Buchholz: Bei der Freundin rausgeflogen und ins Gefängnis eingezogen Neu Fortunas Funkel zu Vertrags-Posse: Vertrauen ist verloren gegangen Neu Frau sticht 13 Mal auf Freund mit Messer ein, jetzt will er sie heiraten Neu Übler Streit um Bonnie Stranges Babys: Das sagt ihr Neuer! Neu Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 13.323 Anzeige
8.265

Aus und vorbei! Darum wirbt dieses Kopftuch-Model nicht mehr für L'Oreal-Shampoo

Vor wenigen Tagen war Bloggerin Amena Khan im Netz überall präsent. Für L‘Oreal machte sie Shampoo-Werbung - als Kopftuchträgerin! Das ist jetzt vorbei.

Von Patrick Hyslop

Alleine auf Instagram folgen 579.000 Menschen der Beauty-Bloggerin Amena Khan.
Alleine auf Instagram folgen 579.000 Menschen der Beauty-Bloggerin Amena Khan.

London/Paris - Sie trägt Kopftuch und war für den Kosmetikkonzern L'Oreal das Gesicht einer neuen Shampoo-Kampagne. Doch nun ist die Bloggerin Amena Khan ausgestiegen. Grund: anti-israelische Tweets.

Die Nachricht hatte vor wenigen Tagen für jede Menge Gesprächsstoff in den sozialen Medien gesorgt: Die britische Beauty-Bloggerin Amena Khan warb für L'Oreal-Shampoo. Als Trägerin eines sogenannten Hijab, also eines islamischen Kopftuches.

In der der britischen Vogue warf Khan die Frage auf, warum angenommen werde, dass Frauen, die ihre Haare nicht zeigen, sie auch nicht pflegten. "Umgekehrt hieße das ja, dass jeder, der sein Haar zeigt, es nur pflegt, um es anderen zu zeigen."

Gegenüber dem Modemagazin betonte sie, dass sie ihr Haar zwar in der Öffentlichkeit verhülle, aber etwa daheim ohne Kopftuch herumlaufe. Und dass ihr ihre Haare wichtig sein, ob sie nun von anderen gesehen würden oder nicht.

Tweets gegen Israel

Nun, wenige Tage später, macht Khan mit anderen Schlagzeilen von sich reden. Laut New York Post sind alte Tweets der Bloggerin aufgetaucht, in denen sie anti-israelische Kommentare abgibt. Die Nachrichten stammen demzufolge aus dem Jahr 2014 und seien mittlerweile gelöscht worden.

Auf Screenshots, welche die Post veröffentlicht hat, äußert sich Khan in deutlichen Worten zu Israel und dem Umgang mit den Palästinensern. An einer Stelle heißt es da "Israel ist ein illegaler Staat". An einer anderen "Israel ist ein finsterer Staat" und schließlich beschimpft sie den Judenstaat als "Kindermörder".

Auf Twitter entschuldigt sich die Bloggerin für ihre Tweets und begründet die Löschung der alten Nachrichten: "Ich habe mich dazu entschlossen, sie zu löschen, weil sie nicht die Botschaft der Harmonie repräsentieren, für die ich stehe." In demselben Tweet verkündet sie auch, aus der L'Oreal-Kampagne ausgestiegen zu sein.

Fotos: Screenshot Instagram.com/AmenaOfficial

Grandioses Torfestival: Klopps Liverpool ringt Crystal Palace nieder! Neu Schnee, Eisregen und Gewitter: Wintersturm führt zu heftigem Verkehrschaos Neu Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 7.967 Anzeige Nach langer Reise: Migranten (13, 14) am Hauptbahnhof aufgegriffen Neu 13-Jährige wollte zur Schule und kam nie dort an: Wo ist Luciana? Neu Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn Anzeige 30 Jugendliche verwüsten Bahnhof und sorgen für Großeinsatz Neu Grusel-Bilder: 100 Feuerwehrleute kämpfen gegen meterhohe Flammen Neu Mutter und Sohn tot in Wohnung gefunden: Polizei tappt im Dunkeln Neu Schock für DAZN-Kunden: "Bitte nicht!" Neu Mann sticht Ex mit Messer nieder: Passant zeigt krasse Zivilcourage Neu
Seit über zwei Jahren kein rosa Jogginganzug mehr: Vermisst Ilka Bessin Cindy aus Marzahn? Neu Trennung bei Sachsens heißester Polizistin: Sie ist wieder Single Neu
Mann geht in Bar, erschießt 39-Jährigen und ist noch immer auf der Flucht 1.734 Panne bei Dschungelcamp! Habt Ihr sie bemerkt? 4.496 Millionen-Spritze von Facebook für die Erforschung künstlicher Intelligenz 65 Eltern verlieren ihr Kind, sechs Jahre später wird alles noch schlimmer 2.546 Autos rasen frontal ineinander: Zwei Menschen sterben 2.852 Nach Fluchtwelle: Herzschlagdetektor soll Gefängnisausbrüche verhindern 153 Verzögerung bei der Rettung von Julen, Experte: Nicht ausgeschlossen, dass er noch lebt 5.102 Beerdingungs-Drama bei Fritz Weppers Ehefrau Angela 5.129 Süße Liebeserklärung im Dschungel: GZSZ-Felix bricht in Tränen aus 374 Ältester Mann der Welt mit 113 Jahren gestorben 866 Nach Amputation: Hund der Geissens lebt auf 3 Beinen! 676 Brandstifter sieht keinen Ausweg mehr und springt vom Dach 1.534 Frau verlässt ihr Haus und wird von Elefant totgetrampelt 919 Chef bestraft Mitarbeiterinnen in aller Öffentlichkeit 2.043 Unbekannte dringen in Tempel ein und erschießen Mönche mit Sturmgewehren 1.493 Cottbus: "Stopp der Flüchtlingszuweisung war wichtiges Signal" 2.146 Frontalcrash: 30-Jährige stirbt noch in den Trümmern 3.445 Studenten haben Probleme mit "Aufschieberitis" 57 Brasilianer Caiuby weiterhin abgetaucht: Zukunft beim FC Augsburg "offen" 71 Betrunkener Mercedes-Fahrer baut Unfall auf A4, flüchtet und lässt schwer verletzte Familie zurück 20.896 Deutsche-Post-Chef: Jeder Job könnte bald von einer Maschine übernommen werden 3.588 75-Jähriger springt bei Brand in Altenheim aus Fenster 2.071 Update Was der Kölner Kardinal Woelki von Helene Fischer lernt 1.077 Hochzeitsgäste feiern mit Auto-Korso: Plötzlich fallen Schüsse 3.485 Stadt beantragt Jagd auf Nerv-Nager! 203 Rapper vergewaltigte und tötete 21-jährige Studentin 4.482 Das hat Schauspieler Samuel Koch im Gefängnis gemacht! 1.086 Will Real Madrid im Sommer Jogi Löw verpflichten? 879 Findet die CSU unter Söder wieder zu alter Stärke? Das sagen die Deutschen 216 Polizist wird bei Einbrecher-Jagd gerammt und eingeklemmt 3.322 Mondfinsternis am Montagmorgen: So seht Ihr sie und so wird das Wetter! 1.531 Update Mann und Affäre sollen Mutter (29) erstochen haben, weil sie keinen Dreier will 3.995 Streit eskaliert: Mann fährt mit Jeep in Menschengruppe 3.460 Update Forscher untersuchen Grund dieser beliebten Meeres-Höhle und machen Horror-Entdeckung! 6.095 Wo bleiben die neuen Songs? Deshalb lässt ABBA ihre Fans zappeln 2.247 Flucht vor der Kälte: Dieser Fussballclub lässt Obdachlose im Stadion übernachten 1.157 Starkes Erdbeben versetzt Ortschaft in Panik: Zwei Tote 1.850