Schwerer Unfall in Bad Schandau! Wanderer stürzt in sieben Meter tiefe Felsspalte

Ein 63-Jähriger ist beim Wandern in der Sächsischen Schweiz verunglückt.
Ein 63-Jähriger ist beim Wandern in der Sächsischen Schweiz verunglückt.  © DPA

Bad Schandau - Ein Wanderer ist in der Sächsischen Schweiz in eine Felsspalte gestürzt und hat sich dabei verletzt.

Der 63-Jährige sei am Wochenende allein am Carolafelsen in den Affensteinen bei Bad Schandau unterwegs gewesen, sagte ein Sprecher der Rettungsleitstelle am Montag. Zuvor hatte die Sächsische Zeitung berichtet.

Demnach rutschte der Mann am Samstagabend sieben Meter tief in die Spalte und konnte sich aus eigener Kraft nicht befreien, er wurde am Kopf sowie im Gesicht verletzt.

"Vor allem wegen der einbrechenden Dunkelheit ein schwieriger Einsatz", sagte der Sprecher. Ein Hubschrauber der Bundespolizei musste die Unfallstelle ausleuchten, damit die Bergwacht den 63-Jährigen mit Hilfe einer Korbtrage und Seilsicherung bergen konnte.

Ein Ehepaar hatte den Mann gefunden und die Bergwacht alarmiert.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0