Mein letzter Wunsch! Ein Flug über Chemnitz...

Gemeinsam mit Pilot Sven Jans (43) hob die krebskranke Helga Tautenhahn (66) am Freitag ab.
Gemeinsam mit Pilot Sven Jans (43) hob die krebskranke Helga Tautenhahn (66) am Freitag ab.

Von Bernd Rippert

Chemnitz - Sterbenskranken den vielleicht letzten Wunsch erfüllen, das ist der Vereinszweck von „SOS Leipzig“. Am Flugplatz Jahnsdorf war es am Nachmittag so weit. Dank „SOS“-Hilfe konnte die krebskranke Helga Tautenhahn (66) zu einem Rundflug über ihre Heimatstadt Chemnitz starten.

Helga Tautenhahn hat nach einer Serie von Schicksalsschlägen mit ihrem Leben abgeschlossen. Früh an Kinderlähmung erkrankt, bekam sie vor 15 Jahren Brustkrebs.

Dann einen zweiten Brusttumor und Lymphdrüsenkrebs. Ihr Mann ist schon tot, ihr Bruder auch. Zuletzt musste sie ihren Vater zu Grabe tragen.

Chemotherapien sollen die Metastasen im Körper in Schach halten.

Begleitet wurde Helga von "SOS"-Mitarbeiterin Nany Naumann-Hirt (r., 32) und Betreuerin Kathrin Löffler (l., 49).
Begleitet wurde Helga von "SOS"-Mitarbeiterin Nany Naumann-Hirt (r., 32) und Betreuerin Kathrin Löffler (l., 49).

Doch das wird nicht mehr lange gut gehen. Helga Tautenhahn: „Ich weiß, dass ich gehen muss - aber nicht heute. Heute bin ich glücklich und aufgeregt vor Freude über meinen Flug.“

„SOS“-Mitarbeiterin Nancy Naumann-Hirt (32) hatte den Flug organisiert – übrigens die 15. Hilfsaktion des 2002 gegründeten Vereins.

Mit dabei waren Tautenhahns Betreuerin Kathrin Löffler (49) vom Chemnitzer Hospizverein Domus und die ehrenamtliche Begleiterin Ursula Klar.

Die beiden Frauen waren weniger begeistert: „Ich habe Flugangst“, sagte Kathrin Löffler. „Aber was tut man nicht alles für seine Patienten.“ Da musste sogar Helga Tautenhahn schmunzeln.

Sie nahm die Hände beider Begleiterinnen und sagte: „Ich bin ja bei Euch.“

Locker begrüßte Pilot Sven Jans (43) seinen besonderen Passagier. „Das wird ein schöner Flug“, versprach er und packte die drei Frauen in die Cessna 172.

Winkend und lachend hob Helga Tautenhahn ab. Ein Traum wurde wahr - „vielleicht doch nicht ihr letzter“, hofft Nancy Naumann-Hirt.

Fotos: Maik Börner


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0