Mann holt sich vor zwei Frauen einen runter: Unfassbar, wie die eine reagiert

Cabo Frio (Rio de Janeiro, Brasilien) - Eigentlich wollte Joyce Vieira (26) mit einer Freundin am Praia do Braga in Ruhe ein paar schöne Strandbilder knipsen. Doch das kurze Fotoshooting endete in einer krassen Prügelattacke.

Bilder auf Twitter zeigen die Prügelattacke.
Bilder auf Twitter zeigen die Prügelattacke.  © Screenshot/twitter

Denn als die beiden bereits ein paar Schnappschüsse getätigt hatten, bemerkte die 26-Jährige plötzlich ein seltsames Stöhnen am Wegesrand. Als sich die beiden Frauen den Geräuschen näherten, entdeckten sie einen Mann, der direkt vor ihren Augen masturbierte. Das berichtet unter anderem "The Source".

"Er stand einfach am Weg, wo auch Leute an ihm vorbeigingen. Sogar auch Kinder", erzählte die junge Frau. Das brachte Joyce, die MMA-Kämpferin ist, in Rage. Sie stellte den masturbierenden Mann zur Rede. Als dieser aber nicht reagierte, konnte sich die Brasilianerin nicht mehr halten und schlug dem Mann mit der Faust ins Gesicht.

Passanten, welche die Szenerie beobachteten, fotografierten die krasse Prügelattacke. Auf Twitter ist zu sehen, wie die MM-Kämpferin den Mann übel attackiert.

Danach kontaktierten die beiden Frauen die Polizei. Die nahm den Übeltäter zwar fest, ließ ihn kurze Zeit später aber wieder frei.

Der Grund: Der Verdächtige erzählte, dass er nicht masturbierte, sondern lediglich urinierte. Dann sei er von der 26-Jährigen verprügelt worden. Die Polizei will den Fall später nochmal aufnehmen.

Joyce ist MMA-Kämpferin.
Joyce ist MMA-Kämpferin.  © Screenshot/Instagram/eujoycevieira

"Wir fühlen uns machtlos. Es ist sehr seltsam, weil er in der gleichen Stadt wie ich lebt und wer weiß, ob er dieselben Orte aufsucht, wie ich", sagte Joyce lokalen Medien.

Nach dem Vorfall erhielt die MMA-Kämpferin viele Nachrichten von Frauen, die ähnliches erlebt haben. Einige schrieben, dass sie keine Anzeige gemacht hätten, weil nichts passiert wäre.

Die Brasilianerin erzählte, dass sie so gehandelt habe, weil der Mann nicht mit sich reden ließ und er nicht mit dem Onanieren aufhörte.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0