Plattenhardt von Mitspielern gemobbt? WM-Traum wird zum Solo-Albtraum

Moskau/Berlin - Mit 0:1 verliert die DFB-Auswahl das WM-Auftaktspiel gegen Mexiko (TAG24 berichtete) - und das verdient. Besonders tragisch - aus Berliner Sicht - der Auftritt von Hertha-Abwehr-Star Marvin Plattenhardt (26).

Eine geschlossene Einheit beim Mannschaftsfoto, doch mit dem Anpfiff war davon nichts mehr zu sehen.
Eine geschlossene Einheit beim Mannschaftsfoto, doch mit dem Anpfiff war davon nichts mehr zu sehen.  © Federico Gambarini/dpa

Ein schlechtes Spiel kann man dem gebürtigen Schwaben nun wirklich nicht vorwerfen, denn oft am Ball war er nicht.

Weil Jonas Hector (27, 1. FC Köln) wegen einer Grippe nicht spielen konnte, griff Löw auf den nominell zweiten Linksverteidiger zurück.

Gleich zum Auftakt ging damit ein lang gehegter Traum des 26-Jährigen in Erfüllung, der bei der Heim-WM 2006 noch als Balljunge im Stadion zuschaute.

Bei der Nationalhymne war ihm der Stolz ins Gesicht geschrieben. Euphorisch sang er mit - mit einem feinen Funkeln in den Augen und den dezent hochgezogenen Mundwinkeln.

Es hätte in der Tat für "Platte" nicht besser laufen können. Doch seine DFB-Kollegen auf dem Platz hatten offenbar andere Pläne mit ihrem Abwehrmann.

Zwei Flanken und ein Schuss: Mehr ließen seine "Team"-Kameraden nicht zu

Plattenhardt singt stolz die Nationalhymne mit.
Plattenhardt singt stolz die Nationalhymne mit.  © Federico Gambarini/dpa

Wirkliche Akzente im Spiel nach vorne setzte der Herthaner nicht.

Das deutsche Angriffsspiel konzentrierte sich vornehmlich auf die rechte Seite. Dort zog Joshua Kimmich (23) unermüdlich, aber auch erfolglos und frustriert, seine Bahnen.

Nach der dritten oder vierten Flanke haben die Mexikaner, die lautstark von der Fan-Überzahl im Moskauer Luschniki-Stadion angefeuert wurden, den Braten gerochen. Verlagerten das Spiel gut, stellten sich von Minute zu Minute besser auf den FC-Bayern-Spieler ein, der schlichtweg zu durchschaubar und einfallslos agierte.

Plattenhardt hingegen machte immer wieder auf sich aufmerksam. Er signalisierte seinen Mitspielern, dass er den Ball haben will, und zudem fast immer blank stand, gab es von Draxler, Kroos & Co kein Zuspiel.

Nur Leon Goretzka zeigte Mitgefühl für "Platte"

Enttäuscht geht Plattenhardt vom Platz. Für ihn kam Stürmer Mario Gomez vom VfB Stuttgart.
Enttäuscht geht Plattenhardt vom Platz. Für ihn kam Stürmer Mario Gomez vom VfB Stuttgart.  © Michael Probst/AP/dpa

Der 26-Jährige wurde in der 78. Minute. von Löw zugunsten von Sturm und Drang durch Mario Gomez ersetzt - ebenfalls ohne nennenswerte Besserung.

Plattes Schicht war damit zu Ende. Sichtlich enttäuscht, stiefelte er vom Platz, klatschte halbherzig die Auswechselspieler und den DFB-Stab ab.

Nur einer hatte offensichtlich Mitgefühl mit dem Berliner: Ex-Schalker und Neu-Bayer Leon Goretzka (23) nahm Plattenhardt in den Arm, spendete ihm Trost. Danach versank er in seinem Sitz mit leerem Blick.

Die Fans konnten weder den Wechsel, noch die Ignoranz nachvollziehen. So gab es auf der Facebookseite von Fußball-Bundesligist Hertha BSC Berlin kaum Verständnis.

"Platte wurde einfach nur ignoriert"

Selten gab es auf dem Platz Gespräche, wie das mit Mats Hummels.
Selten gab es auf dem Platz Gespräche, wie das mit Mats Hummels.  © Ina Fassbender/dpa

"Deutschland hat im Endeffekt mit 10 Mann gespielt, weil Platte einfach ignoriert wurde. Ist ja nicht so, dass er Flanken kann", kommentiert ein Fan das vom Verein geteilte Bild mit "Platte" und dem Ergebnis.

"Hätte man Platte mehr eingebunden, wäre es besser gelaufen", schreibt ein anderer. Andere Fans berufen sich auf "Die Mannschaft", wie die Nationalelf offiziell betitelt wird. "Wenn das 'Die Mannschaft' ist, die einen Mitspieler ignorieren und nicht in die Mannschaft mit einbinden, dann ist die WM für Deutschland schneller vorbei, wie manche denken".

Viele verteufelten den Bayern-Abwehr-Block, kritisierten Özil, Kroos oder Draxler scharf oder waren einfach nur vom "arroganten Auftreten" der DFB-Auswahl enttäuscht.

Ob wir den aus Filderstadt stammenden Plattenhardt bei der WM nochmal wiedersehen, ist stark von Hectors Genesung abhängig.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0