Furchtbarer Fund! Auto mit Frauenleiche in Teich entdeckt

Die Feuerwehr suchte den Teich nach möglichen weiteren Opfern ab. (Symbolbild)
Die Feuerwehr suchte den Teich nach möglichen weiteren Opfern ab. (Symbolbild)

Lippe - Am Mittwochmorgen ist in einem Teich auf einem Gutsanwesen an der B1 zwischen Blomberg und Barntrup ein Auto gefunden worden. Im Fahrzeug fanden die Helfer eine 27-Jährige, für die jede Hilfe zu spät kam.

Die Polizei sucht jetzt dringend Zeugen, die Hinweise auf den Unfall geben können. Entdeckt wurde der auberginefarbene Hyundai i10 gegen 7 Uhr hinter einer langgezogenen Rechtskurve, einige Hundert Meter vor dem Abzweig "Frettholz" in Richtung Barntrup.

Die Beamten vermuten, dass die 27-Jährige aus Bad Pyrmont aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über das Auto verloren hat, über den Fuß-/Radweg nach rechts von der Straße abkam, eine Buschreihe sowie einen Zaun durchbrach und gegen mehrere Bäume prallte.

Der Wagen landete schließlich im angrenzenden Teich, der von der Straße aus nicht zu sehen ist. Der Innenraum war nicht geflutet. Bei der Kollision hat die junge Frau schwere Verletzungen davon getragen, die sie nicht überlebt hat.

Die Tauchergruppe der Feuerwehr Lemgo suchte das Gewässer nach möglichen weiteren Opfern ab, fand aber niemanden. Die 27-Jährige hatte noch bis kurz nach Mitternacht Kontakt zu anderen Personen, danach nicht mehr.

Wem der Hyundai zwischen Mitternacht und 7 Uhr morgens aufgefallen ist, insbesondere auf der B1, oder wer sonst sachdienliche Hinweise oder Beobachtungen im Zusammenhang mit dem tragischen Unfall gemacht hat, kann sich unter der Telefonnummer 05261/9330 mit der Polizei in Lemgo in Verbindung setzen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0