbus kracht in Haus
3.976
Nach geheimnisvollem Post: Sarah Lombardi spricht über ihren Traummann!
995
Gibt es neue Beweise im Skandal-Schlachthof für McDonald's?
2.707
Schwiegervater und Kinder attackieren Ehemann
143
Traurige Gewissheit: Vermisste Lehrerin aus Taucha ist tot
28.503
Vermisste Jugendliche Madita (14) und Jason (16) sind wieder da
367
Update
Polizei fasst mutmaßlichen Rohrbomben-Bastler
2.165
Technisches Problem! Lufthansa-Jumbo muss umkehren
1.823
Erhöhte Polizeipräsenz nach Gewalttaten unter Flüchtlingen
1.658
Frau schlitzt Verlobtem aus Eifersucht die Hoden mit Diamantring auf
3.076
Jetzt endgültig! Stückel-Kommissar muss lebenslang hinter Gitter
2.668
41-Jähriger wollte Ex-Kollegen verbrennen
910
Garderobenfrau per Kopfschuss getötet: Urteil für "Lasermann" gefallen
1.182
Arbeiter stürzt aus 10 Metern Höhe in den Tod
232
Aus heiterem Himmel: Sportler stürzt 50 Meter in die Tiefe
122
Knast für syrischen Gefährder
1.247
Haft für tödlichen Angriff mit Samurai-Schwert
85
"Bild" fällt auf Satire rein und startet Schmutzkampagne
3.627
Dieser Einsatz stinkt zum Himmel! Hier ist ein Gülletank geplatzt
2.284
Junge (12) von Auto erfasst: Gaffer machen Fotos und helfen nicht
2.509
Zweierbob-Damen bescheren Deutschland nächste Gold-Medaille
655
Mit Polizei-Eskorte zum Kreißsaal: Werdender Vater findet Krankenhaus nicht
1.801
Beamte retten Schäferhund aus fünf Meter Höhe
1.507
69-Jähriger läuft gefesselt auf Straße, aber keiner will ihm helfen
3.057
Nachbarn denken Autofahrer ist betrunken, doch in Wahrheit kämpft er um sein Leben!
3.162
Trotz Überlastung: Terrorermittler im Fall Amri fand Zeit für Nebenjob
1.510
Blutiger Angriff: Küchenhilfe attackiert Kollegen mit Hackmesser!
1.838
Falsch abgebogen: Autofahrer landet in Treppenhaus!
2.371
Daimler-Betriebsräte distanzieren sich von rechten Kollegen
1.412
Werden sie unterschätzt? Wie gefährlich sind Islamisten-Frauen?
2.276
Autos komplett zerstört! 29-Jährige stirbt bei Horror-Unfall in Kurve
6.972
Tödliche Medikamentenversuche an Kindern: Arzt verabreichte in 61 Fällen falsche Medizin
2.232