Club macht nach Razzia dicht! Das erwartet den Betreiber

Melle - Die Großraumdisco "Naava Club" in Melle bleibt nach einer Razzia der Polizei bis auf weiteres geschlossen.

Das Naava ist ein beliebtes Partyziel für Feierwütige aus der ganzen Region - auch aus OWL.
Das Naava ist ein beliebtes Partyziel für Feierwütige aus der ganzen Region - auch aus OWL.

Das hat der Club am Freitagnachmittag auf ihrer Facebook-Seite bekannt gegeben. Dort hieß es, dass bei der Razzia die Polizei, die Stadt Melle und das Bauamt mit vor Ort war.

"Dabei haben die Ämter ein paar Mängel festgestellt. Wir haben es diese Woche leider nicht geschafft diese Mängel zu beheben", erklärte der Club. Aus diesen Gründen bliebe der Club vorläufig dicht.

Eine Neueröffnung sei bisher nicht terminiert. Zunächst müssten alle Mängel behoben werden. "Die Sicherheit unserer Gäste geht natürlich vor. Wir arbeiten auf Hochtouren diese Punkte zu beheben", hieß es weiter.

Die Neue Osnabrücker Zeitung sprach von "erheblichen Sicherheits- und Hygienemängeln". Außerdem seien bei der Razzia die Steuerfahndung dabei gewesen.

Der Club aus dem Landkreis Osnabrück stand schon häufiger in den Schlagzeilen. Mehrfach kam es zu Massenschlägereien vor der Tür. Im April 2017 prügelten Männer einen Gast fast zu Tode (TAG24 berichtete) und an Weihnachten 2016 wurden drei Männer schwer verletzt und zehn weitere leicht (TAG24 berichtete).