Höllische Qualen! Windhunde bei lebendigem Leib gekocht!

Dieser Windhund wurde in letzter Sekunde gerettet.
Dieser Windhund wurde in letzter Sekunde gerettet.

Großbritannien/ Macau (China) - Unglaubliche Qualen müssen "ausrangierte" Windhunde aus Großbritannien ertragen. Für viel Geld werden die Tiere nach Macau in China verschifft, wo sie teilweise bei lebendigem Leib unter höllischen Qualen gekocht werden!

Gegenüber dem "Mirror" schildert die Aktivistin Kerry Elliman, was sie in den letzten fünf Jahren für furchtbare Szenen mitansehen musste: "Ich habe Videos gesehen, wo die Hunde lebendig gekocht werden..."!

Und weiter: "...Du konntest sie schreien hören. Es war grauenvoll ... wenn Windhunde nicht mehr rennen können, ist ihr Fleisch alles, wofür sie noch gut sind."

Erst am Donnerstag schaffte es Elliman neun Windhunde vor dem grausamen Tod zu retten. Eines der Tiere sieht man auf den Fotos, die auf Facebook veröffentlicht wurden.

Erst müssen die Tiere ihr Leben lang Wettrennen laufen und dann enden sie unter so grausamen Umständen.

An den vielen Wunden, sieht man, dass das Tier viel Leid ertragen musste.
An den vielen Wunden, sieht man, dass das Tier viel Leid ertragen musste.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0