32-Jähriger droht Schülerin mit Messer und belästigt sie

Vor allem Schüler nutzen die Unterführung zwischen dem Gymnasium und dem Marktkauf.
Vor allem Schüler nutzen die Unterführung zwischen dem Gymnasium und dem Marktkauf.

Löhne - Etwas mehr als acht Monate ist es her, dass ein 32-Jähriger eine Schülerin in Löhne mit einem Messer bedroht und sexuell belästigt haben soll. Vor dem Herforder Schöffengericht muss sich der Mann bald verantworten.

Gegen 13 Uhr soll der 32-jährige Mann aus dem pakistanischen Karachi am 21. Mai 2017 mit einem Fahrrad durch die Unterführung an der Albert-Schweitzer-Straße zwischen Gymnasium und Marktkauf gefahren sein. Dabei habe er die Schülerin angesprochen.

Das Mädchen reagierte aber nicht, stand auf und wollte weggehen. Daraufhin soll er ihr das Handy aus der Hand geschlagen, sie mit einem Messer bedroht und dann auch noch versucht haben, sexuelle Handlungen an ihr vorzunehmen.

Sie wehrte sich, konnte entkommen und trat ihm vorher noch ins Gesicht. Später erkannte sie ihn auf der Straße wieder und rief die Polizei, die den Mann festnahm. "Ich war nicht da, ich war am Busbahnhof in Bad Oeynhausen", wird er in der Neuen Westfälischen zitiert.

Außerdem sollen Handybilder beweisen, dass er zur Tatzeit mit seinem Mitbewohner zusammen war. Die seien allerdings von 18 Uhr, so sein Anwalt. Trotzdem wird jetzt zunächst der Mitbewohner als Zeuge verhört und der Prozess bis dahin ausgesetzt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0