Mann missbraucht 14-Jährige, doch eine Sache hat er nicht bedacht!

Ein 14-jähriges Mädchen wurde in München von einem 29-jährigen Asylbewerber missbraucht (Symbolbild).
Ein 14-jähriges Mädchen wurde in München von einem 29-jährigen Asylbewerber missbraucht (Symbolbild).  © 123RF

München - Ein 14 Jahre altes Mädchen hat am Montagmorgen in München einen echten Alptraum erlebt. Als die Jugendliche am Riemer See spazieren ging, kam ein ihr unbekannter Mann auf sie zu, bat sie, ihm Deutsch beizubringen, umarmte und küsste sie.

Obwohl das Mädchen versuchte, den Mann mit den Unterarmen wegzudrücken, machte dieser laut Angaben der Polizei immer weiter, griff der 14-Jährigen an die Brust und gab ihr gegen ihren Willen einen Zungenkuss.

Dann machte der junge Mann jedoch einen gewaltigen Fehler, der ihn später überführen sollte. Er gab dem Mädchen einen Zettel mit seinem Vornamen und seiner Telefonnummer, um ein erneutes Treffen zu vereinbaren.

Dieses kam tatsächlich zustande, wurde aber von der Polizei überwacht. Anschließend nahmen die Beamten den 29-Jährigen fest.

Es handelte sich um einen sierraleonischen Staatsangehörigen, der derzeit in einer Flüchtlingsunterkunft untergebracht ist. Er wurde vor Ort festgenommen und in eine Haftanstalt gebracht werden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0