So ungerecht werden Männer behandelt: Er setzt sich für ihre Gleichstellung ein 1.349
RB-Leipzig-Stürmer Timo Werner: FC Barcelona jagt den Goalgetter! Top
Junge (3) ertrinkt bei Kindergarten-Ausflug: Sein Leichnam wird obduziert Top
Knast-Rapperin Schwesta Ewa: Rührender Song für ihre kleine Tochter Aaliyah Top
Hund von Bulldogge getötet! Caro und Andreas Robens in tiefer Trauer Top
1.349

So ungerecht werden Männer behandelt: Er setzt sich für ihre Gleichstellung ein

Männern wollen sich in Nürnberg eine Lobby schaffen

In einer Landesarbeitsgemeinschaft haben sich Fachleute vernetzt, um den Interessen von Jungen und Männern mehr Gehör zu verschaffen.

Nürnberg - Wo findet ein Mann, der häusliche Gewalt erleidet und sich schämt, Hilfe? Mit wem berät sich ein von seiner Frau getrennter Vater, wie er einen guten Kontakt zu seinem Kind aufrechterhalten kann? Wohin wendet sich ein 17-Jähriger, der homosexuell ist, sich noch nicht geoutet hat und gemobbt wird?

Der Diplom-Sozialpädagoge Matthias Becker ist der erste kommunale Männerbeauftragte Deutschlands.
Der Diplom-Sozialpädagoge Matthias Becker ist der erste kommunale Männerbeauftragte Deutschlands.

Drei Lebenssituationen, in denen Männer nach Ansicht von Matthias Becker Diskriminierung erfahren. Zusammen mit 16 Kollegen aus Jugendarbeits- und Gleichstellungsstellen in Bayern hat der Männerbeauftragte der Stadt Nürnberg die Landesarbeitsgemeinschaft Jungen- und Männerarbeit gegründet, um den Belangen von Jungen und Männern auf politischer Ebene mehr Gehör zu verschaffen.

Während bei der Gleichstellung der Frauen in den vergangenen 30 Jahren enorme Fortschritte gemacht worden seien, würden Jungen und Männer in vielen Bereichen benachteiligt, sagt er. Die vorherrschenden Rollenklischees grenzten die Möglichkeiten des angeblich starken Geschlechts ein. Viele Männer wollten heute etwa Familie und Beruf anders leben als ihre Väter, widersprächen damit aber den gesellschaftlichen Stereotypen.

"Wenn ein Mann in Teilzeit arbeitet, reagieren viele mit Unverständnis, weil es das Modell in ihren Köpfen nicht gibt. Das heißt: Das Patriarchat unterdrückt nicht nur Frauen, sondern auch Männer", sagt der Sozialpädagoge.

Der Landesarbeitsgemeinschaft gehe es nicht darum, den Frauen die erkämpften Gleichstellungsrechte wieder abzunehmen, sondern darum, "geschlechterbedingte Macht- und Gewaltstrukturen" auf beiden Seiten abzubauen, betont Becker. Perspektivisch sollte sich in Bayern ein zentraler Männerbeauftragter um die Interessen von Jungen und Männern kümmern.

Beispiel häusliche Gewalt: Obwohl 20 Prozent der Fälle von Frauen ausgingen, werde das Thema Männer in der Opferrolle tabuisiert. Männer hätten Angst, dass ihre Männlichkeit in Frage gestellt wird, wenn sie sich damit jemandem offenbarten.

"Frauen können in solchen Fällen in Frauenhäusern Schutz suchen, es gibt aber keine Männerschutzwohnungen", kritisiert Becker.

Häusliche Gewalt oder Sorgerecht: In vielen Situationen ziehen Männer automatisch den Kürzeren

Männer als Opfer werden in der Gesellschaft tabuisiert, bei häuslicher Gewalt haben sie oft Angst sich jemandem anzuvertrauen. (Symbolbild)
Männer als Opfer werden in der Gesellschaft tabuisiert, bei häuslicher Gewalt haben sie oft Angst sich jemandem anzuvertrauen. (Symbolbild)

Beispiel gemeinsames Sorgerecht: Das gibt es nur für verheiratete Eltern. Ledige Väter müssen es mühsam vor Gericht erstreiten, wenn die Mutter einem gemeinsamen Sorgerecht nicht zustimmt.

"Es ist nicht mehr gesellschaftsadäquat, dass Mütter automatisch das alleinige Sorgerecht erhalten, wenn sie nicht mit dem Vater des Kindes verheiratet sind", meint Becker, selbst Vater von drei Jungen. Wollten Väter das Sorgerecht einklagen, müssten sie vor Gericht begründen, warum es für das Kindeswohl besser sei, wenn sie sich an der Erziehung beteiligen. "Begründet werden müsste doch vielmehr, warum ein Vater das Sorgerecht nicht bekommen soll. Das ist eine rechtliche Ungleichstellung, die vor allem dann schwierig wird, wenn sich das Paar trennt."

Becker ist seit 2016 der Männerbeauftragte der Stadt Nürnberg - er war damals der Erste im Freistaat. Auf seiner Visitenkarte nennt sich das aber "Ansprechpartner für Männer", denn es soll keine Konkurrenz zur Bezeichnung der Frauenbeauftragten entstehen. Inzwischen gibt es eine ähnliche Stelle in Augsburg.

Scheiterten Familien, erlebten Männer das häufig als Niederlage, schildert Becker typische Fälle aus seiner Praxis. Männer hätten Angst, an Status und Ansehen zu verlieren, weil gesagt werde "Du hast es nicht drauf als Mann, du konntest Deine Familie nicht zusammenhalten".

Frauen dagegen erhielten in diesen Situationen aus ihrer Umgebung meist Solidarität, ihnen stünden kommunale und ehrenamtliche Hilfsangebote zur Verfügung.

Diskriminierung: Frauen erhalten in Notsituation leichter Hilfe als Männer

Während Frauen ihr Leben wie einen Kreis organisierten und ihre identitätsstiftenden Faktoren häufig mehrmals im Leben verschieben - etwa aus dem Beruf aussteigen und in die Erziehungszeit wechseln, dann wieder zurück - bauten sich Männer ihr Leben wie eine Pyramide auf. "Wenn dann daraus ein Lebensbereich herausbricht - Familie, Beziehung oder Arbeit - gerät das gesamte Modell in Schräglage", erklärt Becker.

Männer definierten sich noch immer fast ausschließlich über ihre berufliche Stellung und versuchten oft ein Leben lang, die an sie gestellten gesellschaftlichen Erwartungen zu erfüllen. "Das Stereotyp ist der Mann als Ernährer, Beschützer, Leistungserbringer, Welterklärer."

Die Folgen seien häufig eine riskantere und ungesündere Lebensweise, die am Ende eine kürzere Lebenserwartung zur Folge habe. Von Suiziden seien Jungen und junge Männer drei bis viermal häufiger betroffen als gleichaltrige Frauen, sagt Becker.

Strukturelle Benachteiligungen von Männern sind also in vielen gesellschaftlichen Bereichen zu entdecken. Beispiel männliche Erzieher: In Kindergärten und Kitas stünden sie unter dem Generalverdacht, pädophil zu sein, kritisiert Becker.

Einige Träger hätten die Regel aufgestellt, dass Männer Kinder in der Krippe nicht alleine wickeln dürfen. "Das ist Diskriminierung nach Geschlecht."

Fotos: DPA

Inventur-Ausverkauf bei MEDIMAX! Jetzt gibt's Fernseher & Co. mega günstig 13.079 Anzeige
Deshalb ist Miracoli die "Mogelpackung des Jahres"! Top
Polizeiwagen mit Käse beworfen: Auch Ochsenknecht-Sohn verdächtigt! Top
Dieses Möbelhaus kann sich gerade vor Aufträgen nicht retten. Der Grund ist... 6.095 Anzeige
Milchpumpe im Auto: Amira Pocher zeigt Baby-Alltag Neu
Ashley Graham: Jetzt ist das kurvige Model Mama geworden Neu
Hightech-Firma in Dresden-Klotzsche braucht Eure Unterstützung 1.372 Anzeige
Oh la la! Welche TV-Schönheit zeigt sich denn hier mit perfekter Bikini-Figur? Neu
Mordverdacht: Zwei Tote in Wohnung in Köln entdeckt! Neu
Bis 53% Rabatt: Bevor mein Laden schließt, setze ich den Rotstift an! 14.475 Anzeige
Vater tötet Kojoten mit bloßen Händen, als der sein kleines Kind (2) angreift Neu
Von der Bühne ins TV: Vanessa Mai steht mit "Tatort"-Star vor der Kamera Neu
1. FC Köln beim BVB: Timo Horn über Erling Haaland und seinen Meister-Favoriten Neu
Darum lohnt sich ein Einstieg in diesem Unternehmen besonders! 18.379 Anzeige
Philipp von "Hochzeit auf den ersten Blick": Er hatte was mit 280 Frauen! Neu
Brücke einfach nicht gefunden? Irrfahrt endet für Opel-Fahrer (60) in einem Bach Neu
"Kleebab"-Team mit großem Herz: In diesem Imbiss gibt es eine ganz besondere Aktion Neu
Vater tobt mit Sohn (4) auf Bett, als plötzlich ein Schuss fällt: Kind in Lebensgefahr Neu
Blindgänger in Köln-Deutz: Achtung Bahnfahrer, RTL geräumt, Entschärfung beginnt 280 Update
Krass! So sah YouTube-Star MontanaBlack noch vor wenigen Jahren aus 1.650
Feuerhölle: Elf Menschen sterben bei Brand in Holzhaus! 1.880
Wintertransfer beim FC Bayern: Bedient sich der Rekordmeister bei Real Madrid? 1.157
Tierhasser zerstören Bienenstöcke: Tausende Bienen erfrieren qualvoll 2.008
Nach sechs Jahren Schweigen: Jana Heinisch packt über GNTM-Verträge aus 4.590
Mysteriöser Mord in Blankenfelde: Verdächtiger (59) ist im Ort kein Unbekannter 2.379
Eine Milliarde Tiere sterben bei Buschbränden in Australien: Zoos im Südwesten spenden 407
DFB-Sportrichter Lorenz: Darum wird die Bundesliga immer fairer 307
Schockstudie: Jedes vierte Schulkind hat psychische Probleme 754
Warum Dein Hund im Winter besser kein "Sitz" machen sollte 769
Trauer um "Rosenheim-Cop" Hannesschläger (†57): So nehmen Freunde und Fans Abschied 2.334
Weiterer Todesfall in China: Gefährliche Lungenkrankheit breitet sich aus 1.596
DSDS: Haut Transe Dolicha Dieter Bohlen mit "Doggy" vom Stuhl? 1.096
Nichtmal eigenes Bett: 187-Chef Bonez MC macht unglaubliches Geständnis 8.125
"In aller Freundschaft": Wird Schwester Miriams Partnerin Rieke sterben? 1.504
Häftlinge aus Abschiebeknast geflüchtet: Jetzt wird die Mauer umgebaut 2.299
Bitteres Geständnis: Diese Sicherheitslücke im Grünen Gewölbe war lange bekannt 14.172
Robert Downey Jr. präsentiert "Die fantastische Reise des Dr. Dolittle": Für einen Tag wäre er gerne... 241
Liebesexpertin rät zu Sex-Plan, um gegen Langeweile vorzugehen 1.464
Welches schöne Girlie präsentiert sich hier vorm blauen Pool? 2.870
"Die Wütenden - Les Miserables" ist ein brachialer Ghettofilm! Polizei in arger Bedrängnis 814
Tödliches Unglück in Tirol: Zwei Deutsche sterben bei Ski-Unfall 3.656
Was macht die Frau denn da? Typ dreht durch, als er das sieht 2.125
Hund und Frauchen geraten bei Spaziergang in heimtückische Falle 2.254
Hund verschluckt wertvollen Diamantring: Wie kommt er da nur wieder raus? 555
Nach Mundkrebs: Sängerin lässt sich neue Zunge aus diesem Teil ihres Körpers einsetzen 4.160
Verstoßener Hund läuft Auto nach, dann wird es richtig bitter 3.017
Horoskop heute: Tageshoroskop für Dienstag 21.01.2020 21.367
Dschungelcamp 2020: Alle Infos und Teilnehmer zur neuen Staffel 5.291
Dschungelcamp Tag 11: Eskalation in der Danni-Show! "Es war großartig" 13.673
Warum sich Mutter und Tochter so freizügig auf Twitter zeigen 5.567
Comedian Felix Lobrecht verspottet im Krefelder Zoo getötete Affen auf das Übelste 10.065