Wirtschaftsminister Habeck besucht Lausitz: Proteste angekündigt

Berlin - Die Energiewende in der Lausitz beschäftigt am heutigen Dienstag eine Konferenz mit Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (54, Grüne) in Cottbus.

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (54, Grüne) ist am Dienstag bei einer Konferenz in Cottbus.
Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (54, Grüne) ist am Dienstag bei einer Konferenz in Cottbus.  © Monika Skolimowska/dpa

Es geht ab 8.55 Uhr um den Umstieg von Kohle auf erneuerbare Energien, aber auch um die kommunale Wärmewende und die wirtschaftliche Entwicklung der Region.

Angekündigt sind auch Bundesbauministerin Klara Geywitz (48, SPD) und der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Carsten Schneider (48, SPD), ebenso wie der Ministerpräsident aus Sachsen-Anhalt Reiner Haseloff (70, CDU), der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (48, CDU) und Brandenburgs Regierungschef Dietmar Woidke (62, SPD). Veranstalter ist der Energieverband BDEW.

Schon für den frühen Morgen sind Proteste am Veranstaltungsort Stadthalle angekündigt, wie die Polizei mitteilte.

Nach Abschaltung von Kohlekraftwerken: Robert Habeck hält Energieversorgung für gesichert
Robert Habeck Nach Abschaltung von Kohlekraftwerken: Robert Habeck hält Energieversorgung für gesichert

Die Organisatoren erwarten eine "niedrige dreistellige Zahl" von Teilnehmern sowie einen Traktor und einen Lastwagen. Zuletzt hatte es mehrfach scharfe Proteste gegen Grünen-Politiker gegeben.

Die Polizei rechnet mit Verkehrsbehinderungen. Sie will ab 7 Uhr die Straße direkt an der Stadthalle sperren, von 7.30 Uhr bis etwa 12 Uhr sollen dort auch keine Busse und Bahnen fahren.

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa

Mehr zum Thema Robert Habeck: