Diese Schwestern lassen Frauenträume wahr werden

Paderborn - Die Schwestern Rebecca Schmitz (30) und Lorena Lange (25) aus Paderborn haben sich ihren Traum erfüllt: ein eigenen Brautmodengeschäft. Nun sind die zwei auch bei der VOX-Sendung "Zwischen Tüll und Tränen" zu sehen.

Rebecca Schmitz (30/li.) und Lorena Lange (25/2.v.li.) haben sie im letzten Jahr ihren eigenen Traum erfüllt.
Rebecca Schmitz (30/li.) und Lorena Lange (25/2.v.li.) haben sie im letzten Jahr ihren eigenen Traum erfüllt.

Bei der Show geht es darum, dass zukünftige Bräute ihr Traumkleid finden sollen und so zwischen "Tüll und Tränen" stecken. Ein Teil ist nun auch der Laden "BeccaLoreen" aus Ostwestfalen.

Anfang 2017 eröffneten die beiden Schwestern das Geschäft und erfüllten sich ihren Traum in der Paderborner Innenstadt. Knapp 300 Braut- und Abendkleider haben sie ausgestellt.

"Wir haben uns mit einem kurzen Video für die Sendung beworben. Das erste Mal gedreht wurde bereits im Herbst", erklärte Lorena Lange der Neuen Westfälischen über ihre Bewerbung, die an VOX ging.

Insgesamt wurde schon für drei Folgen gedreht, ausgestrahlt wurden bisher nur zwei. "Die Dreharbeiten waren natürlich aufregend", so die 30-jährige Rebecca Schmitz.

Die Aufregung herrschte nicht nur bei den Inhaberinnen, sondern natürlich auch bei den Bräuten. ""Aber es war eine tolle Erfahrung", sagte Schmitz im Anschluss. Die kleine Schwester musste dann noch zugeben, dass es komisch gewesen sei, sich selbst im Fernsehen zu sehen.

Damit die Zukünftigen ihr Traumkleid finden, planen Schmitz und Lange immer etwa 90 Minuten Beratung ein. "Ein Brautkleid kauft man schließlich nicht jeden Tag", so Lange.

Wie der TV-Name verrät, brechen zahlreiche Frauen in Tränen aus, die sich in ihrem Brautkleid zum ersten Mal sehen. Das sei allerdings nicht immer so, so die Paderbornerinnen. "Ob es das richtige Kleid ist, entscheidet in der Regel das Gefühl", sagte die große Schwester abschließend.