Kretschmer ist geimpft! Diesen Impfstoff hat er sich spritzen lassen

Dresden - Kurz vor Beginn des Impfgipfels von Bund und Ländern hat der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (45, CDU) seine erste Corona-Schutzimpfung erhalten.

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (45, CDU) in seinem Arbeitszimmer in der Staatskanzlei Dresden. (Archivbild)
Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (45, CDU) in seinem Arbeitszimmer in der Staatskanzlei Dresden. (Archivbild)  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

"Ich habe meine Erstimpfung mit #AstraZeneca bei meiner Hausärztin bekommen. Ein kleiner Piks mit großer Wirkung: Denn die #Impfung schützt nicht nur vor schweren Krankheitsverläufen, sie ist auch der Schlüssel raus aus der Pandemie", twitterte der 45-Jährige am Montagmittag.

In einem kurzen Video ist auch ein Gespräch Regierungschefs mit seiner Ärztin zu sehen.

Kretschmer fällt als Mitglied eines Verfassungsorgans in die dritte Priorisierungsgruppe. Sachsen hatte zudem vor kurzem die Impfpriorisierung bei AstraZeneca in Praxen aufgehoben.

Spahn macht Hoffnung: "Maskenpflicht draußen kann grundsätzlich entfallen"
Jens Spahn Spahn macht Hoffnung: "Maskenpflicht draußen kann grundsätzlich entfallen"

Bundeskanzlerin Angela Merkel (66, CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder wollten sich am Montagnachmittag für einen Impfgipfel zusammenschalten.

Bei der Videokonferenz sollte im Mittelpunkt stehen, welche Corona-Beschränkungen für Geimpfte und für von Covid-19 Genesene wegfallen könnten.

Kretschmer lässt sich bei seinem Piks filmen

Sachsen ist seit Wochenbeginn wieder negativer Spitzenreiter bei den Corona-Neuinfektionen bundesweit.

Die Wocheninzidenz stieg laut Robert Koch-Institut auf 232 (Stand: Montag, 3.09 Uhr) und lag damit so hoch wie in keinem anderen Bundesland.

Titelfoto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Michael Kretschmer: