Urologe packt aus: Schrumpft der Penis eigentlich im Alter?

Was passiert im Alter mit dem Penis?
Was passiert im Alter mit dem Penis?

Kansas - Jung, straff, steif. Das ist leider nicht immer so. Eine Frage, die sich viele Männer stellen: Wird der Penis eigentlich im Alter kleiner? Schrumpeln die Hoden?

Das Magazin Esquire hat mit dem renommierten Urologen Dr. Ajay Nangia von der Medizinischen Universität in Kansas gesprochen. Sein Wissen kann viele Männer aufatmen lassen.

Der Penis werde im Alter normalerweise nicht kleiner, so der Mediziner. Lediglich kann es sein, dass er im erigierten Zustand etwas von seiner einstigen Größe einbüßt. Grund dafür können weniger sensible Nerven und ein veränderter Blutfluss sein. Bei Männern mit Bluthochdruck oder Diabetes, genauso wie bei Rauchern können die Erektionsstörungen jedoch besonders gravierend werden. Auch eine schlechte Ernährung begünstigt das.

Ein "kleinerer" Penis kann jedoch auch eine Art optische Täuschung haben. Hat sich der Mann mit steigendem Alter eine Wampe zugelegt, kann diese dem Glied schon mal schnell die Show stehlen: Der Penis wirkt dadurch kleiner.

Und was ist mit den Hoden? "Hängende Hoden" sind ein Mythos, so Nangia. Hier wird nichts größer und auch nicht länger. Nur faltiger wird die Verpackung der männlichen Kronjuwelen.

Übrigens: Penis-Probleme können ein Vorbote von ernsthaften Erkrankungen sein!

Dr. Nangia bezeichnet das Glied nämlich als "Blitzableiter". Hat ein Mann dauerhaft Erektionsstörungen kann dies ein Zeichen für Dysfunktion von Herz oder Hirn sein. Auch Schwankungen des Cholesterin-Spiegels dürften eine Rolle spielen.

Man(n) sollte sich also nicht schämen, sondern lieber etwas tun. Beispielsweise das Gesundheits-Level des eigenen Lebensstils zu optimieren oder (zur Sicherheit) einen Arzt konsultieren.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0